Facebook Pixel

Die schönsten Kinderlieder

Gemeinsames Singen gehört in jedem Kindergarten zur Tagesordnung. Die Erzieherinnen schätzen den pädagogischen Wert. Auch Zuhause bietet sich diese Beschäftigung an. Eine Sammlung der schönsten Kinderlieder und Weihnachtslieder finden Sie hier.

Kinder hören und singen gern Lieder.

Deshalb lieben wir Kinderlieder. Foto: mrPliskin, E+

Singen ist für die meisten Kinder der liebste Zeitvertreib. Schon die Allerkleinsten wippen begeistert auf Mamas Schoss, wenn diese ein Kinderlied anstimmt. Singen nimmt im Leben von Kindern einen grossen Stellenwert ein: An Festen wie Weihnachten will durch «O Tannenbaum» erst so richtig Stimmung aufkommen. Das gemeinsame Singen verbindet und schafft Atmosphäre.

Aber auch Wissensinhalte in Kinderliedern können vermittelt werden. Kinder lernen so auf lustige Art und Weise dazu. Sie erfahren durch «Backe backe Kuchen» welche Zutaten in einen Kuchen gehören, bei der «Vogelhochzeit» lernen sie verschiedene Vogelarten von der Meise bis zum Sperber kennen. Jedes Kinderlied erzählt eine Geschichte, die mit einer Melodie angestimmt wird. 

Es gibt lustige Kinderlieder, Kinderlieder zum Mitsingen, fröhliche Kinderlieder und Schlaflieder. Allesamt sollen den Kindern gefallen und ihnen die Musik und Sprache näher bringen. Manche Kinderlieder verleiten sogar zum Tanzen. 

Lieder wie «Drei Chinesen mit dem Kontrabass» und «Auf der Mauer auf der Lauer» haben einen gewissen Witz. Die Kinder sind mit Freude und viel Spass bei der Sache.

Doch nach wir vor ist es schön, die Kinderlieder auch aus traditionellen Liederbüchern vorzusingen und Kinder dazu anzuregen, Reime und Noten mitzuverfolgen. 

Denn Singen fördert das Sprachgefühl, erweitert den Sprachschatz und regt das Erinnerungsvermögen an. Durch gemeinsames Musizieren werden religiöse Werte vermittelt, die wiederum einen Zugang zum Glauben schaffen. Alte Kinderlieder werden von Generation zu Generation weitergegeben. «Schlaf Kindlein schlaf» hat schon die heutige Grossmutter in den Schlaf gewiegt, diese gibt es nun an den Enkel weiter.