Facebook Pixel

Ein frühlingshaftes Ostermenü

Zu Ostern gehört nicht nur der Osterhase, sondern auch ein schmackhaftes Ostermenü. Hier finden Sie einen Vorschlag für den Familientisch mit Apéro, Salat, Hauptgang, Dessert und den typischen Oster-Quarktörtchen. 

Damit's zu Ostern nicht nur Ostereier gibt, hier ein leckerer Menüvorschlag.

Feine Rezeptvorschläge für Häppchen zum Osterfest. (Bild:Choreograph/iStock, Thinkstock)

Das Osterfest ist der perfekter Anlass für einige genussvolle Tage mit den Liebsten. Damit es an Ostern nicht nur Ostereier und Schokolade gibt, haben wir für Sie die besten Osterrezepte gesammelt. 

Vom Apero-Häppchen, über die Vorspeise bis zum Dessert: An Ostern können Sie sich das ganze Menu gönnen. Denn mit frischem Frühlingsgemüse und Saison-Obst wird das Ostermenü nicht nur lecker, sondern auch richtig saisonal frühlingshaft. 

Ostermenü: Apéro-Häschen   

Ergibt zirka 60-65 Stück

Salzige Apéro-Häschen

Salzige Apéro-Häschen. (Bild: zVg/Swissmilk)

Das brauchen Sie für die Zubereitung

Backpapier für das Blech
Zubereitung: ca. 1 Stunde
Backzeit: 8-10 Minuten

Zutaten

450 g Butterblätterteig
Mehl zum Auswallen
2 Eigelb, mit 1 TL Milch verdünnt

Füllung:

  • 250 g Ricotta
  • 1 TL Senf
  • 2 Eier, hart gekocht, gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
  • 1 TL Weissweinessig
  • 1 EL Kapern, abgespült, abgetropft
  • Salz, Pfeffer

1 Bund Schnittlauch, in ca. 1,5 cm lange Stücke geschnitten 

Zubereitung

  1. Teig auf wenig Mehl 3 mm dick auswallen. Häschen ausstechen, auf das mit Backpapier belegte Blech legen, mit Eigelb bepinseln. 20 Minuten kühl stellen.
  2. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 8-10 Minuten backen.
  3. Für die Füllung Ricotta und Senf verrühren. Restliche Zutaten darunter mischen, würzen.
  4. Häschen mit einem scharfen Messer quer halbieren, Füllung darin verteilen. Schnittlauch so dazwischenlegen, dass Schnauzhaare entstehen.

Nährwerte

Ein Stück enthält: 40 Kalorien, 1 g Eiweiss, 2 g Kohlenhydrate, 3 g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch

Joghurt-Rabarber-Mousse

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 35 Minuten
Kühl stellen: ca. 4 Stunden

Leckere Ostermenüs

Joghurt-Rabarber-Mousse (Bild: zVg/Swissmilk)

Zutaten

  • 375 g Rhabarber, gerüstet, klein gewürfelt
  • 1⁄2 Zitrone, Saft
  • 3 EL Grenadinesirup
  • 2-3 Karkadeblüten oder 2 Beutel Hagebuttentee
  • 4 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • 70 g Zucker
  • 1⁄2 Päckchen Vanillezucker
  • 1⁄2 TL Zimt, nach Belieben
  • 180 g Jogurt nature
  • 1,5 dl Vollrahm, steif geschlagen
  • 2 Eiweiss, steif geschlagen

Zubereitung

  1. Rhabarber, Zitronensaft und Sirup in einer Pfanne gut mischen. Karkade oder Teebeutel beifügen. Aufkochen, zugedeckt 5-10 Minuten weich köcheln. Karkade oder Teebeutel entfernen.
  2. Rhabarber pürieren. Gut ausgedrückte Gelatine unter Rühren zum heissen Püree geben. Zucker, Vanillezucker und nach Belieben Zimt dazurühren. Leicht auskühlen lassen. 4 EL davon für die Garnitur beiseitestellen.
  3. Jogurt unter das restliche Rhabarberpüree mischen. Rahm und Eischnee darunterziehen.
  4. In Gläser füllen. Je 1 EL des beiseitegestellten Pürees daraufgeben, marmorartig verzieren. Mousse zugedeckt 3-4 Stunden kühl stellen.

Karkadeblüten sind in Drogerien und Reformhäusern erhältlich.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 289 Kalorien, 8 g Eiweiss, 30 g Kohlenhydrate, 15 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

Vorspeise: Kresse-Salat mit Rüebli-Hasen

Dieser Salat passt mit seiner frischen Note herrlich zum Frühling und schmeckt schön frisch. Schönes Detail für Kinder: Die süssen kleinen Karotten-Hasen lassen die Kleinen ganz vergessen, dass sie Gemüse essen.

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 30 Minuten

Leckere Ostermenüs

Kresse-Salat mit Rüebli-Hasen (Bild: zVg/Swissmilk)

Das brauchen Sie

  • Hasenausstecher von ca. 5 cm Höhe

Zutaten

  • 4 Handvoll Brunnenkresse und Kresse
  • 1 grosses Rüebli, gerüstet, längs in 2-3 mm dicke Scheiben gehobelt
  • Pfefferkörner (für Augen)

Salatsauce:

  • 1 EL Rüebli- oder Orangensaft
  • 2 EL Kräuteressig
  • 1 TL Senf
  • 3 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Garnitur:

  • 100 g Mozzarellaperlen
  • Curry und Paprika zum Wenden
  • Gänseblümchen

Zubereitung

  1. Kresse in Schalen verteilen. Aus den Rüeblistreifen Hasen ausstechen, in den Salat stecken.
  2. Sauce: Alle Zutaten verrühren, würzen. Kurz vor dem Servieren die Sauce über den Salat träufeln.
  3. Garnitur: Mozzarellaperlen abtropfen, 1/3 der Perlen in Curry, 1/3 in Paprika wenden. Mit dem restlichen Drittel als «Ostereier» in den Salatnestchen verteilen, garnieren.

Rüebliresten für eine Suppe oder eine Wähe verwenden.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 154 Kalorien, 5 g Eiweiss, 5 g Kohlenhydrate, 13 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

Hauptgang: Pouletwürfel mit Spargel-Rösti

Eine frische Variante eines typisch schweizerischen Gerichts: Die Rösti mit untergemischtem Spargel.

Für 6 Personen
Zubereitung: 1 Stunde

Leckere Ostermenüs

Pouletwürfel mit Spargel-Rösti (Bild: zVg/Swissmilk)

Zutaten

Spargel-Rösti:

  • 1 kg Gschwellti vom Vortag
  • 500 g grüne Spargeln, gerüstet
  • 1 1⁄2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2-3 EL Bratcreme

Pouletwürfel:

  • 800 g Pouletbrüstchen, in Würfel von 3×3 cm geschnitten
  • Bratbutter oder Bratcrème
  • 1⁄2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 grosse Zwiebel, fein gehackt
  • 1 1⁄2 EL Mehl
  • 1-2 EL edelsüsser Paprika
  • 3,5 dl Bouillon
  • 1 dl Rahm
  • 1⁄2 TL Rohzucker
  • wenig abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale

Zubereitung

  1. Rösti: Gschwellti schälen und an der Röstiraffel in eine Schüssel raffeln. Von den Spargeln die Spitzen abschneiden und beiseite legen. Restliche Spargeln raffeln, mit Salz und Pfeffer in die Schüssel geben, mischen.
  2. Bratbutter in der Bratpfanne schmelzen. Kartoffelmasse portionenweise zu kleinen Rondellen formen, flachdrücken. Auf jeder Seite 5-10 Minuten goldgelb und knusprig braten, warm stellen.
  3. Pouletwürfel: Poulet in der heissen Bratbutter rundum 4 Minuten anbraten, herausnehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, warm stellen. Zwiebel bei mittlerer Hitze in derselben Pfanne glasig dämpfen. Mehl und Paprika darüberstreuen, mischen. Mit Bouillon und Rahm ablöschen, aufkochen. Sauce zur gewünschten Konsistenz einkochen. Fleisch 5-7 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Mit Zucker und Zitronen- oder Orangenschale abschmecken.
  4. Spargelspitzen in reichlich Salzwasser knapp weich kochen, abgiessen.
  5. Rösti und Pouletwürfel auf Tellern anrichten, mit Spargelspitzen garnieren.

Schneller geht es, wenn eine grosse Rösti zubereitet und diese vor dem Anrichten in Schnitze geschnitten wird. Oder die kleinen Röstis in zwei Bratpfannen parallel braten.

Nach Belieben ganze Spargeln als Beilage servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 374 Kalorien, 37 g Eiweiss, 30 g Kohlenhydrate, 11 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

Dessert: Quarktörtchen mit Safran

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 2 Stunden
Backzeit: 30-40 Minuten

Leckere Ostermenüs

Quarktörtchen mit Safran (Bild: zVg/Swissmilk)

Das brauchen Sie

  • 4 Förmchen von 12 cm Ø
  • Klarsichtfolie
  • Backpapier

Zutaten

Teig:
200 g Mehl
1 Prise Salz
75 g Zucker
125 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
1 Ei
1 EL Milch

Füllung:
300 g Rahmquark
250 g Magerquark
200 g Crème fraîche
1 Ei
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1⁄2 Zitrone, abgeriebene Schale
1 Briefchen Safran
50 g Rosinen
50 g Sultaninen

Garnitur:
Marzipan Zuckereili

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Ei und Milch hineingiessen. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig vierteln. Jeweils 2-3 der Teigportion von Hand auf dem mit Backpapier belegten Förmchenboden verteilen, mit einer Gabel einstechen. Restliche 4 Teigstücke zu Rollen formen, an die Förmchenränder legen und hochziehen. Kühl stellen.
  3. Für die Füllung alle Zutaten bis und mit Safran mischen. Rosinen und Sultaninen darunter ziehen. In die Förmchen füllen.
  4. Auf der untersten Rille des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten backen. Leicht auskühlen lassen, aus den Förmchen nehmen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 1051 Kalorien, 25 g Eiweiss, 107 g Kohlenhydrate, 58 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk