Facebook Pixel

Fasnachtsgebäck: Zigerkrapfen

Fasnachtsgebäck: Zigerkrapfen selber machen

Bild: dorfbecksteinen.ch

Zutaten

für sechs bis acht Zigerkrapfen

Für die Füllung:

  • 100 g Ziger
  • 1-2 grosse Messlöffel gehackte Nüsse
  • 1-2 grosse Messlöffel Rosinen
  • 1-2 grosse Messlöffel Zucker
  • ½ Zitrone – Schale und Saft von Zitrone

Nach Belieben:

  • 1 kleiner Messlöffel Zimt
  • 1 Eigelb
  • 1 Tropfen Bittermandelöl
  • 50 g Birnenweggen-Einlage

Alle Zutaten gut vermischen.

Für den Teig:

Für frittierte Zigerkrapfen wird ein geriebener Teig (eignet sich zum Schwimmendbacken) oder süsser Hefeteig benötigt.

Geriebener Teig aus:

  • 150 g Mehl in Schüssel oder auf Tisch sieben
  • 1/4 kleiner Messlöffel (ca. 3 g) Salz
  • 50-75 g Fett (Butter, Margarine) in Flocken teilen, mit Mehl fein verreiben
  • Evtl. 10 g Hefe (mit wenig Milch angerührt) in Vertiefung im Mehl geben und die Zutaten rasch verarbeiten, bis sie zusammenhalten
  • Knapp 1 dl Wasser oder Milch

oder

Süsser Hefeteig aus:

  • 300 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • Knapp 1/2 kleiner Messlöffel (Kaffeelöffel) (5g) Salz
  • 1 dl lauwarme Milch
  • 30-50 g flüssige, lauwarme Butter
  • 1 verklopftes Ei
  • 40 g Zucker
  • Evtl. 1/2 abgeriebene Zitronenschale
  • Evtl. 2-4 grosse Messlöffel (Suppenlöffel) Aprikosenmarmelade, vor der Füllung auf den Teig streichen
     

So geht es

Wallen Sie den Teig gleichmässig aus, um runde Plätzchen von ca. zwölf Zentimetern auszustechen. Bestreichen Sie dann die Ränder mit wenig Eiweiss oder Wasser. Anschliessend können sie darauf die Füllung verteilen. Rondellen zu Krapfen überschlagen, Kanten gut andrücken und Krapfen mit Eigelb bestreichen.
 

Rezeptidee

Die Käserei Neudorf im Dorf Neudorf auf dem Hochplateau des Michelsamtes zwischen dem Sempacher- und dem Baldeggersee empfiehlt dieses Rezept, um Zigerkrapfen herzustellen. Im Fachgeschäft lässt sich der Käse geniessen und einkaufen.

Autor: Sigrid Schulze, aktualisiert von Noemi Bhalla im Januar 2018