Facebook Pixel
Freizeit > Backen

Rezept für Schüssel- und Schüttelkuchen

Sie sind einfach und schnell: Schüssel- und Schüttelkuchen. Hier finden Sie das Grundrezept. Weitere Zutaten können Sie nach Belieben hinzufügen.

Rezepte für Schüttelkuchen und Schüsselkuchen sind ganz einfach.

Wer schnell mal einen Kuchen machen will, für den sind diese Rezepte ideal. Foto: iStock, helendol, Thinkstock

Zutaten für das Schüsselkuchen-Grundrezept

  • 100 g Mehl
  • 1 Essl. Dr. Oetker Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter, weich
  • 3 Eier

 

sch_sselkuchen_bild_02

Bei einem Schüsselkuchen werden die Zutaten in einer Rührschüssel nicht nacheinander, sondern miteinander in wenigen Minuten mit dem Handrührgerät verrührt. Diese Zubereitungsart eignet sich sehr gut bei Teigen ohne schwere Zutaten.

Für den Teig Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Die restlichen Zutaten dazugeben. Beliebig können Sie nun dunkle Schokolade, Nüsse oder Früchte dazugeben. Alles zunächst kurz auf der niedrigsten, dann auf der höchsten Stufe des Handrührgeräts ca. 3 Minuten zu einem glatten Teig rühren.

sch_sselkuchen_bild_03

Den Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und im unteren Ofendrittel ca. 20 Minuten backen.

Den Springformrand mit einem Messer lösen und entfernen. Den Kuchen auf einem Gitter erkalten lassen.

 

 

sch_sselkuchen_fotos_01

Tipps und Tricks

Die Butter kann durch Margarine ersetzt werden.

Mehl mit Backpulver mischen und sieben: Das Mehl wird gelockert und das Backpulver verteilt.

Nur den Boden der Springform fetten, damit der Teig beim Backen am Rand Halt findet.

Kuchen sofort backen, damit er schön aufgehen kann.

Weitere Informationen

  • Backzeit: 20 Minuten
  • Ob.-Unt.-Hitze 170-180° C vorgeheizt
  • Heissluft 150-160° C vorgeheizt
  • Gas Stufe 2-3 vorgeheizt

 

sch_ttelkuchen_bild_02

Wichtigstes Utensil für den Schüttelkuchen ist eine dicht verschliessbare, runde Schüssel oder Dose von ca. 3 Liter Fassungsvermögen. Alle Zutaten werden darin durch kräftiges Hin- und Herschütteln vermischt. Zum Schluss werden die trockenen Zutaten, die eventuell noch am Rand kleben, sowie die Aromazutaten mit dem Gummischaber untergerührt. Diese Kuchenart ist durch den höheren Flüssigkeitsanteil etwas fester, aber auch saftiger.

Zutaten für das Schüttelkuchen-Grundrezept

  • 250 g Mehl
  • 1 P. Dr. Oetker Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 P. Dr. Oetker Finesse Zitronenschale
  • 3 Eier
  • 125 g Butter, flüssig
  • 1 dl Milch

 

sch_ttelkuchen_bild_01

Für den Teig Mehl und Backpulver in eine verschliessbare Schüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Zitronenschale darunter mischen. Eier, Butter und Milch dazugeben. Ausserdem beliebige Zutaten wie Kokosraspeln, Mohn oder Trockenfrüchte. Die Schüssel mit dem Deckel zuerst dicht verschliessen, dann kräftig hin und her schütteln (insgesamt während ca. 30 Sekunden), damit alle Zutaten gut vermischt werden. Alles nochmals mit einem Schwingbesen oder Gummischaber sorgfältig durchrühren.

sch_ttelkuchen_bild_03

Den Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und im unteren Ofendrittel ca. 40 Minuten backen.

Den Springformrand mit einem Messer lösen und entfernen. Den Kuchen auf einem Gitter erkalten lassen.

 

 

Tipps und Tricks

Die trockenen Zutaten gut miteinander vermischen.

Zerlassene Butter vor dem Verwenden grundsätzlich abkühlen lasen.

Siehe auch Tipps für dem Schüsselkuchen.

Weitere Informationen

  • Backzeit: 40 Minuten
  • Ob.-Unt.-Hitze 170-180° C vorgeheizt
  • Heissluft 150-160° C vorgeheizt
  • Gas Stufe 2-3 vorgeheizt

 

Text und Fotos: Dr. Oetker