Im Landesmuseum Zürich die Geschichte der Schweiz erleben

Von der Urgeschichte bis heute reichen die Ausstellungsstücke des Landesmuseums Zürich. Schweizer Kultur, Politik, Wirtschaft und Design werden in den Dauer- und Wechselausstellungen spannend präsentiert. 

Das Landesmuseum präsentiert der ganzen Familie Schweizer Geschichte

Interessiert betrachten diese Kinder ein Modell einer Kriegsszene. Foto: Landesmuseum Zürich

Das Landesmuseum Zürich sieht aus wie ein prunkvolles Schloss im Herzen von Zürich. Das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wurde vom Architekten Gustav Gull gebaut. Er verwendete dafür verschiedene historisierende Architekturelemente aus dem Spätmittelalter und der Neuzeit. Die Eröffnung des Landesmuseums fand 1898 statt. Es ist seit dem das Schweizer Nationalmuseum. Das anfängliche Herzstück des Museums waren die eingebauten historischen Zimmer, die komplett mit originalem Interieur und Holzdecken ausgestattet sind.

Das moderne kulturhistorische Museum präsentiert Schweizer Geschichte von den Anfängen bis heute. Das Landesmuseum beherbergt die grösste kulturgeschichtliche Sammlung der Schweiz. Die Dauerausstellung umfasst rund eine Million Exponate von nationaler Bedeutung aus sämtlichen Epochen, von der Urgeschichte bis zum 21. Jahrhundert, zu Kultur und Geschichte des Lebensraums Schweiz.

Angebote für Kinder und Familien

Das Landesmuseum Zürich hat diverse Angebote in den Dauer- und Sonderausstellungen für Kinder und Familien. Diese bewegen sich von Rätselheften, über Führungen zu Spezialveranstaltungen durch das Jahr hindurch. Das Highlight ist jeweils die Weihnachtsausstellung, die ein grosses Kinderangebot umfasst. Die Weihnachtsausstellung dauert jeweils von Ende November bis Anfang Januar und ist auch an den Feiertagen offen. Um den 6. Dezember herum bekommen die Kinder Besuch vom Samichlaus. An verschiedenen Tagen finden spezielle Familienführungen durch die Ausstellung statt und Kinder werden zum Basteln eingeladen. Zum Thema Advent und der Weihnachtsgeschichte werden passende Workshops angeboten, die sich hauptsächlich an Familien und Kinder richten. Wegen beschränkter Teilnehmerzahl sollten Sie sich anmelden. Die Angebote sind für Kinder bis 16 Jahre kostenlos. Im Veranstaltungskalender des Landesmuseums finden Sie alle Workshops für Familien und Kinder genau beschrieben.

Dauerausstellungen im Landesmuseum Zürich

Die Ausstellung «Möbel & Räume Schweiz» präsentiert Ihnen Innenräume und Möbel der Sammlung des Schweizerischen Nationalmuseums. In den Räumen vor den historischen Zimmern werden Schweizer Möbel des 20. Jahrhunderts ausgestellt. Die Ausstellung zeigt, wie sich die Bedürfnisse rund ums Wohnen über die Jahrhunderte ändern, und die Möbel und Räume den neuen Gegebenheiten angepasst werden.

Im Waffenturm können Sie die grosse Waffensammlung aus dem alten Zürcher Zeughaus bewundern.  Die Sammlung ist von internationaler Bedeutung und ist thematisch gegliedert. Von mittelalterlichen Waffen bis zu Uniformen der Schweizer Armee ist alles vertreten.

Seit 2009 ist das Landesmuseum um zwei Daueraustellungen reicher. Die «Galerie Sammlungen» bietet Ihnen einen repräsentativen Überblick über die eigenen Sammlungsbestände. In Form von zwanzig Schausammlungen sind kunsthandwerkliche Erzeugnisse höchster Qualität zu sehen. Mit über 820'000 Objekten verfügt das Schweizerische Nationalmuseum über die grösste Sammlung zur Kulturgeschichte und zum Schweizer Kunsthandwerk. Die Ausstellung «Geschichte Schweiz» gibt anhand von vier Themenbereichen Einblick in die Schweizer Geschichte von den Anfängen bis hin zur Gegenwart. Der erste Bereich zeigt Migrations- und Siedlungsgeschichte, der zweite befasst sich mit Religions- und Geistesgeschichte, im dritten wird Schweizer Politikgeschichte beleuchtet und der vierte Themenbereich fokussiert die wirtschaftliche Entwicklung des Landes.

Sanierung des Landesmuseums

Seit seiner Erbauung vor über 100 Jahren ist das Landesmuseum Zürich nie saniert worden. Damit wurde im Jahr 2006 im Bahnhofflügel begonnen. Hier wurden drei Jahre später die oben beschriebenen Ausstellungen eröffnet. Danach kam 2012 der Umbau des Kunstgewerbeschulflügels an die Reihe und man begann mit der Erweiterung. Das Museum soll sich vergrössern, um den zahlreichen Objekten Ausstellungsfläche zu bieten. Der Bau bietet den notwendigen Platz für flexible Werkhallen für Wechselausstellungen, ein Auditorium und Studienzentrum für die Zusammenarbeit mit Schulen und Hochschulen sowie eine Gastronomieinfrastruktur mit Museumsrestaurant, Bistro und Bar. Bis 2016 werden gleichzeitig auch Ost- und Hofflügel des Altbaus saniert. Danach soll die Eröffnung des sanierten Landesmuseums und des Neubaus erfolgen.

Für detailliertere Infos zu den Öffnungszeiten und Preisen des Landesmuseums Zürich besuchen Sie unsere Kartensuche

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter