Guezli für Weihnachten backen: Ein Spass für die ganze Familie

Wie gut es in der Küche duftet! Guezli backen gehört in die Weihnachtszeit wie der Tannenbaum zum Heiligen Abend. Klassische Guezli zum Ausstechen und Spritzen schmecken fein und sehen besonders weihnachtlich aus. Sie lassen sich schon zusammen mit jüngeren Kindern leicht backen.

Weihnachtsguezli

Köstliche Guezli kann man wunderbar zusammen mit Kindern backen und gestalten. Foto: iStock, lada10, Thinkstock

Nichts duftet so gut wie frisch gebackene Guezli. Wer ausgestochene oder gespritzte Kekse im eigenen Backofen zubereitet, der verbreitet vorweihnachtliche Atmosphäre im ganzen Haus. Am Ende belohnt eine Dose voller feiner, bunt verzierter Kekse die Mühe. Bei Kerzenschein und einer Tasse Tee am Nachmittag schmecken die Guezli besonders gut.

Der Weg ist das Ziel beim Guezli backen

Viele Guezli lassen sich schon mit jüngeren Kindern leicht backen. Am besten ist es, einen Tag zu wählen, der genügend Zeit für die Küchenarbeit lässt. Denn sind die kleinen Bäcker erst mal bei der Sache, wollen sie sich nicht drängen lassen. Wie viel Spass das Rühren und Formen machen! Schön, wenn Eltern ihre Kinder ein wenig experimentieren lassen. Für Kinder steht nicht der formschöne Keks, sondern das gemeinsame Tun im Vordergrund. Kinder, die mit ungebremster Freude bei der Sache sein dürfen, werden mit den Jahren zu selbstständigen Guezli-Bäckern.

Guezli backen gut vorbereiten

Teig am Vortag zubereiten:

Mürbeteig lässt sich besonders gut verarbeiten, wenn er eine Nacht im Kühlschrank in einer Schüssel, abgedeckt mit einem frischen Handtuch, gelagert wurde.

Platz in der Küche schaffen:

Wer mit Kindern backen will, braucht Platz. Also weg mit allem, was auf der Arbeitsplatte und auf dem Tisch stört! Ansonsten wird am Ende eine feine Mehlschicht den Wasserkocher, die Kochbücher und den Einkaufszettel bedecken.

Zutaten bereitstellen:

Praktisch ist es, vor dem Backen alle Zutaten auf den Tisch zu stellen – ebenso alle Arbeitsgeräte, die benötigt werden. So lässt sich lästiges Suchen ersparen, das die Kinder zum Quengeln einlädt.

Vor dem Backen Hände waschen:

Vor dem Backen waschen sich alle Guezli-Bäcker die Hände. Schliesslich soll der Teig auch nach dem Kneten noch appetitlich sein.

Spielregeln klären:

Gut, wenn Kinder bereits vor dem Backen die Spielregeln kennen: Beim Backen gilt es, sich abzuwechseln. Durfte das eine Kind den Zucker abwiegen, ist das andere Kind beim Mehl einfüllen an der Reihe.

 

Gehaltvolle Inhaltstoffe für die Guezli

Selbstgebackene Guezli sind eine gute Alternative zum gekauften Einerlei. «Sie bieten einen guten Kontrast zu der Massenware, die in der Vorweihnachtszeit in den Supermärkten angeboten wird», sagt Silke Restemeyer, Ernährungswissenschaftlerin bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) in Bonn. Viele Süssigkeiten aus dem Supermarktregal sind völlig überzuckert – beim Backen kann der Zuckergehalt selbst bestimmt werden. Darüber hinaus lässt sich der Gehalt der Kekse mit Hilfe von Nüssen und Mandeln leicht erhöhen. Sie enthalten vieles von dem, was dem Körper gut tut, zum Beispiel Vitamin E, Ballaststoffe, Kalium und Magnesium. «Vor allem sind sie reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren», weiss Silke Restemeyer.

Klassische Weihnachts-Guezli zum Ausstechen

Guezli mit Kindern ausstechen

Das Ausstechen und Dekorieren von Guezli gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen von Kindern in der Küche. Schön, wenn eine grosse Auswahl von Förmchen – Stern, Mond, Schaukelpferd, Herz, Glocke, Tannenbaum, Schneemann, Engel - zur Verfügung steht! Für alle, die in der Küchenschublade nicht genügend Förmchen finden, lohnt sich ein Blick in den Knetkasten der Kinder.

Das brauchen Sie

250 g Butter oder Margarine
130 g Zucker
2 Eier
500 g Mehl

So geht es

Rühren Sie Butter oder Margarine, Zucker und Eier mit den Rührhaken des Rührgerätes, bis die Masse schaumig wird. Bevor Sie nach und nach Mehl hinzufügen, tauschen Sie die Rührhaken mit den Knethaken aus. Am Ende den Teig mit den Händen verkneten.

Nun lässt sich der Teig dünn auf dem sauberen und mit Mehl bestäubten Tisch mit einer Teilrolle ausrollen. Die Kinder stechen mit den Förmchen nach Herzenslust Guezli aus und legen sie vorsichtig auf das eingefettete Backblech. Im vorgeheizten Backofen 8-10 Minuten bei 200 Grad backen.

Spritzgebäck mit Kindern zubereiten

Auch das Zubereiten von Spritzgebäck macht viel Freude. Dabei wird der Teig durch einen Spritzbeutel mit einem gezackten Aufsatz gedrückt. So erhält Spritzgebäck seine typische Oberfläche mit keilförmigen Furchen.

Das brauchen Sie

300 g Butter oder Margarine
200 g zucker
600 g Mehl
2 Päckchen Vanillinzucker
4 Eier
150 g gemahlene Mandeln

So geht es

Butter und Zucker mit dem Rührhaken des Rührgeräts schaumig schlagen. Dann mit den Knethaken Vanillinzucker, Eier, Mehl und Haselnüsse einrühren. Den Teig auch mit den Händen gut verkneten. Teig in Spritzbeutel füllen und Ringe, Fragezeichen, Hufeisen und Stangen auf ein gefettetes Backblech spritzen. Bei 160 Grad 15 bis 20 Minuten backen.

Mit Kindern Guezli dekorieren

Klar, dass die Guezli nicht nur fein schmecken, sondern auch toll aussehen sollen! Zur Dekoration gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Mit Nüssen und Mandeln

Wer die Guezli vor dem Backen mit einem verrührten Eigelb bestreicht und ganze oder gehackte Nüsse oder Mandeln hineindrückt, erspart sich nach dem Backen einen Arbeitsgang. Denn die Dekoration ist schon fertig!

Mit Zuckerglasur

Alternativ lassen sich die Guezli nach dem Backen mit einer hellen Zuckerglasur bestreichen. Dazu 200 g Puderzucker mit 2-3 Esslöffeln heissem Wasser oder 1-2 Esslöffeln und 1 Esslöffel heissem Wasser mischen. Mit Streuseln und Zuckerperlen wird diese Deko zum echten Blickfang!

Mit Schokolade

Ihre Kinder lieben Schokolade? Dann lassen sich die Guezli auch mit flüssiger Schokolade bestreichen. Im Wasserbad Kuvertüre auflösen und mit dem Pinsel auftragen.

 

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter