Herunterladen aus dem Internet: Wo ist Vorsicht geboten?

Das Internet ist das am meisten genutzte Medium der Schweizer Jugend. Vieles, was im Internet geschieht, fällt in eine juristische Grauzone. Und dennoch: Wer beim Herunterladen aus dem Internet Urheberrechte verletzt, muss tief in die Tasche greifen. In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie beim Herunterladen aus dem Internet besonders achten sollten.

Beim Herunterladen aus dem Internet kann man sich Viren auf den Computer laden.

Beim Herunterladen aus dem Internet kann man sich strafbar machen. Foto: iStockphoto, Thinkstock

Herunterladen aus dem Internet: Musik- und Filmdownload ist beliebt

Viele Kinder und Jugendliche laden Filme und Musik von sogenannten Tauschbörsen, «filesharing-Plattformen», herunter.  Die Bereitstellung der Daten auf solchen Plattformen ist an sich meistens eine Urheberrechtsverletzung. Ob der Download solcher Filme und Lieder legal ist, ist unter Juristen umstritten und wird je nach Land anders gehandhabt. Der Download von – auch urheberrechtlich geschützten – Filmen und Songs zu Privatzwecken ist in der Schweiz legal. Aber eindeutig illegal ist es, eigene Inhalte anderen Nutzern zur Verfügung zu stellen, also upzuloaden. Das macht man - oft unbemerkt - automatisch beim Downloaden und verletzt damit das Urheberrechtsgesetz. Filme und DVD’s für den persönlichen Gebrauch zu kopieren, ist legal. Der Upload von Musik- oder Videodateien ist illegal ohne das Einverständnis des Urhebers. Der Urheber ist die Person, die der «Eigentümer» des Liedes, Filmes, Fotos oder Textes ist.

Musik herunterladen aus dem Internet: So sind Sie auf der sicheren Seite

Neben vielen illegalen Download-Angeboten, gibt es auch eine legale, kostenpflichtige Download-Möglichkeit. Der Branchenleader Apple iTunes hat ein grosses Musik-Angebot. Der Store ist übersichtlich und benutzerfreundlich und der Käufer erhält viele Musiktipps. Bei Microsoft und Sony ist das Angebot kleiner, die Preise dafür aber umso höher. Es gibt also genug Anbieter, bei denen Sie Musik legal downloaden können.

Wir empfehlen allen Musik- und Filmliebhabern, sämtliche Angebote von fragwürdigen Anbietern zu vermeiden. Musik und Filme legal zu kaufen, ist nicht teuer und Sie unterstützen Ihren Film- oder Musikstar damit. Rechtlich sind Sie auf der sicheren Seite und können sich darauf verlassen, dass Sie qualitativ hochwertige Produkte erhalten und sich nicht auch noch einen Virus auf den Computer laden.

Filme aus dem Internet herunterladen: Es gibt auch eine legale Variante

Der Apple Store bietet auch Serien und Filme zum Herunterladen an. Das Download-Angebot ist aber in verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich und gerade in der Schweiz eher klein. Dieser Videobeitrag vom Schweizer Radio und Fernsehen stellt legalen Download dem illegalen Download gegenüber und erklärt, worauf geachtet werden soll.

 

Video: SRF Player aus Box Office, Sendung vom 25.04.2012

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter