Diät und Bewegung senken Herz-Risikofaktoren

Die Diät mit geringer Fettzufuhr senkte das LDL-Cholesterin (das «schlechte» Cholesterin) um 5%; hoher Fettkonsum dagegen nur um 1%. Der hohe Kohlenhydratanteil senkte das LDL-Cholesterin um 6%; die Diät mit niedrigem Kohlenhydratanteil nur um 1%.

Dafür steigerte die Einschränkung der Kohlenhydrate den Anteil von HDL-Cholesterin («gutem» Choelsterin): 9% gegenüber 6% mit der höchsten Kohlenhydratzufuhr.

Alle Diäten senkten die Triglyzeridwerte um 12 bis 17%. Die Diät mit hohem Proteinanteil senkte die Insulinkonzentration im Blut um 10%; der niedrige Proteinanteil nur um 4%. Der Blutdruck sank in allen Gruppen erkennbar ab.

Fazit der Autoren: Wichtig ist die Anzahl der Kalorien bei einer Diät. Aus medizinischer Sicht ist es egal, welche Diät der Patient wählt, solange die Kost herzschonend ist und von regelmässiger Bewegung begleitet wird.

http://www.familienleben.ch/newsletter/archiv/339-mein-erstes-kinderbuch-lesespass-fuer-die-kleinsten

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter