Facebook Pixel

Alpen-Orientierungslauf am Niederhorn

In unserem Special «Wandern mit Kindern» stellen wir einige der schönsten Kinderwanderwege der Schweiz vor. Einer davon ist der Alpen-Orientierungslauf am Niederhorn (BE).

Alpen-OL

Am Niederhorn in der Schweiz sind Schatzsucher gefragt. Foto: Niederhornbahn AG

Auf dem Niederhorn begeben sich Familien mit Kindern bei erlebnisreichen Wanderungen auf Schatzsuche. Verschiedene Posten müssen auf dem Weg gefunden werden. Kinder lernen, die kürzeste Route selbständig zu planen. Die Suche führt sie durch die freie Natur auf fast 2000 Meter über Meer. Der Alpen-OL bietet Spass und Spannung für Kinder, Erwachsene, für Familien und Gruppen. Die Niederhornbahn bleibt ihrem Motto «familienfreundlich» treu. Das Angebot ist gratis.

1 von 6

Alpen-Orientierungslauf am Niederhorn

Familien mit Kindern dürfen sich am Niederhorn auf Schatzsuche begeben.

Weitere Bilder anschauen

Es werden drei neu gelegte Trails mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden am Niederhorn angeboten. Der Hasen-Trail ist der ideale Einstieg in die Orientierungslauf-Welt. Der Reh-Trail mit der Schwierigkeitsstufe «mittel» ist anspruchsvoller als der Hasen-Trail. Der schwierigste, der Luchs-Trail, ist selbst für Fortgeschrittene knifflig.

Die Posten sind in den Orientierungslauf-Farben orange und weiss markiert. Mit der Lochzange werden die gefundenen Posten auf der Kontrollkarte gekennzeichnet. Am Ziel überprüfen die Schatzsucher, ob sie das richtige Lösungswort gefunden haben. Alle Teilnehmer können mit ihrer Karte an einem Wettbewerb mit attraktiven Preisen teilnehmen.

Weg und Marschzeit

Der Start befindet sich bei der alten Bergstation auf dem Niederhorn. Die Routen führen den Wanderweg Niederhorn-Flösch-Vorsass entlang. Die benötigte Zeit spielt dabei eine Nebenrolle.

Es gibt mehrere Feuerstellen in der Umgebung des Orientierungslaufes: Flösch, Bodenalp, Riedboden und Rischeren. Ausserdem laden viele Plätze zum Picknick ein.

Öffnungszeiten, Preise und Anreise

Der Kinderorientierungslauf ist ab Mai geöffnet und gratis. Es ist lediglich der Fahrpreis für die Bahnen zu bezahlen. Das detailgetreue Kartenmaterial sowie die Stempelkarten liegen bei der alten Station der Niederhornbahn bereit.

Anreise via Thun (Bus, Schiff oder Auto) oder Interlaken. Die Niederhornbahn bringt Sie zum Ausgangspunkt des Orientierungslaufes: Standseilbahn von Beatenbucht nach Beatenberg sowie Gruppenumlaufbahn (Gondelbahn) von Beatenberg aufs Niederhorn. In Begleitung eines Elternteils bezahlen Sie nur für das 1. Kind, die übrigen Kinder fahren gratis. Mit der Junior-Karte fahren alle Kinder gratis.

Auf dem Niederhorn angekommen, erwartet die Gäste eine einmalige Aussicht auf Thuner- und Brienzersee, das weltbekannte Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau, Niesen und Stockhorn, das Justistal im Westen sowie bei klarem Wetter den Chasseral.

Dienstleistungen für Familien

Nach der Wanderung können Sie den Rückweg von Vorsass nach Beatenberg mit dem Trotti-Bike zurücklegen. Zwei abwechslungsreiche Touren von sechs und zwölf Kilometern warten am Niederhorn in Beatenberg darauf, erkundet zu werden. Kindertrottis für Kinder ab Schulalter sind ebenso erhältlich. Die Miete kostet zwölf Franken. Das Trotti-Bike für das erste Kind kostet zwölf Franken, für jedes weitere Kind der Familie ist die Miete gratis.

Von Juni bis September finden am Niederhorn in Beatenberg jeden Donnerstag geführte Wildbeobachtungen statt. Ein heimischer Wildtierspezialist begleitet die Gäste auf ihrer Wanderung Richtung Gemmenalphorn zu den Steinbockkolonien.

Eine besondere Tour für Familien ist der Beatusweg in Beatenberg. Die Sage des Beatus wird an verschiedenen Stationen etappenweise erzählt. Auf der Wanderung sind einzelne Spiel- und Verweilorte sorgfältig gestaltet und eingerichtet.

Die Wanderung für Könner

Für alle, die vom Wandern noch nicht genug haben, lohnt sich folgende Tour: Die Rundwanderung vom Niederhorn über den Gemmenalphorn, die Gemmenalp zurück zum Niederhorn. Der Wanderweg verläuft dem Grat entlang Richtung Gemmenalphorn. Doch Vorsicht, die Tour ist anspruchsvoll und nicht für schwache Nerven geeignet. Gemütlicher wird es Rückzugs. Ein angenehmer Weg führt durch die Moorlandschaft der Gemmenalp. 

  • Der Kinderorientierungslauf in unserem Kartenmodul. Mehr
  • Die Website des Kinderorientierungslaufes am Niederhorn. Mehr
  • Mehr Informationen zum Niederhorn gibt es hier. Mehr

Weitere Artikel zu diesem Thema:
«Wandern mit Kindern: Tipps für einen guten Familienwanderweg»
«Die richtige Wanderausrüstung für Familien»
«Proviant und Trinken für unterwegs»
«Klettern und Bergsteigen mit Kindern»

Das könnte Sie auch interessieren