Facebook Pixel

Mit Herbstblättern basteln: So entstehen bunte Kunstwerke

Der Herbst ist eine wunderbare Jahreszeit zum Basteln. Gerade jetzt gibt es viele Naturmaterialien, die sich zu kreativen Kunstwerken verarbeiten lassen. Mit Herbstblättern basteln ist die perfekte Freizeitbeschäftigung, während die Tage allmählich kürzer werden und man mehr Zeit zuhause verbringt.

1 von 5

Mit Herbstblättern basteln: So entstehen bunte Kunstwerke

Aus bräunlichen Blättern kann man einen süssen Laubigel basteln. Bild: Aleksandra Baranova, Getty Images

Weitere Bilder anschauen

Im Herbst bietet die Natur ein herrliches Farbspektakel. Die Blätter an Bäumen und Sträuchern verfärben sich und buntes Herbstlaub in allen Rot- und Braunschattierungen bedeckt im Herbst Strassen, Wiesen und Waldwege. Machen Sie mit Ihren Kinder einen Spaziergang durch das raschelnde Laub, nehmen Sie eine Tüte voll Herbstblätter mit nach Hause – und schon haben Sie genug Material für die nächste Bastelstunde. Denn diese bunten Blätter werden mit viel Fantasie und etwas Geschick zu originellen Kunstwerken. Los geht's!

Tipps: Sammeln und Trocknen von Blättern

Achten Sie beim Sammeln darauf, dass die Blätter sauber und noch nicht völlig ausgetrocknet sind oder bereits zerfallen. Bunte Blätter in Hülle und Fülle finden Sie im Wald oder in Parks. Um mit Herbstblättern basteln zu können, sammeln Sie diese rechzeitig und pressen sie einige Tage davor. Erst dann eignen sie sich zum Basteln.

Wollen Sie viele Blätter pressen, dann legen Sie diese zwischen einzelne Zeitungsseiten und stapeln Sie diese aufeinander. Den Stapel legen Sie dann auf ein Brett oder auf den Parkettboden und beschweren ihn mit schweren Gegenständen wie Büchern. Möchten Sie nur einzelne Blätter pressen, so legen Sie diese zwischen die Seiten eines alten Buches und beschweren Sie es mit weiteren Büchern.

Einfach schön: Bilder mit Herbstlaub

Das brauchen Sie für alle Tierbilder und das Baumbild: 

  • getrocknetes und gepresstes buntes Laub
  • Papierleim
  • farbigen Tonkarton oder bemalten Papierbogen als Hintergrund, gegebenenfalls Vorlagen aus dem Internet
  • Schere
  • rosa oder weisses Papier/Tonkarton (für den Igelkopf)
  • Farbstift (für den Igelkopf, das Löwengesicht und den Baumstamm)
  • Wackelaugen (für Igel und Fisch)

Laubtiere

Laubfische

Nehmen Sie einen Bogen Tonkarton oder bemalen Sie einen Malbogen mit Wasserfarbe. Dann kleben Sie zuerst ein grösseres Blatt als Fischkörper darauf, anschliessend kleinere Blätter als Flossen und zum Schluss noch ein Auge. Natürlich können Sie mit Ihren Kindern auch ein ganzes «Aquarium» voller Laubfische füllen. 

Laubigel

Für den Igel brauchen Sie ausser den Herbstblättern noch ein Stück weissen rosafarbenen Tonkarton oder ein weisses beziehungsweise rosa bemaltes Papier für den Kopf des Igels. Zeichnen Sie den Igelkopf mit einem schwarzen Punkt als Nase vor und schneiden Sie ihn aus. Dann kleben Sie die Herbstblätter fächerartig aneinander. Je mehr Blätter Sie benutzen, desto grösser wird Ihr Igel. Ganz zum Schluss kleben Sie den Igelkopf und ein Wackelauge vorne an die Blätter.

Laublöwe 

Zeichnen Sie ein Löwengesicht auf Tonkarton oder verwenden Sie eine Vorlage aus dem Internet und drucken Sie diese aus. Kleben Sie dann die Herbstblätter fächerartig aneinander und um das Löwengesicht herum. Alternativ kleben Sie die Blätter direkt auf ein Blatt Papier und kleben das Gesicht des Löwen in die Mitte der Mähne. Eine bebilderte Anleitung finden Sie auch hier

Herbstbaum aus Blättern

Sie nehmen einen Bogen Tonpapier und malen auf die untere Hälfte des Papiers einen Baumstamm. Sie können auch ein Stück Rinde oder andere Materialien aus der Natur als Stamm verwenden. Die obere Hälfte des Blattes bekleben Sie mit bunten Herbstblättern. 

Eine mögliche Anleitung inklusive Schablone finden Sie im Video. 

Herbstliche Dekoration: Blättergirlanden

Sie brauchen dazu:

  • getrocknete und gepresste Herbstblätter
  • Nadel
  • Faden

Nicht nur als Kunstwerke an der Wand machen sich Herbstblätter gut, sondern auch als Dekoration an Türrahmen, Fenstern oder als herbstlicher Blickfang auf dem Esstisch. Schneiden Sie einen Faden ab – entsprechend der Länge der Girlande, die Sie basteln möchten. Fädeln Sie den Faden durch die Nadel. Durchstechen Sie nun die einzelnen Blätterstiele und fädeln Sie ein Blatt nach dem anderen auf. Lassen Sie zwischen den einzelnen Blättern etwa zehn Zentimeter Abstand. Damit die Blätter auf der Girlande nicht verrutschen, machen Sie bei Bedarf vor und nach dem Stiel jeweils einen Knoten. Wenn Sie die Stiele nicht durchstechen wollen, können Sie den Faden auch an den Stielen festknoten. Die fertige Girlande befestigen Sie zum Schluss mit Reiszwecken an Tür- oder Fensterrahmen oder dekorieren Tisch oder Anrichte damit.

Was leuchtet denn da? Herbstblätter-Windlicht

Herbstblätter eignen sich auch ganz toll dazu, Windlichter zu dekorieren. So kommt herbstliche Wärme in Ihre vier Wände. Wie man ein Licht mit Blättern dekoriert, sehen Sie im Video.

Weitere Basteltipps finden Sie hier: