Facebook Pixel

Hausmittel gegen Husten, Schnupfen und Erkältung

Hatschi! Ihre Kinder sind krank und haben eine Erkältung? Bevor Sie zum Arzt gehen und Medizin in der Apotheke kaufen, können Sie auch alt bewährte und traditionelle Hausmittel ausprobieren.

Familienleben Logo

Bei einer Erkältung sind Hausmittel eine gute Hilfe, um die Beschwerden zu lindern. Bild: GettyImages Plus,  Nadezhda1906

Hausmittel sind oft von Generation zu Generation überliefert worden. In vielen Fällen können sie bei leichten Erkältungen helfen und die Beschwerden lindern. Schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung ist es ratsam, ein paar Hausmittel anzuwenden, um Husten oder Schnupfen vorzubeugen.

Zeigen sich bei Ihnen oder Ihrem Kind allerdings mehrere Symptome oder werden die Beschwerden nach zwei bis vier Tagen nicht besser, sollte unbedingt ein Arzt, bei Kindern ein Kinderarzt, konsultiert werden.

Welche Art von Erkältung Sie oder Ihre Kinder auch haben, es gibt einige Dinge, die ganz allgemein gelten:

! Ruhe hilft: Sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Flüssigkeit hilft: Trinken Sie viel Wasser und Tee. Vitamine helfen: Essen Sie Obst und Gemüse.

Diese Hausmittel helfen bei ...

... Husten

Kartoffelumschlag

Das wird benötigt:
3-4 heisse gekochte Kartoffeln, ein altes Tuch, ein Handtuch

So geht es:
Die noch heissen gekochten Kartoffeln mit einer Gabel auf einem alten Tuch leicht zerdrücken. Die Kartoffeln im Tuch einwickeln und ein Handtuch herum wickeln. Vorsichtig das heisse Tuch mit den Kartoffeln auf die freigelegte obere Brust legen. Sollte es noch zu heiss sein, ein weiteres Handtuch unterlegen. Anschliessend warm mit Decken zudecken und eine halbe Stunde wirken lassen, bei Bedarf wiederholen.

Tipp: Werden die Kartoffeln langsam kalt, können Sie einfach in der Mikrowelle erneut erhitzt werden und der Vorgang kann wiederholt werden.

Zwiebelsaft als Hustensirup

Das wird benötigt

1 Zwiebel, 2 Teelöffel Honig, 1 Teelöffel Zucker, 1 Tasse mit Untertasse

So geht es:
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Abwechselnd Zwiebelwürfel und Honig und Zucker in eine Tasse füllen. Die Tasse auf den Kopf auf die Untertasse stellen. Zwei Stunden abwarten. Dann bildet sich ein Saft auf der Untertasse, der getrunken werden kann.

... Schnupfen

Salzwasser

Das wird benötigt:
1 Prise Salz, Wasser

So geht es:
Eine Prise Salz im lauwarmen Wasser auflösen. Die Salzlösung zum Gurgeln nehmen, nicht trinken.

Speck- oder Quarkwickel

Das wird benötigt:
Speck oder Quark, Tuch, Schal

So geht es:
Den Speck in Scheiben schneiden und in ein Tuch legen. Das Tuch um den Hals legen. Zusätzlich einen Schal um das Tuch wickeln. Statt des Specks können Sie auch Quark auf ein Tuch streichen und mit einem Schal um den Hals wickeln. Am besten ist es ,wenn Sie die Wickel über Nacht einwirken lassen.

Salzlösungen

Das wird benötigt:
1 Prise Salz, Wasser, Pipette

So geht es:
Das Salz in lauwarmem Wasser auflösen. Mit einer Pipette das Wasser aufsaugen und einige Tropfen in die Nase geben. «Salzlösungen haben einen leicht abschwellenden Effekt und lösen vor allem zähen Schleim. Die Anwendung ist bedenkenlos und auch nicht eingeschränkt», meint Renato Kaiser, promovierter Apotheker, in einem Interview mit der Internetplattform Swissmom.ch.

... Fieber

Wadenwickel

Das wird benötigt:
Mehrere Handtücher, Wasser

So geht es:
Einige Handtücher als Unterlage auf das Bett legen. Weitere Tücher in kühles Wasser tauchen, leicht auswringen und um die Waden des Kindes wickeln. Marion Risler, Wickelfachfrau, empfiehlt die Wadenwickel nicht mit kaltem Wasser zu machen, sondern mit Wasser, welches ca. 5 Grad kälter ist als die aktuelle Körpertemperatur des Patienten. Ein trockenes Handtuch über die nassen Wickel legen. Den Vorgang bis zu 3 Mal wiederholen, bis die Temperatur ein wenig nach unten gegangen ist. Statt die Wickel um die Waden zu legen, kann auch ein feuchtes Tuch auf die Stirn aufgelegt werden.

Essigsocken

Das wird benötigt:
Lange Wollsocken, Essig, Wasser, Handtücher

So geht es:
Die Wollsocken in kaltes Essigwasser tauchen und auswringen. Dem Kind die Socken bis über die Waden ziehen und mit Handtüchern umwickeln.

 

Familienleben Logo

Similasan Grippe und Erkältung

Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von Similasan. Bei Grippe mit Fieber, Schwitzen, Erkältungskrankheiten mit Halsweh, Husten und Schnupfen. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Erhältlich in Apotheken und Drogerien. Similasan AG