Rückbildungsgymnastik: sanfter Sport nach der Schwangerschaft

Rückbildungsgymnastik ist ein effektiver Sport, um den weiblichen Körper nach der Schwangerschaft wieder in die alte Form zu bekommen. Die Übungen machen Sie fit und geben Ihnen neuen Schwung.

Leichter Sport wie Rückbildungsgymnastik ist ideal nach der Schwangerschaft.

Leichte Übungen helfen nach der Schwangerschaft wieder in Form zu kommen. iStock, Frank_Merfort, Thinkstock

Das Baby ist da. Ihr Körper hat eine Höchstleistung vollbracht. So ist es kein Wunder, wenn die alte körperliche Verfassung noch nicht wieder hergestellt ist. Dies ist nicht das Wichtigste, denn die ersten Wochen und Monate sollten nicht mit zwanghaftem Diät halten und Extremsport vollgestopft werden, sondern intensiv als Familie genossen werden. Zudem raten Ärzte und Hebammen davon ab, in den ersten sechs Wochen nach der Geburt intensiven Sport auszuüben.

Eine sanfte Methode, um den Körper wieder in den normalen Zustand zu bringen, ist die Rückbildungsgymnastik. Klingt nicht besonders hip, ist aber eine effektive Möglichkeit, um den Beckenboden nach der Geburt zu stärken und die Muskeln auf sanfte Art zu trainieren. Bei der Geburt weitet sich die Beckenbodenmuskulatur sehr weit aus, diese soll nun wieder in die alte Form gebracht werden, um so ihre Stützfunktion wieder voll aufzunehmen. Durch spezielle Gymnastikübungen kann dies gezielt gefördert werden, geschieht dies nicht, kann es zu Inkontinenz oder einer Gebärmuttersenkung führen. Wichtig vor Trainingsbeginn ist die Rücksprache bzw. eine Untersuchung vom Gynäkologen. Dann kann es losgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter