Tipps zum Backen

Nicht nur Backneulinge, sondern auch sehr geübte Hobby-Bäcker stehen hin und wieder vor einem Problem, für das sie keine Lösung finden. Hier finden Sie einfache Tipps und Tricks zum Backen in alphabetischer Reihenfolge.

Machen Sie beim Backen die Eischnee-Schnittprobe mit einem Messer. So sehen Sie, ob das Eiweiss steif ist.

Ein Schnitt mit dem Messer, der sichtbar bleibt, zeigt an, dass der Eischnee die richtige Konsistenz hat.

Absinken von Rosinen

Um das Absinken im Teig zu verhindern, wälzt man Rosinen und andere Trockenfrüchte im Mehl, bevor man sie unter den Teig mischt.

Backformen füllen

Backformen sollen nie höher als zu drei Vierteln, bei Hefeteig zu zwei Dritteln gefüllt werden. Dadurch wird ein Überlaufen des Teiges während des Backens vermieden.

Buttercrème gerinnt

Für die Buttercrème müssen alle Zutaten die gleiche Temperatur (Zimmertemperatur) haben. Das heisst: Die Butter sollte zur Verarbeitung nicht direkt aus dem Kühlschrank kommend verarbeitet werden, sondern sollte bereits einige Zeit vor der Verarbeitung herausgenommen werden. Der Pudding muss gut abgekühlt sein, darf aber auch nicht kalt im Kühlschrank stehen. So kann die Butter beim Einrühren des Puddings weder gerinnen noch flüssig werden.

Wenn die Buttercreme geronnen ist, rührt man etwas zerlassene Butter oder Margarine mit dem Schwingbesen unter, oder man erwärmt die Creme und rührt sie mit dem Schwingbesen glatt.

Eier auf Frische prüfen

Ein frisches Ei bleibt – in Wasser gelegt – auf dem Boden liegen, ein älteres Ei schwimmt. Auch beim aufgeschlagenen Ei kann man sofort erkennen, ob es frisch oder alt ist: Beim frischen Ei wölbt sich das Eigelb, das vom Eiweiss fest umschlossen ist, nach oben, während es bei einem älteren Ei auseinanderrinnt. Das Eiweiss muss durchsichtig klar sein.

Ein älteres Ei muss noch lange nicht verdorben sein, doch sollten für feine Speisen frische Eier verwendet werden. Ausserdem lassen sich bei frischen Eiern Eigelb und Eiweiss besser trennen.

 

 

Eiweiss steif schlagen

Zum Steifschlagen von Eiweiss müssen Schüsseln und Rührbesen absolut fettfrei sein und es darf keine Spur von Eigelb im Eiweiss sein (fetthaltige Gefässe und Eigelbreste verhindern das Steifwerden von Eiweiss). Durch Zugabe einer Prise Salz, Zucker oder Backpulver wird Eischnee besonders schnell fest. Wenn es trotzdem nicht steif werden will, einige Tropfen Zitronensaft zufügen.

Eiweiss immer erst kurz vor der Verwendung steif schlagen. Wenn das steif geschlagene Eiweiss steht, verliert es die Festigkeit und lässt sich auch nicht noch einmal aufschlagen.

Früchtecake aufbewahren

Lassen Sie den Früchtekuchen auf einem Kuchengitter erkalten. Den Früchtekuchen zunächst in Alufolie einwickeln, dann in einen Plastikbeutel, z. B. Gefrierbeutel packen. Bei kühler und trockener Lagerung bleibt er bis zu 4 Wochen frisch und das Aroma der Früchte und Gewürze zieht durch das ganze Gebäck. Früchtekuchen ist auch gefriergeeignet.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter