Babymoon: Die letzten Ferien in trauter Zweisamkeit

Immer mehr Paare wollen es sich noch einmal richtig gut gehen lassen, bevor ihr Baby auf die Welt kommt. Sie nehmen sich eine Auszeit und verreisen, um zu entspannen und als Paar noch einmal aufzutanken: im Babymoon. Die Reiseindustrie hat diesen Trend erkannt und setzt auf massgeschneiderte Angebote.

Babymoon: Die letzten Ferien in trauter Zweisamkeit

Sie geniessen die vorerst letzte Zeit der trauten Zweisamkeit. Foto: James Peragine, iStock, Thinkstock
 

Nur noch wenige Wochen, dann kommt das Baby! Trotz der grossen Vorfreude mischt sich ein bisschen Wehmut in die Gefühlswelt. Denn ist das Baby auf der Welt, ist es erst einmal vorbei mit der trauten Zweisamkeit. Ein «Babymoon» ist dafür da, die ruhige Zeit der Schwangerschaft noch einmal zu geniessen und als Paar richtig aufzutanken. Ganz nach dem Motto: Noch einmal Händchen halten statt Kinderwagen schieben. Darüber hinaus bietet der Urlaub während der Schwangerschaft dem Vater die Möglichkeit, eine intensive Verbindung zum Baby aufzubauen. Zwar ist das Paar zu zweit ungestört, doch immerhin auch schon ein bisschen zu dritt.

Erst «Honeymoon», dann «Babymoon»

Kennen Sie den Begriff «Honeymoon»? Er bezeichnet die Zeit, in der ein Paar zusammenwächst. Genau an dieses Wort dachte die britische Anthropologin, Geburtsforscherin und Autorin Sheila Kitzinger, als sie 1996 den Begriff «Babymoon» prägte. Er sollte eine Phase nach der Geburt kennzeichnen, in der die Eltern Zeit finden, eine Bindung zu dem Neugeborenen herzustellen. Nach und nach griff die Reisebranche den Begriff auf. Aus «Babymoon» wurde die Zeit, die das Paar zusammen verbringt, bevor das Baby auf der Welt ist.

Babymoon: Wellness während der Schwangerschaft

Viele Paare entscheiden sich, den Babymoon besonders luxuriös zu verleben. Denn den meisten schwangeren Frauen macht das Schlafen auf der Luftmatratze im Zelt weniger Spass als die Übernachtung auf einer weichen Matratze während eines Hotelaufenthaltes mit Whirlpool und Massage. Wer eine Babymoon-Auszeit nimmt, wählt daher oft Wellness-Angebote, in denen die Bedürfnisse von schwangeren Frauen besonders im Mittelpunkt stehen.

Längst haben findige Reiseanbieter die Nachfrage erkannt. Sie bieten spezielle Pakete für schwangere Paare an. Das Portal www.baby-moon.eu beispielweise bündelt weltweit anspruchsvolle Babymoon-Angebote in Luxushotels in Europa, Asien, Australien, Afrika, dem Mittleren Osten und dem amerikanischen Kontinent. Erschwinglicher sind die Angebote der Website www.newlifehotels.com, die Angebote in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Italien offeriert. Babymoon-Ferien versprechen genau das, was sich viele Schwangere und ihre Partner wünschen: Geburtsvorbereitungskurse, Babybauch-Abdrücke und Fotoshootings, Yoga und Massage zum Beispiel, am Abend alkoholfreie Cocktails.

Babymoon auch ohne spezielles Angebot möglich

Wer ein paar Tage als Paar ausspannen will, muss natürlich kein preisintensives Hotelangebot buchen. Vielen Paaren macht es einfach Spass, noch einmal dorthin zu fahren, wo sie schon einmal waren und sich wohl gefühlt haben. Schwimmen im Meer, entspannen am Strand, spazieren um den Bergsee, Fahrradfahren in den Dünen – all das kann man «Babymoon» nennen, ohne dafür ein spezielles Babymoon-Angebot zu buchen.

Babymoon: der geeignete Zeitpunkt

Babymoon eignet sich besonders zwischen dem vierten und sechsten Monat der Schwangerschaft. In dieser Zeit haben Frauen in der Regel nicht mehr mit Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen. Gleichzeitig sind sie noch beweglich genug, um eine Reise und ein letztes trautes Tête-à-Tête zu geniessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter