Bei uns gibts nur Tofu-Wurst: Vegetarische Ernährung für Kinder und Jugendliche

Spätestens wenn Kinder erfahren, dass ihr Schnitzel von einem toten Tier kommt, wird vegetarische Ernährung ein Thema. Das ist kein Grund sich Sorgen zu machen. Wer bestimmte Regeln beachtet, kann sein Kind problemlos vegetarisch ernähren.

Vegetarische Ernährung bei Kindern

Ihre Kinder wollen kein Fleisch mehr essen? Kein Problem, wenn Sie gewisse Regeln beachten. Foto: iStockphoto - Thinkstock

Viele Tiere leben ein qualvolles Leben. Berichte vom Leid von Schweinen, Rindern und Hühnern veranlassen immer mehr Menschen, weniger Fleisch zu essen, ganz auf Fleisch oder sogar auf alle tierischen Lebensmittel zu verzichten. Auch Fleischskandale um vergammeltes Billigfleisch und BSE verderben vielen den Appetit auf Schwein, Rind und Co. Darüber hinaus meiden immer mehr Menschen Fleisch, weil seine Produktion das Klima belastet.

Es gibt also verschiedene Gründe dafür, auf Fleisch zu verzichten. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Eltern auch ihre Kinder vegetarisch ernähren möchten. Doch wie gut ist eine vegetarische Ernährung für Kinder?

Vegetarische Ernährung: verschiedene Arten

Das Wort «vegetarisch» leitet sich von dem lateinischen Wort «vegetare» ab, das «beleben» bedeutet. Demzufolge essen Menschen, die Vegetarier sind - wenn überhaupt – nur Produkte von lebendigen Tieren wie Milch, Eier, Joghurt, Butter, Honig etc. Es gibt verschiedene Arten des Vegetarismus:

  • Ovo-Lakto-Vegetarier: kein Fleisch, kein Fisch
  • Lakto-Vegetarier: kein Fleisch, kein Fisch, keine Eier
  • Veganer: kein Fleisch, keine Milch, keine Milchprodukte, kein Fisch, keine Eier, kein Honig

 

Kann eine vegetarische Ernährung Kindern schaden? Nathalie Faller, Dipl. Ernährungsberaterin HF bei der Schweizerischen Gesellschaft SGE für Ernährung, weiss Antwort: «Eine vegetarische Ernährung von Kindern ist grundsätzlich möglich, wenn nur auf Fleisch und Fisch, nicht aber auf andere tierische Produkte wie Eier, Milch und Milchprodukte verzichtet wird.» Damit Jungen und Mädchen trotz dieser ovo-lakto-vegetarischen Ernährung die für ihr Wachstum notwendigen Nährstoffe in ausreichender Menge erhalten, müssen Eltern besonders auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Lebensmittelwahl achten.

«Von einer Ernährung, bei der auf alle tierischen Produkte verzichtet wird, also einer sogenannten veganen Ernährung, ist dagegen dringend abzuraten», sagt Faller. Sie dürfe bei Kindern nicht angewendet werden, da die ausreichende Nährstoffversorgung nicht gewährleistet ist. «Auch Eier sollten in der Ernährung nicht fehlen, da in Eiern viele wichtige Bestandteile wie Eiweiss, Vitamin D und Eisen enthalten sind», so die Ernährungs-Expertin.

Eisen-Versorgung bei vegetarischer Ernährung sicher stellen

Bei der ovo-lakto-vegetarischen Ernährung lässt sich relativ gut das Eiweiss, das Fleisch und Fisch dem Körper liefern, mit Hilfe anderer Lebensmittel ersetzen. «Fleisch und Fisch sollen nicht einfach gestrichen werden», darauf weist Nathalie Faller hin. «Wichtig ist es, drei Portionen Milchprodukte pro Tag und einmal täglich eine Portion Tofu, Quorn oder Eier einzuplanen.»

Gute Lieferanten für das Eisen, das durch den Verzicht auf Fleisch und Fisch wegfällt, sind weniger üppig. «Vor allem bei Kleinkindern ist es selbst mit Fleischspeisen schwierig, die empfohlenen Zufuhrmengen zu erreichen», heisst in der Broschüre «Ernährung im Vorschulalter» der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE. Damit Kinder ausreichend mit Eisen versorgt werden, sollten regelmässig Hafer und Hirse in Müesli und Brot, Eier, Hülsenfrüchte und eisenhaltiges Gemüse wie Spinat, Krautstiele und Nüsslisalat auf dem Speiseplan stehen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, gleichzeitig Vitamin-C-reiche Lebensmittel wie Orangensaft, Peperoni und Erdbeeren anzubieten. Denn Vitamin C fördert die Eisenaufnahme.

Kinderarzt über vegetarische Ernährung informieren

Wichtig ist es, den Kinderarzt zu informieren, wenn das Kind vegetarisch ernährt wird. Er achtet dann bei seinen Untersuchungen auf Anhaltspunkte, die auf eine Unterversorgung hindeuten. Denn auch die Versorgung mit Vitamin B12, Vitamin D, Zink und Jod kann bei einer vegetarischen Ernährung zu kurz kommen.

Weiterführende Links zur vegetarischen Ernährung:

Sind Ihre Kinder Vegetarier? Kennen Sie gute Rezepte? Dann schreiben Sie einen Kommentar!

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter