Gesunde Ernährung für Kinder: Tipps für den Alltag

Obst und Gemüse sind gesund! Klar, das weiss inzwischen jeder. Wie Sie Ihre Kinder dazu bekommen Tomatensalat und Kressebrot zu essen, erfahren Sie hier in praktischen Tipps für den Alltag.

Gesunde Ernährung für Kinder

Gerade für Kinder ist eine gesunde Ernährung wichtig! Foto: iStock, Thinkstock

Viele Eltern vermitteln die Grundlagen einer gesunden Ernährung bereits ihren Kindergartenkindern. Doch zwischen Theorie und Praxis liegt ein weiter Weg. Dieses Wissen im Alltag umzusetzen, ist sehr schwierig, denn sogar wir Erwachsenen fühlen uns von Chips, Schokolade und Gummibärchen mehr angezogen als von Grünkohl, Erbsen und Co. Wie sollen dann erst Kinder für eine gesunde Ernährung motiviert werden?

Der erste Schritt in Richtung gesunder Ernährung ist, bereits Kleinkinder an den Geschmack von Obst und Gemüse zu gewöhnen. Das Warenangebot für Kleinkinderernährung ist riesig: Kinderguetzli für die ersten Kauversuche, Babybrei im Glas mit Heidelbeergeschmack oder Getreidebrei mit Schokoladengeschmack. Eltern sollten auf eine gesunde Mischkost achten. Zu schnell gewöhnt sich das Kind an den süssen Geschmack und lehnt fortan alles Andere ab. Es verpasst die Erfahrung, dass auch weniger süsse Nahrungsmittel sehr gut schmecken können. Als mögliche Alternativen für die Geschmacksvielfalt bieten sich Gläschen mit Karotten- oder Kartoffelbrei an. Natürlich kann Babybrei auch selbst zubereitet werden. Tipps und Anregungen dazu, finden Sie in speziellen Kochbüchern (siehe Infokasten).

Auch das Trinkverhalten spielt eine wesentliche Rolle, spezielle Kinderdrinks sollen besonders gut für den Nachwuchs sein. Viele dieser Getränke sind gesüsst und deshalb nicht unbedingt zu empfehlen. Gesünder und preiswerter sind Früchtetees oder Schorlen.

Was ist gesunde Ernährung?

Das Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt empfiehlt:

Ein guter Start in den Tag beginnt mit einem gesunden Frühstück! Geeignet sind Milch, reiner ungesüsster Fruchtsaft, Haferflocken mit Milch und frischen Früchten oder Vollkornbrot.

Obst und Gemüse sollten möglichst zu jeder Mahlzeit gegessen werden, d.h. fünf Portionen am Tag sind ideal.

Milchprodukte gehören täglich ein- bis zweimal auf den Speiseplan, also Milch, Joghurt nature, Quark, Kefir, Hartkäse oder Kräuterquark.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter