Schatzsuche für Schulkinder

Schatzkarte in der Flaschenpost

Eine richtige Schatzkarte kommt im passenden Outfit daher, wie zum Beispiel als Flaschenpost. Bild: iStock/Getty Images Plus

Rallye-Schatzsuche

Geeignet für Schulkinder

Material: weisses oder beiges Papier, Feuerzeug, Stifte, kleine Karteikarten, Schatz (Spielsachen wie Würfelspiele, Rätselbücher oder Süssigkeiten)

Zunächst müssen Sie für diese Schatzsuche die Schatzkarte erstellen. Dazu nehmen Sie ein Blatt Papier und zünden dieses kurz an den Rändern mit einem Feuerzeug an, sodass das Papier einen schwarzen Rand bekommt. Jetzt sollten Sie sich ein Versteck für den Schatz überlegen und den Weg dorthin auf das Papier aufzeichnen. Das kann ein Versteck in Ihrer Küche sein oder ein Versteck draussen im Garten. Nun wird das Papier in zehn Teile gerissen.

Als nächstes sollten Sie sich zehn Fragen überlegen, worauf die Antworten draussen in der Umgebung zu finden sind. Das können zum Beispiel folgende Fragen sein:

  • Wie viele Häuser im Ort haben eine rote Fassade?
  • In welcher Strasse steht der Bauernhof XY?
  • Wann wird die Post am Briefkasten in der XY-Strasse am Montag abgeholt?
  • Was steht über der Haustür Nummer XY in der XY-Strasse?

Für ältere Kinder können Sie sich auch kniffligere Fragen oder Rätsel überlegen. Zum Beispiel:

  • Wann wurde die Kirche erbaut?
  • Wie heisst der Baum, der neben der grauen Bank steht?
  • Wie viele und welche Wörter lassen sich aus den Buchstaben des Restaurants XY bilden?

Notieren Sie diese Fragen auf zehn Karteikarten. Die Kinder erhalten diese zum Kindergeburtstag. Nun müssen sie durch den Ort ziehen, um die Fragen zu beantworten. Für jede richtige Antwort gibt es einen Schnipsel von der Schatzkarte, entweder direkt vor Ort oder dann zu Hause. Diese Schnipsel müssen am Ende noch richtig zusammen gepuzzelt und die Schatzkarte muss entziffert werden. Erst dann können sich die Kinder auf Schatzsuche begeben.

Schatzsuche mit Rätseln

Geeignet für ältere Schulkinder

Material: Karteikarten, Stifte, Schatz

Bei dieser Schatzsuche sind clevere Kinder gefragt. Hier müssen knifflige Rätsel gelöst werden. Zunächst müssen Sie dafür etwa zehn Fragen vorbereiten, die jeweils einen Hinweis auf die nächste Station geben. Das könnte beispielsweise so aussehen:

  • Die erste Frage erhalten die Kinder zuhause: Es gibt einen Ort, von wo aus Menschen nach XY fahren können, ohne ein Auto zu benutzen. (Antwort: Bushaltestelle XY, die Kinder müssen sich nun zur Haltestelle begeben)
  • An der Bushaltestelle befindet sich die nächste Karteikarte, welche mit einem Band an ein Schild gebunden wurde: Sucht das Tier, das einen Menschen tragen kann (Antwort: das Pferd, vorausgesetzt es gibt nur ein Pferd bei Ihnen im Ort.) Vor dessen Weide befindet sich eine weitere Karteikarte.
  • Welche nächste Station steckt in diesem Wort: Ärekcb. (Antwort: Bäcker. Die Kinder laufen also zum Bäcker.)
  • Beim Bäcker befindet sich die nächste Frage: Welches Spielgerät lässt euch in der Luft schweben (Antwort: die Schaukel. An der Schaukel hängt die nächste Frage.)

Und so geht es weiter, bis alle zehn Fragen beantwortet sind. Bei der letzten Station sollte der Schatz versteckt sein.

Natürlich können Sie die Kinder bei dieser Schatzsuche an den einzelnen Stationen auch Aufgaben lösen lassen. Beim Bäcker sollen sie zum Beispiel ausrechnen, wie viel ein Buttergipfeli und ein Vollkornbrot kosten. Die Zahl ergibt dann eine Hausnummer in der gleichen Strasse, die als nächstes aufgesucht werden muss. Wenn Sie an der Klingel läuten, verrät die Bewohnerin, die natürlich eingeweiht werden muss, das nächste Rätsel. Sie könnte zum Beispiel den Kindern Ihren Briefkastenschlüssel mitgeben. Das Geburtstagskind sollte ja wissen, was sich mit dem Schlüssel öffnen lässt. Im Briefkasten befindet sich dann der nächste Hinweis oder die Schatzkarte. Und so geht es immer weiter.

Weitere Ideen für die Schatzsuche:

  • Ausmalbilder für kleine Piraten auf Schatzsuche gibt es hier
  • Eine Anleitung für das Basteln einer Schatzkarte finden Sie hier

 

von Angela Zimmerling

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter