Die schönsten Winterwanderungen für Familien

Was gibt es Schöneres im Winter, als durch den weissen Schnee zu stapfen? Winterwanderwege können auch Kinder begeistern, vor allem dann, wenn sie ein attraktives Ziel vor Augen haben, wie eine Hütte zum Aufwärmen oder einen Schlittelweg.

Die schönsten Winterwanderwege für Familien in der Schweiz

In der Schweiz gibt es viele, schöne Winterwanderwege, wie hier im Gantrischgebiet im Kanton Bern. Foto: swiss-image.ch/Christof Sonderegger

Winterwanderwege: Spuren im Schnee verfolgen

Wer ist denn hier entlang gelaufen? Auf dem Themenweg «Spuren im Schnee» im Kanton Wallis werden Kinder und Eltern zu Fährtenlesern. Infotafeln helfen, die Spuren Rothirsch, Reh, Fuchs, Hase und Eichhörnchen zuzuordnen. Der 2,7 Kilometer lange Rundweg beginnt am Bergdorf Visperterminen. Nach einem Aufstieg durch einen Lärchen-Fichtenwald bietet ein kleines Hochplateau eine wunderschöne Aussicht auf das Matterhorn. Zurück in Visperterminen lässt es sich in verschiedenen Gaststätten stärken.

Weitere Informationen: www.heidadorf.com

Sonnenreiche Winterwanderung durch die Glarner Alpen

Sonne tut auch im Winter gut! Schön ist es deshalb, in den Glarner Alpen vom sonnenreichen Ferienort Braunwald aus über dem Tal der Linth zu wandern. Die sieben Kilometer lange Route gehört zu den Winterwanderungen, die auch Kindern nicht schwer fällt. Nach oder während der Wanderung schmeckt ein heisser Tee in den Gaststätten von Braunwald, Schwettiberg oder im Bergrestaurant Grotzenbüel. Der Rückweg lässt sich mit der Gondelbahn zurücklegen. Viel Spass macht es auch, mit dem Schlitten im gemässigten Tempo zurück zu rodeln.

Weitere Informationen: www.braunwald.ch

Mit Kutsche und Schlitten durchs Berner Oberland

Winterwanderungen machen Spass, vor allem dann, wenn sie mit einer Kutschfahrt um den Lauenensee beginnen. Danach folgen Sie dem sechs Kilometer langen Rundweg vom Hotel Alpenland in Lauenen bei Gstaad in Richtung Rohr, der sich dem Ufer des Lauibach entlang durch das Naturschutzgebiet schlängelt. Kinder lassen sich hier gut auf dem Schlitten mitziehen, denn bei dieser Wanderung durch das Berner Oberland ist kein Höhenunterschied zu überwinden.

Weitere Informationen: www.gstaad.ch

Winterwanderung mit Abstieg vom Eggli im Berner Oberland

Auf geht’s‘ mit der Gondel aufs Eggli. Dort angekommen, führt die Winterwanderung von der Südseite des Berghauses sechs Kilometer lang stets leicht bergab bis nach Gstaad. Kinder können wie bei vielen Winterwanderwegen den Schlitten nutzen. Der Höhenunterschied beträgt 520 Meter. Zwei Sonnenterrassen laden zwischendurch ein, Pause zu machen.

Weitere Informationen: www.gstaad.ch

Winterwandern rund um den Engelstock in den Schwyzer Voralpen

Von Sattel aus Drehgondelbahn zu fahren, ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Von der Bergstation Mostelberg aus führt der aussichtsreiche Winterwanderweg rund um den Engelstock in den Schwyzer Voralpen. Diese Route gehört zu den schönsten Winterwanderungen in der Schweiz, auch deshalb, weil als besonderes Highlight am Ende ein Gang über Europas längste Fussgängerhängebrücke, den Raiffeisen Skywalk, lockt. In einer Höhe von 58 Metern führt sie 374 Meter lang über das Lauitobel.

Weitere Informationen: www.sattel-hochstuckli.ch

Panorama-Winterwanderweg im Feldiser Hochland mit Eisstockschiessen

Im Bündnerland führt eine Luftseilbahn von Rhäzüns nach Feldis. Zehn bis 15 Minuten dauert der Gang zur Sesselbahn, die in die wunderschöne Landschaft des Feldiser Hochlandes führt. Fast 2.000 Meter hoch liegt Mutta, wo der sechs Kilometer lange Panorama-Rundwanderweg startet. Abwechslung bietet das Eisstockschiessen auf dem Natureisfeld. Zurück geht es mit der Sesselbahn – oder wer mag – mit dem Schlitten nach Feldis.

Weitere Informationen:  www.myswitzerland.com

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter