Für offene Augen und Ohren: Sinneserfahrung im Sensorium

Schärfen Sie Ihre Sinne! Wir haben fünf davon. Aber nicht alle setzen wir gleich stark ein. Manchmal ist uns nicht bewusst, wozu unser Körper im Stande ist. Im Sensorium in Walkringen (BE) finden Sie es heraus. 

Magic Ring im Sensorium

Eine Familie betrachtet interessiert den Magic Ring. Foto: Sensorium

Im Sensorium dreht sich alles um die sinnlichen Wahrnehmungen. Es ist ein Parcours mit 70 Erlebnisstationen, bei welchen die eigenen Sinne getestet werden. Lernen Sie Faszinierendes über den menschlichen Körper und experimentieren Sie mit der Physik. Sie werden verstehen, wie das Auge sieht, das Ohr hört, die Nase riecht und noch vieles mehr. Das Sensorium Walkringen eröffnet Ihnen tiefere Einsichten in den Zusammenhang von Mensch und Natur und trägt so auch zu einem erweiterten Verständnis von Umwelterziehung bei. Kinder sind neugierig und ungehemmt, an den vielen Experimenten teilzunehmen. Aber auch die Erwachsenen werden eingeladen, spielerisch die Posten zu erkunden. Das Sensorium gehört zur Stiftung Rüttihubelbad.

Auf 70 Posten die Welt der Sinne entdecken

Einer der 70 Posten ist der Barfussweg. Schuhe und Socken werden ausgezogen um den Tastsinn der Füsse zu aktivieren. Sie laufen über verschiedene Materialien wie Steine, Holzstämme, Schafwolle oder Sand und merken, wie die Fusssohle darauf reagiert. Diese ist sehr sensibel, und die Massage an den Füssen hat einen positiven Einfluss auf den ganzen Körper.

Eine Station für den Hörsinn ist der Monochord. Dieses Instrument ist mit langen Saiten bespannt, die von den Besuchern gezupft werden können. Der tiefste Ton ist der Grundton. Versuchen Sie die Saiten zu unterteilen, indem Sie kleine Holzstückchen unter die Saite klemmen und hören Sie, wie sich der Ton verändert. Schaffen Sie es, eine ganze Tonleiter zu spielen?

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie sich Eiskunstläufer so schnell drehen können, ohne dass ihnen schwindelig wird? Das hat mit einer Technik zu tun, die Sie auf dem Parcours ebenfalls üben können. Drehen Sie Pirouetten auf der Drehscheibe. Sie stehen auf einer runden Scheibe mit einem Geländer rundherum, damit Sie nicht herausfallen. Beginnen Sie mit etwas Schwung sich um Ihre eigene Achse zu drehen. Hier kommen Zentrifugal- und Zentripetalkräfte zum Einsatz. Erfahren Sie die physikalischen Gesetze am eigenen Körper. Je nach Körperhaltung und Ausstrecken der Arme drehen Sie sich schneller oder langsamer. Sie werden sehen, wie wichtig eine aufrechte Haltung ist und welche Wirkung die Rotation auf den Körper hat.
 

Kinder während eines Experiments im Sensorium

Die drei Kinder sind völlig in das Experiment vertieft. Foto: Sensorium

Sensonero: Essen im Dunkeln

Zum Sensorium gehört auch ein Restaurant. Es werden Kombiangebote gemacht, mit welchen Sie zuerst eine Führung durch den Sinnesparcour machen und danach einen feinen Brunch, ein Mittagessen oder ein Abendessen geniessen können. Aber auch ohne Führung steht Ihnen das Restaurant zur Verfügung. Ein besonderes Angebot ist das Sensonero, essen im Dunkeln. Auf Anmeldung wird ihnen die Welt der Blinden nähergebracht. Sie müssen sich im dunklen Raum zurecht finden und bekommen von blinden Mitarbeitern das Essen serviert.

Kindergeburtstag im Sensorium

Gestalten Sie den nächsten Kindergeburtstag «sinn-voll». Buchen Sie für die Kinder eine Führung durch das Sensorium und ein erlebnisreicher und unvergesslicher Nachmittag ist garantiert. Im Imbissecken dürfen die Kinder den mitgebrachten Kuchen essen. Auf Wunsch dürfen Sie auch eine Torte in der hauseigenen Backstube bestellen.

Für Informationen zu den Öffnungszeiten und den Preisen des Sensoriums besuchen Sie unsere Kartensuche.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter