Insekten unter die Lupe nehmen im Natur-Museum Luzern

Steigen Sie in den Tresorraum und öffnen Sie mit Ihrer Key Card vorsichtig das Schliessfach. Nein, Sie befinden sich nicht in einer Bank, sondern im Natur-Museum Luzern. Was in den Schliessfächern ist, erfahren Sie in der Dauerausstellung. 

Bild: 1 von 6

Natur-Museum Luzern: Schmetterlinge

Hunderte Insekten sind im Natur-Museum fein säuberlich konserviert und ausgestellt. Jung und Alt bestaunen die schimmernden Schmetterlinge. Fotos (6): Natur-Museum Luzern.

Weitere Bilder anschauen

 

Das Natur-Museum Luzern ist eine kantonale Sammlungs-, Bildungs- und Forschungsstätte. Auf drei Stockwerken werden Ihnen verschiedene Bereiche der belebten und unbelebten Natur erklärt. Die Dauerausstellungen zeigen Ihnen die Umwelt der Zentralschweiz. Erfahren Sie die Grundlagen der Erdgeschichte und sehen Sie die Entwicklung der Zentralschweizer Landschaft vom Urmeer zu den Alpen. Die lokale Flora und Fauna ist ebenfalls gut dokumentiert. Tierpräparate und zahlreiche lebende Tieren in Aquarien und Terrarien werden vorgestellt.

Das Natur-Museum Luzern zeichnet sich durch seine Originalität und Attraktivität der Ausstellungen aus. Im Haus entstehen Eigenproduktionen um die Ausstellungsstücke mit modernem Design und technischer Raffinesse passend in Szene zu setzen. Die Natur wird Ihnen besonders spielerisch präsentiert.

Wunderwelt Insekten

Für Familien und Kinder besonders gut geeignet ist die Ausstellung «Wunderwelt Insekten». Diese Ausstellung präsentiert die unglaubliche Vielfalt der Insekten mit ausgesuchten Stücken aus der Sammlung eines bekannten Insektensammlers. Sie ist 2003 mit dem Prix-Expo der Schweizerischen Akademie der Naturwissenschaften ausgezeichnet worden. Erleben Sie bunt schimmernde Schmetterlinge, glänzende Käfer, Riesenkakerlaken und andere skurrile Krabbeltierchen. Die besonders kostbaren Schätze lagern im Tresorraum in Schliessfächern, die Sie mit Ihrer persönlichen Key Card öffnen können. Weitere Schätze sind in der Kunstgalerie und in der Schatzkammer aufbewahrt.

Kinderangebot im Natur-Museum Luzern

Für Kinder ab fünf Jahren wird einmal in der Woche die «Gwunderstunde» organisiert. Die Kleinen verbringen ihren Mittwochnachmittag mit dem Entdecken, Werken, Experimentieren, Basteln und Rätseln. Zusammen vertiefen sie sich in ein Thema der Natur, das monatlich wechselt.

Immer im Dezember bis Januar gastiert das Figurentheater Petruschka im Natur-Museum Luzern. Es setzt mit seinen Stücken ganz gezielt aktuelle Ausstellungs- oder Naturthemen für die jüngsten Museumsbesucher um. Dabei spielen Tiere immer die Hauptrollen. Die Kinder nehmen am lebendigen, spannenden und informativen Theater teil und werden aktiv ins Geschehen miteinbezogen. Das Theater dauert rund eine Stunde, startet jeweils um 14:30 Uhr und im Eintrittspreis ist auch der Museumsbesuch inbegriffen. Im August und September spielt Petruschka auch im Rahmen des Lucern Festival Young.

Für detailliertere Infos zu den Öffnungszeiten und Preisen des Natur-Museums Luzern besuchen Sie unsere Kartensuche

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter