Räbeliechtli schnitzen

Der Räbeliechtliumzug hat in der Schweiz Tradition. Genauso wichtig wie der Umzug mit den Lichtern ist für Kinder das Räben schnitzen. Die schönsten Motive sowie eine Schnitzanleitung und Lieder für den Umzug finden Sie hier.

Räbeliechtli schnitzen: Anleitung und Inspiration

Bild: Clemens v. Vogelsang via Flickr (CC-BY-2.0)

Anleitung zum Räbeliechtli schnitzen

Fürs Schnitzen brauchen Sie

  • Räbe
  • Messer
  • evtl. kleine Förmli
  • Kugelausstecher oder Löffel
  • Kerze
  • Zahnstocher
  • Schnur

1 Den Deckel (rot-violetter Teil) ca. 2-3 Zentimeter dick abschneiden. Zur Belüftung der Kerze wird in die Mitte des Deckels ein Loch geschnitten.

2 Mit einem Messer kleine Figuren in die äusserste Haut ritzen. Nicht zu tief schneiden, nur 1 bis 2 Millimeter. Mit Guetzli-Förmchen können die Figuren vorgestochen werden.

3 Die Räbe von innen bis zu einer Randdicke von etwa 2 Zentimetern mit einem Kugelausstecher oder einem Löffel aushöhlen. Es muss eine dünne Wand bleiben. Im Boden eine Vertiefung für die Kerze einschnitzen. Sie sollte den Durchmesser der Kerze haben. Ein Teelicht eignet sich sehr gut.

4 Am oberen Rand der Räbe und in den Deckel werden jeweils drei Löcher mit einem Zahnstocher gestochen. Mit einer Schnur werden durch die Löcher Deckel und Räbe miteinander verbunden.

5 Am Schluss die Kerze in das vorgeschnitzte Loch in der Mitte stellen. Tipp: Bewahren Sie die Räbe in einem kühlen Raum auf oder füllen Sie diese mit Wasser, damit sie nicht zu schnell vor dem Umzug austrocknet.

Eine Bild-für-Bild-Bastelanleitung finden Sie auch unter schaeresteipapier.blogspot.ch

Inspirationen fürs Schnitzen

Bild: 1 von 10

Räbe mit Verzierungen

Das Räbeliechtli schnitzen erfordert etwas Fingerfertigkeit. Foto: Irene, flickr.com

Weitere Bilder anschauen

Lieder für den Räbeliechtli-Umzug

Räbeliechtli, Räbeliechtli

Räbeliechtli, Räbeliechtli,
Wänd e langi Reihe mache,
Chömed alli gschwind!
Räbeliechtli, Räbeliechtli,
Immer zwei und zwei,
Erscht wänn d’Cherzli uusbrännt sind,
Dänn gömmer wider hei.

Laterne, Laterne

Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne.
Brenne auf mein Licht!
Brenne auf mein Licht!
Aber nur meine liebe Laterne nicht!
Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne.

Weitere Lieder und mehr zum Hintergrund der Räbeliechtli erfahren Sie in unserem Beitrag: So lässt der Räbeliechtliumzug Kinderaugen aufleuchten

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter