Facebook Pixel
Freizeit > Kindergeburtstag

Kuchen für den Kindergeburtstag

Zum Geburtstag wünschen sich Kinder einen Kuchen, der toll aussieht und fein schmeckt. Wenn er darüber hinaus leicht zu backen und gehaltvoll ist, freuen sich auch die Eltern. Wir haben die beliebtesten Kuchen-Rezepte für den Kindergeburtstag zusammengestellt.

Kuchen für Kindergeburtstag

Ein schöner und feiner Geburtstagskuchen gehört zu einem guten Geburtstag einfach dazu. Foto: Monkey Business, Thinkstock

Bald ist der Nachwuchs wieder ein Jahr älter. Zum Kindergeburtstag heisst es wieder: Kuchen backen. Und der soll lustig aussehen, super schmecken und leicht zu backen sein.

Zitronenkuchen in bester Form

Wenig Aufwand – toller Effekt: Kuchen, die Kinder und Gäste begeistern, lassen sich mit Hilfe besonderer Backformen herstellen. Ein Zug mit verschiedenen Waggons begeistert die Kleinsten, kleine Ritter freuen sich über eine Burg, junge Sportler über einen Fussball-Kuchen. Katze und Krone, Schloss und Schmetterling, Herz und Sterne, Muschel und Teddy: Der Handel bietet reiche Auswahl. Besonders leicht lassen sich diese Kuchen mit Hilfe von Silikon-Backformen herstellen, die nicht eingefettet werden und sich dennoch leicht vom gebackenen Teig abheben lassen.

Diese Zutaten benötigen Sie:

200 Gramm Mehl
100 Gramm Speisestärke
½ Teelöffel Backpulver
250 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
250 Gramm Butter oder Margarine
4 Eier
Abgeriebene Schale einer Zitrone

Für den Zuckerguss:

200 Gramm Puderzucker und ein bis zwei Esslöffel Zitronensaft und ein Esslöffel heisses Wasser.

Für die Verzierung:

Smarties, Schokostreusel, Zuckerstreusel, Zuckerperlen.

Das Rezept

Geben Sie alle Zutaten in eine Rührschüssel. Dann können Sie die Zutaten mit dem Rührgerät zu einem Teig verrühren.

Backen: 165-175 Grad, 65-75 Minuten

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, geht es ans Verzieren: Hier können Sie Ihre Fantasie ausleben. Zuerst den Guss auftragen. Dafür Puderzucker nach und nach mit der heissen Flüssigkeit glattrühren. Noch bevor der Guss trocknet, die Verzierung aufbringen.

Diese luftigen Küchlein schmecken Gross und Klein!

Die kleinen Obstküchlein sind schnell zubereitet und schmecken frisch und luftig. Foto: © teressa - Fotolia.com

Klein und fein: Obstküchlein

Es muss nicht immer eine Torte sein. Diese Obstküchlein sind ideal für all diejenigen, die wenig Zeit haben. Auf dem Geburtstagstisch wirken sie frisch und bunt.

Diese Zutaten benötigen Sie:

Tortletts, die es in Bio-Läden auch als Vollkorn-Produkt gibt
Sahne
Frisches Obst nach Wahl

Das Rezept

Geschlagene, leicht gezuckerte Sahne auf die Tortletts geben. Mit frischen Früchten bunt belegen.

Amerikaner mit Gesicht

Sie machen Spass: Die fröhlichen Amerikaner-Gesichter.

Diese Zutaten benötigen Sie:

500 Gramm Mehl
3 Teelöffel Backpulver
175 Gramm Zucker
3 Eier
Abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz
125 Gramm Butter
1/8 Liter Milch

Für die Glasur:

250 Gramm Puderzucker
3-4 Esslöffel heisses Wasser

Für die Verzierung:

Kuvertüre

Das Rezept

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu einem Teig verrühren. Nun können Sie mit einem Esslöffel auf das Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, kleine Teighäufchen legen.

Backen: 200 Grad, 15 bis 20 Minuten.

Nach dem Backen gilt es, den Puderzucker mit dem heissen Wasser zu verrühren. Die Unterseite der Amerikaner wird mit dem Guss bepinselt. Sobald er getrocknet ist, können Sie die Gesichter auftragen: Als Tinte eignet sich die im Wasserbad erhitzte Kuvertüre.

Der Rüebli-Kuchen

Der Rüebli-Kuchen ist der Klassiker unter den Geburtstagskuchen und immer wieder lecker. Foto: cmfotoworks, iStock, Thinkstock

Klassisch: der Rüebli-Kuchen

Klassisch, immer wieder lecker, und – mit Puderzucker bestäubt – ein Blickfänger: der Rüebli-Kuchen.

Diese Zutaten benötigen Sie:

400-500 Gramm Rüebli
1 Zitrone
200 Gramm Zucker
200 Milliliter Öl
1 Teelöffel Zimt
400 Gramm Mehl
1 Päcken Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Puderzucker zum Bestreuen
Marzipan-Rübli zur Dekoration

Das Rezept

Zuerst die Rüebli schälen und raspeln. Die Masse mit den restlichen Zutaten mit Hilfe eines Rührgerätes zu einem Teig vermengen. Den Teig in eine Backform füllen.

Backen: 180 Grad: 40-50 Minuten

Sobald der Kuchen kalt ist, können Sie ihn mit fein gesiebtem Puderzucker bestreuen. Besonders schön wirkt er, wenn manche Flächen ausgespart werden und so ein Bild darstellen – zum Beispiel eine Möhre. Das geht ganz leicht: Aus Pappe Rüebli ausschneiden (Vorlagen: www.malvorlagenkostenlos.com oder www.infowort.de/moehre-malvorlage ), den Kuchen bestäuben und die Schablonen vorsichtig abheben.

Donauwellen

Donauwellen sehen nicht nur lecker aus, sie sind es auch!

Diese Zutaten benötigen Sie:

Für den Teig:
200 Gramm Butter
200 Gramm Zucker
5 Eier
300 Gramm Mehl
3 Teelöffel Backpulver
1 Esslöffel Kakaopulver
1 Glas Kirschen

Für die Creme:

1 Liter Milch
2 Beutel Vanille-Puddingpulver
100 Gramm Zucker
175 Gramm Butter
Für den Guss:
1 Päckchen Kuvertüre

Rezept

Zuerst schlagen Sie Fett und Zucker schaumig. Danach werden Eier eingerührt, Mehl und Backpulver untergerührt. Nun können Sie zwei Drittel des Teigs auf dem gut eingefetteten Blech verteilen. Den Rest mit dem Kakaopulver mischen und auf dem hellen Teig glatt streichen. Wenn Sie nun eine Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, ergeben sich die charakteristischen «Donauwellen». Darüber die Kirschen verteilen und leicht eindrücken.

Backen: 175 Grad, 30 Minuten.

Während der Kuchen bäckt, bereiten Sie die Creme zu:

Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen. Die Butter wird cremig geschlagen, der Pudding in die Butter gerührt. Masse auf dem Kuchen verteilen und kalt stellen. Kuvertüre im Wasserbad auflösen und auf der Creme verteilen. Kuchen wieder kalt stellen.

Wie es geht, zeigt auch dieses Video:

Kennen Sie weitere gute Rezepte für Geburtstagskuchen für Kinder? Dann schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel.

Weitere Tipps zum Kuchen backen für den Kindergeburtstag

  • Die Kinderküche – wir backen Kuchen, Törtchen, Knusperkekse. Von Susanne Klug. Goldmann Verlag 2010, Taschenbuch.
  • Backen für Kinder und mit Kindern. Von Heide Hauser und Johanna Schmidt. Wissner Verlag 2011, gebundene Ausgabe.
  • Vollwertkuchen mit pfiff. Köstliche Backrezepte für alle Gelegenheiten. Von herbert Walker. Pala-Verlag, 2. Aufl. 2009, gebundene Ausgabe.
  • Rezepte der Vereine für Unabhängige Gesundheitsberatung Europa: www.ugb.de/kuchen
  • Kuchen mit Obst: www.swissfruit.ch