Fuss-Übungen: Auf starken Füssen durchs Leben

Kinder brauchen starke Füsse, die sie durchs Leben tragen. Eltern können viel dafür tun, dass sich die Füsse ihres Kindes gesund entwickeln. Wer sein Kind oft barfuss laufen lässt, fördert das Fundament, auf dem es steht. Auch spielerische Fuss-Übungen helfen, die Muskulatur zu fördern.

Einfache Fuss-Spiele helfen die Füsse gesund zu halten

Mit einfachen Fuss-Übungen unterstützen Sie die Gesundheit Ihrer Füsse. Foto: iStockphoto, Thinkstock.

«98 Prozent aller Kinder kommen mit gesunden Füssen auf die Welt, aber 60 Prozent aller Erwachsenen haben Fuss-Schäden», darauf weisen Orthopäden immer wieder hin. Ständig in Schuhen eingezwängt, führen Füsse oft ein kümmerliches Leben. Doch Eltern können viel dafür tun, dass Kinder starke Füsse entwickeln, auf denen sie sicher durch die Welt marschieren können.

Folgende Fuss-Übungen machen Kindern Spass und fördern eine gesunde Entwicklung der Füsse: ihre Geschicklichkeit, die Koordination und ihre Kraft.

Barfuss Laufen

Kindern sind Schuhe oft lästig. Sie wollen barfuss laufen. Und sie tun gut daran. Weil sich beim Barfusslaufen die Füsse frei entfalten können, gehört es zu den besten Fuss-Übungen schlechthin. Beim Barfusslaufen wird die Fusssohle durch den unebenen Boden gereizt und in unterschiedliche Stellungen gebracht. So trainiert das freie Laufen die Muskeln, die die Knochen, Gewebe und Bänder des Fusses zusammenhalten. Das Ergebnis sind starke Füsse, die lange Wege schaffen. Barfuss zu laufen ist an vielen Orten möglich: auf Naturpfaden, Spielplätzen, im Garten, auf Sportplätzen, am Strand, auf dem Beach-Volleyballfeld.

Gegenstände mit den Füssen ertasten

Das brauchen Sie

1 Schal
Verschiedene Gegenstände

So geht es:
Zuerst gilt es, einem der Spieler die Augen zu verbinden. Dann werden ihm nach und nach verschiedene Gegenstände vor die Füsse gelegt. Dazu eignen sich zum Beispiel Tannenzapfen, Legosteine, Plüschtiere, Kochlöffeln und Stricknadeln. Am Anfang ist es gar nicht so leicht, im Stehen die Gegenstände mit den nackten Füssen zu ertasten und zu erkennen. Nach und nach geht es immer besser. Wer kann die Gegenstände nun mit den Füssen aufheben und in eine Kiste legen? «Gegenstände ertasten» gehört zu den Fuss-Übungen, die die Motorik der Füsse, aber auch das Gleichgewichtsgefühl stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter