Facebook Pixel

7 Rezepte für einfache Weihnachtsguetzli

Für einfache Guetzli braucht es nicht unbedingt Fertigteig aus dem Supermarkt. Auch Selbstgemachtes kann schnell gehen. Sieben einfache Weihnachtsguetzli-Rezepte, von Foodbloggern getestet und für gut befunden.

Weihnachtsguetzli kann man schnell und einfach selber backen.

Hausgemachte Weihnachtsguetzli kriegen Sie mit diesen Rezepten schnell gebacken. Foto: Monika Grabowska - Unsplash

In der Küche herrscht in der Weihnachtszeit bei vielen Familien emsiges Treiben: Tannenbaum-Ausstecherli liegen parat, Guetzliteig wird ausgerollt – und dann kann endlich ausgestochen und gebacken werden. Für Kinder ist das gemeinsame Backen eine schöne Beschäftigung für alle Sinne. Sie fühlen den Teig zwischen ihren Fingen, erschnuppern den süssen Duft und kosten von den frischen Weihnachtsguetzli.

In vielen Familien ist das Guetzli-Backen ein festes Ritual in der Vorweihnachtszeit und die Rezepte werden oft von der Grossmutter an die Eltern und später an die Kinder vererbt. Doch manchmal muss es schnell gehen. Dann darf es auch mal ein Fertigteig aus dem Supermarkt sein. Es gibt aber auch Rezepte für selbst gemachte Guetzli, die ganz schnell und einfach angerührt werden. 

Diese Weihnachtsguetzli von Foodbloggern sind von A bis Z selbst gemacht und nehmen wenig Zeit in Anspruch.

Einfache Weihnachtsguetzli von Foodbloggern

Bild: 1 von 7

Zucker-Zimt-Weihnachtsguetzli

Zucker-Zimt-Weihnachtsguetzli

Zimt, Zucker und Liebe - viel mehr brauchen Weihnachtsguetzli Rezepte gar nicht. Wir stellen Ihnen die einfachsten Ideen der Foodblogger vor. Diese himmlischen Zucker-Zimt-Weihnachtsguetzli zergehen auf der Zunge. Foto: Christina Pfister

Direkt zum Rezept

Weitere Bilder anschauen

Zucker-Zimt-Weihnachtsguetzli

Zutaten für etwa 70-80 Stück

250g Mehl
175g Butter, zimmerwarm
100g Zucker
1 Prise Salz
3 EL Zimt und 100g Zucker zum Wälzen

Geben Sie Mehl, Butter, Zucker und Salz in eine Schüssel und verkneten Sie die Zutaten zu einem glatten Teig. Dieser muss zwei Stunden lang kühl gestellt werden. Rollen Sie ihn anschliessend auf einem Backblech etwa einen halben Zentimeter hoch aus. Im Ofen muss der Teig bei 175°C 20-25 Minuten hellbraun gebacken werden. Nehmen Sie das Backblech aus dem Ofen und schneiden Sie den Teig in Streifen oder Rauten. Noch heiss müssen die Weihnachtsguetzli im Zucker-Zimt-Gemisch gewälzt werden. Dieses Weihnachtsguetzli Rezept kann übrigens das ganze Jahr gebacken werden. Denn das Zimt Shortbread, wie es ursprünglich heisst, gibt es traditionell das ganze Jahr lang zur schottischen Tea-Time.

Rezeptidee und Foto: Christina Pfister. Christina von New Kitchen on the Blog ist leidenschaftliche Hobby-Köchin. Wer auf ihrem Blog nicht das passende Rezept für sich findet, ist selber schuld.

Engelsherzen mit Konfi

Zutaten

500g Mehl
325g Butter, zimmerwarm
400g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eigelb
Himbeerkonfitüre

Ausserdem: 2 Herzausstechformen in unterschiedlicher Grösse

Mehl, Butter, Zucker und Vanillezucker zu einem Teig verkneten. Den Teig ausrollen und mit der grossen Herzausstechform Weihnachtsguetzli ausstechen. Legen Sie die Herzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Mit der kleinen Herzform die Mitte ausstechen. In die Löcher können Sie nun die Konfitüre füllen. Im vorgeheizten Ofen werden die Guetzli bei 200°C gebacken bis sie goldgelb sind. Dann nehmen Sie das Blech aus dem Ofen und lassen die Engelsherzen auskühlen, damit die Konfitüre hart wird.

Rezeptidee und Foto: Jessica Grundmann.

Cashew-Karamell-Guetzli

Zutaten für etwa 50 Guetzli

60g Zucker
40g geröstete Cashewkerne
180g Mehl
1 Prise Salz
2 EL brauner Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
60g Rahm
120g kalte Butter
4 kräftige Prisen Fleur de Sel
2 EL Milch

Ausserdem: Ausstechformen

Geben Sie den Zucker in eine Pfanne und lassen Sie ihn karamellisieren. Fügen Sie die Cashewkerne hinzu. Verteilen Sie die Masse auf einem Backpapier und lassen Sie sie abkühlen. Vermischen Sie anschliessend Mehl, Salz, Zucker und Vanillezucker. Butter in Würfeln und Rahm hinzu geben und zu einem Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten kühl stellen. Zerkleinern Sie die erkaltete Cashew-Karamell-Masse mit einem Messer. Rollen Sie den Teig aus und stechen Sie beliebige Formen aus. Legen Sie die Weihnachtsguetzli auf einem mit Backpapier belegten Blech aus und bestreichen diese mit Milch. Geben Sie je einen gestrichenen Teelöffel der Cashew-Karamell-Masse darauf. Bei 200°C werden die Guetzli etwa zehn bis zwölf Minuten im Ofen gebacken.

Rezeptidee und Foto: Karen Pilot. Auf ihrem Blog Karens Backwahn stellt sie viele verschiedene Muffin-, Kuchen- und Guetzli-Rezepte vor. Das Back-Gen hat sie von ihrer Grossmutter geerbt.

Knusprige Schoko-Spekulatius-Pralinen

Zutaten für 30 Pralinen

200g Gewürz-Spekulatius
75g weiche Butter
30g Puderzucker
200 g feine Vollmilch-Schokolade
etwas Back-Kakao zum Wälzen

ausserdem: 30 Pralinen-Formen

Geben Sie die Spekulatius Kekse in einen Gefrierbeutel und zerbröseln Sie diese mit dem Nudelholz.  Die Butter wird mit Puderzucker schaumig geschlagen. Im Wasserbad können Sie anschliessend die Schokolade zum Schmelzen bringen und mit der Butter-Zucker-Masse verrühren. Die zerbröselten Spekulatius unterheben und die Masse für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Aus dem Teig können Sie 30 Kugeln formen und diese in Kakao wälzen. Wer mag, kann die Kugeln in Pralinen-Formen setzen.

Rezeptidee und Foto: Judith Weitzel. Schokoladenliebhabern wird auf ihrem Blog Schokohimmel das Wasser im Mund zusammenlaufen. In sehr vielen Rezepten steckt Kakao oder Schokolade.

Einfaches Weihnachtsguetzli Rezept: Butterplätzchen

Zutaten für etwa 60 Stück

250g Mehl
125g Butter
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eigelb

Zum Bestreichen 1 Eigelb und wenig Milch verrührt

Kinder lieben dieses Weihnachtsguetzli-Rezept, weil sie tatkräftig mithelfen können: beim Kneten und Ausstechen. Geben Sie Mehl, Zucker, Butter und die vier Eigelb in eine Schüssel und verrühren Sie die Zutaten zu einem glatten Teig. Stellen Sie diesen für 30 Minuten in den Kühlschrank. Rollen Sie den Teig aus und lassen Sie Ihre Kinder die Guetzli ausstechen. Legen Sie die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech und bestreichen Sie diese mit der Eigelb-Milch-Mischung. Wer mag, kann die Plätzchen mit Zuckerstreuseln verzieren. Im auf 200°C vorgeheizten Ofen werden die Guetzli etwa zehn Minuten gebacken.

Rezeptidee und Foto: Christina Pfister von New Kitchen on the Blog.

Klassische Weihnachtsguetzli: Vanillekipferl

Zutaten für etwa 50 Stück

250g Mehl
1 Prise Salz
200g kalte Butter
75g Puderzucker
3 Päckchen Vanillezucker
100g geschälte und gemahlene Mandeln
6 EL Puderzucker zum Bestäuben

Diese Weihnachtsguetzli dürfen im Advent nicht fehlen. Die Anleitung zum Rezept finden Sie Lifetsyle Blog Princess von Nicole Nobs. Dort teilt sie feine Rezepte, Reise-Berichte und Beauty-Tipps.

Gesundes Weihnachtsguetzli-Rezept: Haferflocken-Bananen-Kekse

Wer nach dem schnellsten Guetzli-Rezept der Welt sucht, könnte es mit diesen Weihnachtsguetzli aus Haferflocken und Bananen probieren. Zudem sind die Kekse gesund, sie kommen ganz ohne Zucker, Butter und Ei aus. Das Rezept finden Sie auf dem Blog Backen macht glücklich von Kathrin Runge. Dort gibt es auch noch mehr Ideen für gesunde Backrezepte ohne Zucker, Butter oder Ei.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter