Schwangerschaftsanzeichen erkennen

Sie wünschen sich ein Baby und wollen wissen, ob Sie bereits schwanger sind? Schon bevor die erste Regelblutung ausbleibt, spüren einige Frauen die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft. Hier lesen Sie, welche Symptome als häufige Schwangerschaftsanzeichen gelten.

Zu den ersten Schwangerschaftsanzeichen gehört Übelkeit.

Vielen Frauen ist zu Beginn der Schwangerschaft übel. Foto: iStock, Thinkstock

Viele Frauen bemerken schon kurz nachdem sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter eingenistet hat, dass sie schwanger sind. Zu den ersten Schwangerschaftsanzeichen zählen Übelkeit, Müdigkeit, Ausfluss und ein Spannungsgefühl in den Brüsten. Bleibt zudem die Regeblutung aus, «ist das in den meisten Fällen ein sicheres Zeichen für eine eingetretene Schwangerschaft», heisst es auf der deutschen Internetplattform «Frauenärzte im Netz».

Anderen Frauen ist zu Beginn der Schwangerschaft schwindelig, sie haben Heisshunger und müssen viel auf Toilette, weil sich ihr Hormonhaushalt verändert. Manche ekeln sich plötzlich vor bestimmten Speisen oder vor Alkohol und Zigaretten.

Schon in den ersten Wochen können sich die Brüste verändern. Brüste und Brustwarzen werden grösser, die Brustwarzenhöfe werden dunkler und die Brüste werden empfindlicher gegenüber Berührungen. So bereitet sich der Körper auf die Muttermilchproduktion und das Stillen vor.

Die hormonelle Umstellung im weiblichen Körper bringt weitere Veränderungen mit sich. Die Haut kann sich verändern, Hautunreinheiten und Akne können auftreten. Mitunter kommt es zu Krampfadern oder Thrombose. Einige Frauen bekommen Sodbrennen, andere haben Verstopfungen. Es kann ausserdem vermehrt zu Karies an den Zähnen kommen, weil sich die Zusammensetzung des Speichels ändert. Ärzte raten daher bereits vor der Schwangerschaft eine Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt durchführen zu lassen.

Die beschriebenen Symptome sind bei manchen Frauen sehr stark, bei anderen sehr schwach oder gar nicht ausgeprägt. Verlässlicher ist ein Schwangerschaftstest oder die Untersuchung beim Frauenarzt oder der Frauenärztin.

Die folgenden Seiten erklären die Anzeichen einer Schwangerschaft ausführlicher. Ausserdem finden Sie Tipps gegen Übelkeit, Müdigkeit und Ekel-Gefühle.

«Als Mami und Hebamme kann ich SWICA nur empfehlen»

Swica

«Schon in der Schwangerschaft unterstützte mich SWICA mit Akupunktur. Nach der Geburt konnte ich die Zeit mit meinem Baby geniessen, da SWICA immer für uns da war.» Informieren Sie sich jetzt über die exklusiven Angebote für Mutter und Kind.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter