Tod des Partners

Von einem Elternteil Abschied zu nehmen ist besonders für kleine Kinder schwierig.

Besonders schwierig ist der Abschied von einem Familienmitglied für ein Kind. Foto: ©iStockphoto.com/Jordan Shaw

Der Tod des Partners ist ein enormer Verlust. Als erstes ist da der Schmerz über das Auseinanderbrechen der Liebe. Der geliebte Mensch ist weg. Dieser Verlust ist schon schwer genug zu verarbeiten. Zusätzlich belastet den Hinterbliebenen Elternteil die Gewissheit, dass nun die gemeinsamen Kinder ohne Vater oder Mutter aufwachsen müssen. Auch die Unterstützung des Partners ist verloren. Probleme, welche vorher zu zweit gestemmt wurden, lasten nun auf zwei Schultern, statt auf vier. Es ist wichtig, diese drei Probleme separat zu lösen. Der verwitwete Partner muss Zeit und Raum für seine persönliche Trauer haben. Es helfen Gespräche mit Freunden und der Familie, Ruhe und Entspannung, Zeit in der Natur, oder vielleicht ein Tapetenwechsel.

Die Kinder benötigen Zuspruch, Aufmerksamkeit und die Anwesenheit des verbliebenen Elternteils. Aber auch andere vertraute Personen können sich kümmern und dem Kind Liebe und Geborgenheit entgegenbringen. Grosseltern, Tante und Onkel, aber auch Freunde der Eltern können helfen. Falls der Vater stirbt, fällt automatisch die männliche Bezugsperson weg. Spiele und Unternehmungen, welche bislang nur der Vater mit den Kindern gemacht hat, fallen ebenso weg. Auch, wenn sich nun die Mutter annimmt und einmal monatlich mit dem Sohn in das Fussballstadion geht, wird es nicht dasselbe wie mit dem Vater sein. Vielleicht hat der beste Freund des Vaters, der ebenfalls grosser Fussballfan ist, Lust dazu?

Ebenso verhält es sich bei allerlei praktischen Arbeiten, welche bislang vom Ehemann übernommen worden sind: Wer gräbt den Garten um? Wer wechselt die Winterreifen. Natürlich kann sich dem auch die Witwe annehmen, und lernen wie Reifen gewechselt werden. Dies kostet alles Energie und Zeit – und dieses ist kostbar. Deshalb ist es kein Zeichen von Schwäche, wenn Sie um Hilfe bittet oder diese annimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter