Erste Hilfe bei Schnittwunden

Hat Ihr Kind eine Schnittwunde, die nicht mehr aufhört zu bluten? Die Rettungssanitäter Beat Theiler und Stefan Franzen erklären in ihrem Buch «Wenn Kinder Grosses leisten», wie Eltern und Kinder in Alltags- und Notfallsituationen am besten vorgehen.

Erste Hilfe: Gut reagieren in Notfallsituationen

So stillen Sie das Blut bei Schnittwunden. Foto: Creatas - Thinkstock

Schnittwunden entstehen, wenn schneidende Gegenstände wie Glasscherben oder ein Messer die Haut durchtrennen. Ein tiefer Schnitt blutet in den meisten Fällen stark. Es ist wichtig, die Blutung möglichst schnell zu stoppen. Die meisten Schnittwunden sind nicht gefährlich.

So leisten Sie erste Hilfe

Bei kleinen oberflächlichen Wunden

  • Halten Sie das verletzte Körperteil hoch, damit die Blutung schneller stoppt.
  • Drücken Sie mit einer Kompresse oder einem sauberen Tuch auf die Wunde, bis die Blutung gestoppt ist
  • Desinfizieren Sie die Wunde
  • Decken Sie die Wunde mit einem Pflaster oder einem Verband ab

Tiefe Schnittwunden/starke Blutungen

Eine erwachsene Person, die 75 kg schwer ist, besitzt circa fünf bis sechs Liter Blut. Bei einem Blutverlust von mehr als eineinhalb Liter ist die Person in Lebensgefahr. Darum ist es wichtig, die Blutung bei stark blutenden Verletzungen möglichst schnell zu stoppen.

Erste Hilfe bei Schnittwunden

Schnittwunden sollten immer desinfiziert werden.

So leisten Sie Erste Hilfe

  • Legen Sie die Person flach auf den Boden
  • Halten Sie den verletzten Körperteil hoch
  • Drücken Sie mit einer Kompresse oder einem sauberen Kleidungsstück auf die verletzte Stelle
  • Wählen Sie die Telefonnummer 144
  • Stillen Sie die Blutung mit einem Druckverband
  • Halten Sie das verletzte Körperteil so lange hoch, bis der Rettungsdienst eintrifft
  • Ziehen Sie Schutzhandschuhe an um sich vor möglichen übertragbaren Krankheiten zu schützen.

Wenn Kinder Grosses leistenWenn Kinder Grosses leisten. Von Franzen, Stefan und Theiler, Beat. Blickhaft - Büro für Gestaltung. 2012.

«Wenn Kinder Grosses leisten» begleitet den Primarschüler Tim während zwei erlebnisreichen Tagen. Während dieser Zeit wird er mit alltäglichen Verletzungsmustern und einigen Notfallsituationen konfrontiert. Glücklicherweise meistert er die verschiedenen Situationen super, da er in der vergangenen Woche einen Erste-Hilfe-Kurs in der Schule hatte. In diesem Buch lernen Eltern und Ihre Kinder, wie sie in Notfallsituationen am besten reagieren.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter