Osternest selber basteln

Zur traditionellen Ostereiersuche gehört das Osterkörbchen. Hübsch sehen besonders die selbstgemachten Osternester aus. Basteln Sie mit Ihren Kindern an Ostern doch selbst einmal eins aus Tonkarton, einer Käseschachtel oder einem Tontopf. Hier finden Sie Ideen für Ihre persönliche Dekoration.

Hübsche Osterkörbchen kann man selber basteln.

Selbst gebastelte Osternester aus Bastelfilz oder Tonkarton kommen immer gut an. Foto: iStock, Thinkstock

Eierkarton verzieren

Benötigt wird ein Eierkarton, Plakat- oder Fingerfarben, Servietten oder Geschenkpapier mit Ostermotiven, Schere, Kleber und etwas Ostergras.

In den selbst bemalten Eierkarton passen selbst bemalte Ostereier, aber auch Schokoostereier gut hinein. Der Eierkarton wird aussen mit einer beliebigen Farbe bemalt. Anschliessend werden aus Servietten oder Geschenkpapier Ostermotive ausgeschnitten und auf die Oberseite der Pappe geklebt. Mit dem Ostergras und Ostereiern gefüllt, ist das einfache Osternest schon fertig.

Fotogalerie

 

Eier färben in Bildern.Sie möchten Ihr Osternest mit bunten Eiern schmücken? Lassen Sie sich von diesen Fotos inspirieren.

Hier geht es zur Fotogalerie.

Bunte Obstkiste

Benötigt werden eine leere Obstkiste, bunte Sticker mit Ostermotiven, Bastelfilz in verschiedenen Farben oder Krepppapier, bunte Federn, Perlen, Ostergras, Schere und Bastelkleber.

Das selbstgemachte Osternest aus einer Obstkiste ist nicht nur schön anzuschauen, sondern auch ganz einfach zu basteln und praktisch. Die Aussenseiten der Obstkiste können nach Belieben gestaltet werden. Schneiden Sie zum Beispiel aus Bastelfilz grosse runde Eier aus und kleben Sie sie an die Seiten, schmücken Sie die Zwischenräume mit Federn und mit Osteraufklebern. Farbiges Krepppapier lässt sich auch gut um die Obstkiste legen und ankleben. Darauf können dann ebenso bunte Sticker oder Perlen.

Luftballon bekleben

Benötigt werden ein Luftballon, Zeitungspapier, flüssiger Tapetenkleister, Schere, Plakat- oder Fingerfarben und Sticker zum Verzieren sowie Ostergras.

Dieses Osternest erfordert Geduld und Zeit, ist dafür aber individuell zu bemalen. Zunächst muss der Luftballon mittelgross aufgeblasen werden. Dann werden die Zeitungen in Schnipsel gerissen. Diese kommen mithilfe des Kleisters auf den Luftballon. So wird nach und nach der ganze Ballon bis auf den Knoten am Ende beklebt. Sind etwa drei bis vier Schichten Schnipsel auf dem Ballon, muss er gut trocknen, am besten über Nacht.

Am nächsten Tag kann der Ballon am Ende zerstochen werden. Die Pappmachémasse ist nun getrocknet. Mit einer Schere wird der Ballon in zwei Hälften geteilt. Diese können nach Belieben mit Plakat- oder Fingerfarben bemalt werden und mit Stickern beklebt werden. Zum Schluss werden die beiden Ballonhälften mit Ostergras gefüllt.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter