Facebook Pixel
Freizeit > Basteln

Selbstgemachte Frühlingsdeko inspiriert Kinder

Unsere Frühlingsdeko ist bunt, kinderleicht herstellbar und eine Geheimwaffe gegen Frühjahrsmüdigkeit. So macht das Basteln der fröhlichen Schmetterlingsuntersetzer oder des Blumenzauns jeden Tag zum Erlebnis.

Frühlingsdeko mit Schmetterlingen auf Holz

Frühlingsdeko kann auch praktisch sein: Ausgefallene Topfuntersetzer aus Naturmaterialien. Bild: Bine Brändle.

Schmetterlinge als Topfuntersetzer machen den Tisch frühlingshaft

Anstatt der üblichen Topfuntersetzer aus Kork oder Metall, machen sich diese rustikalen Holzscheiben sehr kreativ auf dem Familientisch. Diese Frühlingsdeko ist fast zu schade, um einen Topf darauf zu stellen.

Das brauchen Sie:

  • Kopien- oder Laserdrucke Ihrer Lieblingsmotive (farbig oder schwarz-weiss)
  • Holzscheiben (kann man sich im Baumarkt zuschneiden lassen, möglichst hart und hell, altnativ gehen auch alte lackierte Bretter)
  • Klarlack auf Wasserbasis
  • breiter Flachpinsel
  • Schwämmchen
  • Acrylfarbe und Schleifpapier zum Vorbehandeln (Aufhellen und Glätten des Untergrunds)
  • Schere
Frühlingsdeko Arbeitsschritte

Die Topfuntersetzer in einzelnen Arbeitsschritten. Bild: Bine Brändle.

So geht es:

Die Oberfläche des Holzes sollte glatt und trocken sein. Wenn Sie helles Holz verwenden, ist der Druck später besser sichtbar. Die Holzscheiben können mit der mit Wasser verdünnten Acrylfarbe lasierend gestrichen werden. Danach alles glatt abschleifen, damit die Holzmaserung erhalten bleibt. Als nächstes die Ausdrucke auf die Grösse der Holzscheiben zuschneiden. Mit dem Pinsel den Klarlack auf die Holzoberfläche und die bedruckte Seite des Papiers auftragen. Jetzt die bestrichene Bildseite auf das Holz legen und gut andrücken. Alles trocknen lassen oder auch föhnen. Nach dem Trocknen das Papier anfeuchten und mit dem Schwamm ganz vorsichtig abrubbeln. Übrig bleibt nur die im Lack eingebettete wasserfeste Druckfarbe.

Idee und Foto: Bine Brändle, bine-braendle.de


Der Blumenzaun als Frühlingsdeko im Kinderzimmer

Der Blumenzaun bringt die Kinder an den Basteltisch, denn hier können sie sich kreativ austoben. Wasserfarben, Schere und der Klassiker Tonpapier kommen bei dieser Bastelei zum Thema Frühling zum Einsatz.

Frühlingsdeko fürs Kinderzimmer

Der Blumenzaun ist eine tolle Frühlingsdeko im Kinderzimmer. Bild: Branka Rezan.

Das brauchen Sie:

  • braunen Karton
  • Tonpapier in beliebiger heller Farbe
  • Wasserfarben, Farbstifte oder Filzstifte
  • grüner Filz
  • Schere und Kleber
  • Bleistift

So geht es:

Halbieren Sie den braunen Karton horizontal und falten ihn drei bis vier Mal, damit er wie ein Zaun aussieht. Die Blumenstängel können danach aus dem grünen Filz ausgeschnitten werden (ca. 1 cm breit und lang wie die Höhe des Zaunes). Einzelne Blüten müssen jetzt auf dem hellen Tonpapier mit dem Bleistift vorgezeichnet werden. Kinder könne diese je nach Lust und Laune mit Wasserfarben oder Stiften ausmalen. Danach ausschneiden. Kleben Sie die Blumenstängel dem Zaun entlang auf und die Blüten obendrauf.

Idee: Branka Rezan, kidster.ch.

Der Tischkranz bringt die Blumenwiese ins Haus

Dieser grüne Tischkranz sieht effektvoll aus und ist dennoch sehr leicht herzustellen. Individuell verziert geben Sie Ihrem Esstisch mit dieser Frühlingsdeko einen Look, der zum grünen Garten perfekt passt.

Grasgrüner Tischkranz als Frühlingsdeko

Der Tischkranz macht viel her und gibt jedem Raum einen Hauch Frühling. Bild: Rantai's, flickr, cc-Lizenz (by-nc-sa).

Das brauchen Sie:

  • Einen Ring aus Styropor (im Bastelladen erhältlich)
  • Zwei bis drei Bündel pluschelige grüne Wolle (im Handarbeitsladen nachfragen)
  • Deko-Marienkäfer, Blumen, Frösche, Schmetterlinge
  • Schere und Kleber

So geht es:

Zuerst das Ende der Wolle fest am Ring befestigen und ihn mit der Wolle vollständig umwickeln. Danach kann das Dekor angebracht werden: Bekleben Sie Ihren Tischkranz abwechselnd mit den Käfern und Blumen. Fertig ist die Frühlingsdeko für den Familientisch!

Frühlingsdeko aus Filz: Die Blumenkette

Blumengirlande aus Filz: Mit Nadel und Faden entsteht eine farbenfrohe Deko. Bild: Abbey Hendrickson (hownowdesign), flickr, cc-Lizenz (by-nc-sa).

Die Blumengirlande aus Filz zaubert den Frühling an die Wand

Blumenzauber zum Aufhängen: Der farbenfrohe Filz lässt sich gut verarbeiten und kann jede Form annehmen. Wer geschickt mit Nadel und Faden ist, findet in dieser Frühlingsdeko die passende Herausforderung.

Das brauchen Sie:

  • Filz (grün, rot, gelb, violett)
  • Dunklen Faden und Nadel
  • Bostitch
  • Schere und Heisskleber

So geht es:

Aus dem grünen Filz zuerst die Blätter in verschiedenen Grössen ausschneiden. In der Mitte falten und kurz oberhalb der Kante eine Naht setzen. So entsteht die typische Blattform. Diese Blätter können dann zu einer langen Girlande zusammengenäht werden. Schneller geht es, wenn man die jeweiligen Enden zusammen bostitcht. Aus den anderen bunten Filzstücken sollen jetzt die Blüten entstehen: Jeweils in lange (gewellte) Streifen schneiden und diese einrollen. Davor können Sie sie noch einschneiden, damit einzelne Blütenblätter herauskommen. Unten zusammenbinden und mit der Heissklebepistole auf der Girlande anbringen. Alternativ kann man die Blüten auch festnähen.

Blumen-Kerzengläser sorgen für eine romantische Stimmung

Einmachgläser kennen wir ja höchstens noch aus Grosis Keller. Wenn Sie noch welche rumstehen haben, können Sie sie mit ein paar Handgriffen in hübsche Kerzenhalter umfunktionieren.

Frühlingsdeko aus Einmachgläsern

Einmachgläser werden schnell zu einer kreativen Frühlingsdeko. Bild: Ursel Fendler.

Das brauchen Sie:

  • Einmachgläser, alternativ auch andere Schraubgläser
  • Trockenblumen
  • Textiles Geschenkband in zwei verschiedenen Designs
  • Teelichter oder kleine Kerzen
  • Schere

So geht es:

Deckel von den Gläsern entfernen und das Geschenkband grosszügig abschneiden.  Unter dem Verschluss ansetzten und ihn mit zwei Streifen Geschenkband umwickeln. Einmal binden, dann die Trockenblumen dazwischen klemmen und festbinden. Jetzt noch die Teelichter in die Gläser setzen und fertig.

Idee: Ursel Fendler, rabenfrau.blogspot.ch.

Fensterbilder machen verregnete Nachmittage bunter

Trotz Regen eine fröhliche Fensterdekoration

Fensterbilder können auch die Kleinsten schon ausschneiden. Bild: Salem (MA) Public Library, flickr, cc-Lizenz (by-nc-sa).

Unser letzter Tipp zur Frühlingsdeko ist auch schon mit den Kleinsten umsetzbar. Gebraucht werden nur ein wenig Fantasie und Tonpapier.

Das brauchen Sie:

  • Buntes Tonpapier
  • Pappe
  • Bleistift
  • Schere und Klebeband

So geht es:

Die Erwachsenen können bei dieser Bastelei nach Wünschen der Kinder Schablonen aus Pappe ausschneiden. Mögliche Dekors sind Blumen, Vögel, Eier oder was auch immer die Kinder mit dem Frühling verbinden. Die fertigen Schablonen können danach auf dem Tonpapier mit Bleistift nachgezeichnet werden. Die Kinder schneiden sie aus und kleben sie am Fenster fest.

Autor: Michèle Graf