hCG-Wert: Überblick über das Schwangerschaftshormon

Vielen Frauen, die schon einmal einen Schwangerschaftstest gemacht haben, ist das Hormon humanes Choriongonadotropin (hCG) ein Begriff, denn darauf reagieren alle handelsüblichen Tests. Neben den Östrogenen und dem Progesteron - ebenfalls Hormone, welche während der Schwangerschaft eine grosse Rolle spielen - ist es das wichtigste Hormon, welches während der Schwangerschaft gebildet wird.

Der hCG Wert ist in der Schwangerschaft erhöht.

Bei einem positiven Schwangerschaftstest ist der hCG Wert erhöht. Foto: kiatipol, iStock, Thinkstock

Das Hormon hCG unterstützt die Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut, ist also verantwortlich für das Bestehen der jungen Schwangerschaft. Zusätzlich regt es die Bildung anderer, für die Schwangerschaft wichtiger Hormone an. Beispielsweise gibt es Hinweise an den Gelbkörper im Eierstock, das Hormon Progesteron auszuschütten. Daher ist der hCG Wert zu Beginn der Schwangerschaft besonders hoch und sinkt dann, je weiter sie fortgeschritten ist.

Die folgende Übersicht zeigt, wie der hCG Wert während der Schwangerschaft erst steigt und später sinkt

  • 3. Schwangerschaftswoche(SSW): 5 - 50 U/l
  • 4. SSW: 50 - 500 U/l
  • 5. SSW: 100 - 5.000
  • 6. SSW: 500 - 10.000 U/l
  • 7. SSW: 100 - 50.000 U/l
  • 8. SSW: 10.000 - 100.000 U/l
  • 9. und 10. SSW: 15.000 - 200.00 U/l
  • 11. bis 14. SSW: 10.000 - 100.000 U/l
  • 2. Trimester (3. bis 6. Monat): 8.000 - 100.000 U/l
  • 3. Trimester (7. Monat bis Geburt): 5.000 - 65.000 U/l

Quelle: www.laborlexikon.ch

Die tatsächlich erreichten Werte können jedoch individuell stark schwanken; bleiben die Schwankungen im Rahmen, sagt dies nichts über die Schwangerschaft aus. Ausnahme sind hier Mehrlingsschwangerschaften; bei diesen tritt meist ab der zehnten Schwangerschaftswoche ein erhöhter hCG Wert auf.

Sind die Werte extrem niedrig oder steigen vor allem im ersten Drittel der Schwangerschaft nur sehr langsam an oder fällt der hCG Wert plötzlich ab, kann dies auf eine (drohende) Fehlgeburt hinweisen. Schwangeren fällt in diesem Zusammenhang häufig auf, dass sie plötzlich keinerlei Schwangerschaftsanzeichen mehr an sich wahrnehmen. Auch eine drohende Frühgeburt kann sich durch einen Wert ankündigen, der niedriger ist als normal; Grund für zu niedrige Werte kann ebenfalls sein, dass sich die Eizelle ausserhalb der Gebärmutter eingenistet hat. Ein zu niedriger Wert kann aber auch einfach auf die falsche Berechnung der Schwangerschaftswoche zurückzuführen sein! Ein erhöhter hCG Wert kann hingegen ein Hinweis auf Trisomie 21 (Down - Syndrom), Erkrankungen der Keimblase, eine Blasenmole oder verschiedene Arten von Tumoren hinweisen. Daher ist es wichtig, bei den Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen auch diesen Wert regelmässig überprüfen zu lassen - er kann rasch Hinweise auf eventuelle Probleme geben.

Das Schwangerschaftshormon - verantwortlich für viele Schwangerschaftsanzeichen

Vor allem das bekannteste Anzeichen für eine Schwangerschaft wird durch das humane Choriongonadotropin verursacht - die sprichwörtliche morgendliche Übelkeit! Aber auch ein veränderter Geruchs- und Geschmackssinn sowie häufigerer Harndrang lassen sich auf den Einfluss des Hormons zurückführen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter