10 Anzeichen, dass Ihr Kind verwöhnt ist

Es gibt Eltern, die stimmen ihr Leben nach ihren Kindern ab. Alle Wünsche werden erfüllt und sobald das Kind weint, springen sie auf. Es ist einfach, das verwöhnte Kind auf dem Spielplatz herauszupicken. Aber es ist viel schwieriger, ein kritisches Auge auf sich selber zu haben.

10 Anzeichen, dass Ihr Kind verwöhnt ist

Ein verwöhntes Kind hat viele Wutanfälle auch in der Öffentlichkeit. Foto: ErikaMitchell, iStock, Thinkstock

Hier ist eine Checkliste mit 10 Anzeichen, die zeigt, ob Sie ein verhätscheltes Kind an der Hand haben.

1. Ihr Kind hat viele Wutanfälle

Das sicherste Zeichen für ein verwöhntes Kind ist: häufige Wutanfälle in der Öffentlichkeit und auch zu Hause.

2. Ihr Kind ist nie zufrieden

Verwöhnte Kinder sind nie zufrieden mit dem was sie haben. Wenn sie jemanden mit etwas anderem spielen sehen, werden sie stattdessen das wollen.

3. Ihr Kind hilft nicht

Kein Kind räumt gerne auf. Sobald aber die ersten Jahre vergangen sind, sollte Ihr Kind bereit sein, kleinere Aufgaben zu übernehmen, wie beispielsweise seine Spielsachen aufräumen und seine Schuhe wegstellen.

4. Ihr Kind manipuliert Erwachsene

Verhätschelte Kinder unterscheiden häufig nicht zwischen Gleichaltrigen und Erwachsenen. Sie erwarten von beiden jederzeit auf sie zu hören.

5. Ihr Kind blamiert Sie häufig in der Öffentlichkeit

Ein Ausrutscher hier und da ist normal, aber wenn Sie Ihr Kind absichtlich in der Öffentlichkeit in Verlegenheit bringt, sollten Sie sich das nicht gefallen lassen.

6. Ihr Kind will nicht teilen

Teilen ist für kleine Kinder ein schwieriges Thema. Wenn sie allerdings vier Jahre alt sind, sollten sie bereit sein, Spielzeuge, Snacks etc. mit Freunden und Geschwistern zu teilen.

7. Sie müssen Ihr Kind bitten

Ein Elternteil oder Erwachsener ist eine Autoritätsperson und sollte beachtet werden, wenn etwas gewünscht wird. Sie sollten nicht darum betteln müssen, damit Ihr Kind eine Aufgabe abschliesst.

8. Ihr Kind ignoriert Sie

Kein Kind hört gerne das Wort «NEIN», aber Ihr Kind sollte Sie nicht ignorieren, wenn Sie mit ihm sprechen.

9. Ihr Kind will nicht alleine spielen

Bis zum Alter von vier Jahren sollte ein Kind bereit sein (und in der Lage), eine gewisse Zeit lang alleine zu spielen. Das Bedürfnis mit einem Elternteil oder Gspändli zu spielen, zeigt ihr Verlangen nach Aufmerksamkeit.

10. Sie müssen Ihr Kind bestechen

Eltern sollten ihre Kinder nicht mit Geld, Spielzeug oder Süssigkeiten bestechen, damit das Kind Routineaufgaben erledigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter