Stillen in der Öffentlichkeit: Mütter posten intime Still-Fotos

Sind Still-Selfies störend? Laut einer britischen Journalistin schon. Diese hat in einer Fernsehsendung Still-Selfies kritisiert. Man wolle damit mehr Aufmerksamkeit bekommen. Stillen in der Öffentlichkeit inklusive Foto-Post muss nicht sein. Viele Mütter haben im Netz darauf mit einem Still-Selfie-Protest geantwortet.

Stillen in der Öffentlichkeit: Mutter beim Stillen.

Stillen in der Öffentlichkeit erweckt die Gemüter. Foto: FamVeld, iStock, Thinkstock

Mehr Akzeptanz, wenn Mütter in der Öffentlichkeit stillen

Brelfie (Breastfeeding+Selfie) heisst der neue Trend. Auf den Social Media-Kanälen wie Twitter kursieren seit der Aussage viele Still-Selfies. Mütter knipsen sich beim Stillen und zeigen so der Öffentlichkeit private und intime Momente. Mit diesen Fotos wollen die Mütter klar machen, wie natürlich das Stillen ist. Es gehört schliesslich zum Leben dazu. Wenn das Kind Hunger hat, soll es die Muttermilch bekommen, egal wo man gerade ist. Das Stillen in der Öffentlichkeit sorgt immer wieder für Diskussionsstoff. Mit Bildern auf den Social Media-Kanälen wollen Frauen mehr Toleranz für das Stillen erwirken.

Wir haben für Sie einige der schönsten Still-Selfies zusammengestellt. Viel Spass beim Anschauen.

HiPP

HiPP widmet sich seit über 60 Jahren aus tiefster Überzeugung und mit größter Sorgfalt der Herstellung von Premium-Babynahrung in bester Bio-Qualität. HiPP unterstützt Sie und Ihr Baby von Anfang an. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter