Recycling-Basteln weckt Umweltbewusstsein bei Kindern

Basteln mit Kindern muss weder aufwändig noch teuer sein. Viele Materialien, die im Haushalt anfallen, eignen sich hervorragend als Bastel-Material. Ob Joghurtbecher, alte CDs, Milchtüten oder Weinkorken: Wer sich im Recycling-Basteln versucht, hat mit seinen Kindern nicht nur jede Menge Spass, sondern fördert auch ihr Umweltbewusstsein. Beim Recycling-Basteln erfahren Kinder praxisnah, dass vieles, was sonst leichtfertig in den Müll geworfen wird, durchaus noch Wert hat.

Recycling-Basteln verhilft Kindern zu besserem Umweltbewusstsein

Aus einem grossen Karton können Kinder ganz leicht ein Auto basteln. Foto: iStock, Thinkstock

Recycling-Basteln: Auto aus Karton

Ein grosser Karton bietet Kindern einen Riesen-Spielspass. In der Regel wissen Kinder ganz genau, was sie mit einem Karton anfangen wollen. So eignet er sich nicht nur als hervorragendes Versteck, er lässt sich auch als Haus bewohnen oder mit zwei Tennisschlägern als Boot nutzen. Darüber hinaus kann ein Karton als Auto zu spannenden Abenteuern inspirieren.

Das brauchen Sie

  • Grosser Karton
  • Schere
  • Wasserfarbe mit Pinsel oder dicke Wachsmalstifte.

So geht es

Stellen Sie den Karton so auf, dass er quer auf dem Boden steht und die die Seiten des Kartons, die sich öffnen lassen, zur Seite zeigen. In die Mitte des hinteren Teils der oberen Fläche schneiden Sie nun ein Loch. Das Loch sollte so gross sein, dass Ihr Kind bequem ein- und aussteigen kann. An die Seite kann es selbst mit Wasserfarbe oder kräftigen Wachsmalstiften bunte Räder malen. Vorne lassen sich helle Scheinwerfer, hinten rote Rücklicher malen. Schon kann die Fahrt losgehen.

Recycling-Basteln: Stifte-Halter aus Eisstilen

Wohin mit all den Kinderstiften? Vielleicht freut sich auch Ihr Kind über ein paar neue Stifte-Halter? Die lassen sich aus Eisstilen ganz leicht basteln.

Das brauchen Sie

Für jeden Stifte-Halter

  • 1 Toilettenpapier-Rolle
  • Pappe
  • Bleistift
  • Schere
  • Flüssigkleber
  • ca. 16 Eisstile
  • evtl. Acrylfarbe und Pinsel.
     

So geht es

Die leere Toilettenpapier-Rolle stellen Sie auf ein Stück Pappe und halten sie fest. Mit einem Stift zeichnet Ihr Kind die Kontur der Rolle auf die Pappe, die es dann mit der Schere ausschneiden kann. Den unteren Rand der Rolle bestreichen Sie mit Flüssigkleber. Nun setzen Sie die Rolle genau auf den ausgeschnitten Papp-Kreis. Sobald der Kleber getrocknet ist, ist das Grundgerüst für den Stifthalter bereits fertig. Er muss nun nur noch mit Eisstilen beklebt werden. Wer Lust hat, kann am Ende die Eisstile noch mit Acrylfarbe bemalen.

Wie es geht, zeigt auch dieses Video:


Video hochgeladen auf YouTube von sevilart
 

Recycling-Basteln: Puppen aus Kochlöffeln

Aus alten Kochlöffeln lassen sich tolle Figuren basteln, mit denen Kinder sogar ein ganzes Puppentheater bestreiten können.

Das brauchen Sie

  • Kochlöffel
  • Schere
  • Filzreste
  • Stoffreste
  • Wolle
  • Flüssigkleber
  • alte Geschenk-Bänder


So geht es

Aus Filz, Stoffresten oder Wolle lassen sich tolle Frisuren gestalten und an den Löffel kleben. Mit Acrylfarbe entstehen verschiedene Gesichter auf dem Löffel. Stoffreste dienen als Gewänder: Sie lassen sich leicht mit alten Geschenk-Bändern befestigen.

 

Recycling-Basteln: Floss aus Korken

Floss aus Korken

Welches Korkfloss kann am schnellsten Schwimmen? Foto: Herb - Fotolia.com

Ein Floss aus Korken schwimmt, weil Korken Luft enthalten. Und es ist immer wieder spannend herauszufinden, welches Floss auf einem Bach oder bei Regen im Rinnstein am schnellsten schwimmen kann.

Das brauchen Sie

  • Korken
  • Heissklebe-Pistole
  • Zahnstocher
  • Blatt


So geht es

Haben Sie neun Korken gesammelt? Zusammen mit Ihrem Kind kleben Sie mit Hilfe einer Heissklebe-Pistole die Korken aneinander. Wenn alle Korken gut aneinander halten, wird ein Zahnstocher als Mast auf den mittleren Korken gesteckt. Ein schönes grosses, grünes Blatt aus dem Garten dient als Segel.
 

Recycling-Basteln: Vogelhäuschen aus einer Milchtüte

Wer sich die Grundform einer Milchtüte genauer anschaut, der sieht es schon: Eine Milchtüte gleicht einem hohen Haus – daher lässt sie sich wunderbar zu einem Vogelhäuschen umbauen.

Das brauchen Sie

  • Eine leere Milchtüte (0,5 Liter)
  • Farbe
  • Schere
  • runder Holzstab (etwa 6 cm breiter als die Milchtüte)
  • Draht
  • braunes Moosgummi


So geht es

Zunächst muss die leere Milchtüte gut ausgewaschen werden. Anschliessend kann Ihr Kind die Tüte mit Acrylfarbe bemalen. Mit einer Schere lässt sich ein Eingang schneiden. Unterhalb des Eingangs wird ein Loch ausgeschnitten, das so gross ist, dass der Holzstab genau durchpasst. Auf der Rückseite in gleicher Höhe wird der Stab durch ein gleich grosses Loch wieder nach aussen geführt. Damit das neue Vogelhäuschen aufgehängt werden kann, können Sie einen Draht durch den Giebel des Häuschens ziehen. Wer Lust hat, beklebt das Dach mit Moosgummi.

Idee: www.praxis-jugendarbeit.de

Weiterführende Links:

  • Viele weitere Ideen zum nachhaltigen Basteln finden sich auf den Seiten von www.nachhaltigleben.ch
  • Buchtipp: Kinder machen Recyclingsachen: 35 kinderleichte Bastelideen. Von Emma Hardy. Frech Verlag 2010, Hardcover.

Haben Sie Fragen oder weitere Ideen zum nachhaltigen Basteln? Schreiben Sie einen Kommentar!

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter