Geparde streicheln und Affen füttern in Toni's Zoo

Ein Ort der Erholung und des Lernens ist Toni’s Zoo bei Luzern. Max und Moritz, die beiden Geparde, warten auf Ihre Streicheleinheiten. So nah an wilde Tiere kommen Sie nicht so schnell wieder. 

Junger Leopard im Toni's Zoo

Der junge Leopard hat etwas im Visier und schleicht sich an. Foto: Toni's Zoo.

Toni Röösli heisst der Gründer und Namensträger des Zoos in Rothenburg (LU). Mit einigen wenigen Tierarten hat er im Jahr 1991 angefangen einen Kleintierzoo aufzubauen. Das Interesse der Innerschweizer Bevölkerung an dem Tiergarten war gross, und so konnte Toni seinen Zoo schnell ausbauen. 1500 bis 2000 Personen wöchentlich besuchen Toni’s Tierpark und schätzen die gute Tierhaltung und die zutraulichen Tiere.

Sie als Besucher sollen die Zootiere nicht nur aus der Distanz beobachten sondern begreifen, wie Toni es selber nennt. Dies gelingt Ihnen beispielsweise beim Füttern der Tiere, bei dem es Ihnen erlaubt ist, die Tiere zu streicheln. Ein weiteres hautnahes Erlebnis bietet sich bei der Besichtigung der Jungtiere im Frühling, der Affenfütterung oder bei speziellen Veranstaltungen.  Auf Anfrage dürfen Sie sogar die zahmen Geparden Max und Moritz streicheln. Auch bei einer Führung durch den Zoo kommen Sie den Tieren näher und lernen dabei Erstaunliches über das Tierreich.

Mittlerweile tummeln sich exotische und einheimische Tiere in den artgerechten Gehegen. Dazu zählen eine Berberaffen-Kolonie, Leoparden, ein Heer bunter Vögel, Enten, Geissli, Meerschweinchen, Schlangen und Echsen, Lamas, Strausse, Waschbären, Kängurus, Pinguine, Stachelschweine, eine Serval-Familie und noch viele Tiere mehr. Dass sich die Tiere trotz der menschlichen Nähe wohlfühlen, zeigen die vielen Geburten in Toni’s Zoo. Die vielen Jungtiere gehören natürlich immer wieder zu den grossen Attraktionen im Zoo.

Der Wüstenfuchs oder Fennek

Die Wüstenfüchse kuscheln gern. Foto: Toni's Zoo.

Kinderangebot in Toni’s Zoo

Während der individuell auf das Interesse und Alter abgestimmten Führungen für Kinder, beobachten sie die Tiere in naturnah gestalteten Gehegen und stehen den Affen, dem Vogel Strauss oder dem Gepard unmittelbar gegenüber. Das gut ausgebildete Fachpersonal versucht den grossen Wissensdurst der Zoo-Besucher zu stillen. Es werden Geschichten erzählt  über Echsen, Schlangen und die vielen Vogelarten. Auch über einheimische Tiere wie Ziegen, Ponys und Esel können Sie viele unbekannte Dinge erfahren. Die Kinder haben dabei auch die Gelegenheit, die Tiere zu berühren und zu streicheln. Natürlich steht auch ein Besuch des Tropenhauses auf dem Programm, in welchem sich Affen, Vögel und einige Reptilien frei bewegen. Bei der Führung immer mit dabei ist ein ganz besonderer Überraschungsgast. Auf Anfrage gibt es für die Kinder Pony- und Kamelreiten, dressiert von Franco Knie's Spezialisten.

Toni’s Zoo organisiert für Sie Ihren Anlass. Feiern Sie ein Geburtstagsfest, eine Hochzeit, eine Schulzusammenkunft oder eine Firmenfeier im Zoo. Es gibt verschiedene Räumlichkeiten, die genutzt werden können. Für Kinder ist eine Geburtstagsfeier im Zoo ein ganz spezielles Erlebnis. Zuerst gibt es eine Führung zu den Tieren und anschliessend wird im Affenstübli gegessen. Von hier aus haben Sie einen direkten Blick ins Kattagehege und beobachten wie die Lemuren herumturnen, was sehr amüsant sein kann.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und Preisen von Toni’s Zoo finden Sie in unserer Kartensuche oder auf der Homepage des Zoos.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter