Facebook Pixel

Basteln mit Kindern: Originelle Weihnachtdeko selber machen

Für Kinder ist die Advents- und Weihnachtszeit aufregend. Sie freuen sich, wenn sie sich am Basteltisch austoben können. Weihnachtsdeko selber machen ist nicht schwer und macht Spass. Wir zeigen Ihnen originelle Ideen zum gemeinsamen Basteln mit Kindern.

1 von 5

Weihnachtsdeko basteln: Mini-Weihnachtsbäumchen

Mini-Weihnachtsbäumchen

Foto: Kolidzei, iStock, Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

Direkt zu den Deko-Ideen

🎄Weihnachtsbäume als Deko 

⭐️ Sterne als Deko

🎉 Salzteig-Girlande als Deko

🎅 Wichtelstecker als Deko

🕯Kerzen und Goldnüsse als Deko

Mit wenig Material und genug Kreativität können Sie gemeinsam mit Ihrem Kind wunderschöne Dekorationen herstellen. Sei es Schmuck für den eigenen Weihnachtsbaum, Dekoration für das eigene Haus oder Bilderdekoration zum Verschenken, Kinder werden mit Ihrer Unterstützung zu kreativen Künstlern. 

🎄Weihnachtsbäume als Weihnachtsdeko

Ein Tannenbaum gehört genauso zur Weihnachtszeit wie Geschenke. Wir zeigen Ihnen die drei besten Tipps und Ideen, um Mini-Weihnachtsbäume selber zu basteln.

Weihnachtsbaum to go basteln

Dieses DIY zeigt Ihnen, wie sie gemeinsam mit Ihrem Kind einen Weihnachtsbaum aus Naturmaterial basteln können.

Das brauchen Sie für die Weihnachtsdeko:

  • Stöckchen
  • Gartenschere
  • Robuste Schnur
  • Heissklebepistole
  • Deko: Kugeln, Filzmotive, Schleifen

Anleitung:

1 Bei einem Spaziergang im Wald oder auf dem Feld lassen sich sicher eine Menge kleiner Stöckchen finden. Kürzen Sie die gesammelten Hölzer mit einer Gartenschere oder einer Säge auf verschiedene Längen, sodass Sie damit eine spitz zulaufende Tanne legen können.

2 Nehmen Sie anschliessend eine robuste Schnur und knoten die Stöckchen von der Spitze abwärts jeweils links und rechts aussen zusammen. Achten Sie darauf, oben eine Schlaufe zum Aufhängen zu lassen.

3 Jetzt kann der Baum verziert werden. Kinder, die schon mit einer Heissklebepistole umgehen können, werden nun zu fleissigen Helfern. Nach Belieben werden bunte Kugeln, Filzmotive und Tannenzapfen auf die Stöcke geklebt. Binden Sie noch ein paar Schleifen oder setzen einen Stern an die Spitze und fertig. So einfach lässt sich aus Naturmaterialien schöne Weihnachtsdeko selber machen.

Tannenbäume aus Papier basteln

Auch aus Papier lassen sich kleine Tannenbäume herstellen, mit denen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung weihnachtlich dekorieren können.

Das benötigen Sie:

  • Grünes Papier
  • Schaschlikspiesse oder Zahnstocher
  • Kleine Perlen
  • Kreisstanzer oder runde Gegenstände (verschiedene Grössen)
  • Bleistift, Schere, Kleber
  • Pinnwandnadel

So geht's: 

1 Als erstes müssen verschieden grosse Kreise aus dem grünen Papier hergestellt werden. Wenn Sie keinen Kreisstanzer zuhause haben, können Sie ebenso gut verschiedene runde Gegenstände sammeln, beispielsweise Gläser, Kleberollen, Untertassen, Dosen ... Stellen Sie diese auf das Papier, umfahren sie mit einem Bleistift und schneiden die Kreise mit der Schere aus.

2 Nun geht es ans Falten. Ältere Schulkinder können diese Weihnachtsdeko selber machen, kleinere brauchen besonders bei diesem Schritt Hilfestellung. Ein Kreis muss insgesamt 8x gefaltet werden. Falten Sie die ersten 4 Linien in eine Richtung, drehen Sie das Blatt um und falten Sie die anderen 4 Linien in die andere Richtung. So ergibt sich automatisch ein fächerähnliches Auf und Ab. Am Ende sollte der Kreis wie eine Torte mit 16 Stücken aussehen.

3 Nun stechen Sie mit einer Nadel ein kleines Loch in die Mitte des Kreises, an der die Faltlinien zusammentreffen. Die Kreise müssen jetzt entsprechend der Kanten zusammengefaltet werden, sodass sie eine spitze Form erhalten und aufgestellt werden können. Nehmen Sie einen Schaschlikspiess und ziehen die Tannenteile der Grösse nach auf. Das untere Tannenteil sollte auf dem Boden stehen. Kürzen Sie den Stab, wenn er oben zu lang ist und kleben Sie eine Perle auf die Spitze, damit man keinen «Stamm» sieht. Fertig ist die Weihnachtsdekoration.

Mini-Weihnachtsbäumchen basteln

Bei dieser Weihnachtsdekoration können schon die ganz Kleinen mithelfen. Sicher werden sie stolz auf ihren ganz und gar eigenen Weihnachtsbaum sein, den sie mit Knete dekorieren.

Das brauchen Sie für die Weihnachtsdeko:

  • Dicke Tannenzapfen, die gut stehen können
  • Bunte Knete

Anleitung: 

Lassen Sie Ihr Kind aus der Knete viele bunte Kugeln formen, Weihnachtskugeln für den kleinen Tannenbaum, den ein dicker Tannenzapfen darstellt. Die Weihnachtskugeln lassen sich leicht in die Freiräume des Zapfens stecken. Wer mag, knetet auch gleich ein paar Geschenke, die sich rund um den Weihnachtsbaum verteilen lassen.

⭐️Sterne als Weihnachtsdeko

Auch Sterne als Weihnachtsdeko lassen Ihr Wohnzimmer schnell weihnachtlich wirken und die Vorfreude auf das Fest grösser werden.

Bunte Prickelsterne basteln

Lust auf eine bunte Dekoration im Haus? Dann folgen Sie diesem DIY und kreieren Sie mit Ihren Kindern ein paar farbige Prickelsterne für Weihnachten.

Das benötigen Sie:

  • Tonpapier, Transparentpapier, buntes Seidenpapier
  • Sternbackförmchen
  • Kleister, Pinsel
  • Schere, Klebstoff, Stift
  • Prickelnadel
  • Faden und Nadel

Anleitung DIY: 

1 Nehmen Sie die Backförmchen als Schablone und zeichnen zwei gleich grosse Sterne auf Tonpapier und das Transparentpapier. Die Transparentpapier-Sterne schneiden Sie mit einer Schere aus, für das Tonpapier nehmen Sie die Prickelnadel, um die Sterne herauszulösen.

2 Wenn die kleineren Sterne innerhalb der Tonpapier-Sterne ausgeprickelt sind, wird der Stern aus Transparentpapier auf den ausgeprickelten Stern aus Tonpapier geklebt.

3 Reissen Sie das bunte Seidenpapier in Schnipsel, bekleistern einen Transparentpapier-Stern und kleben die Schnipsel darauf. Zum Schluss werden die beiden Sternhälften mit dem Transparentpapier aufeinander geklebt.

4 Um den Stern aufzuhängen, ziehen Sie an einem Zacken des Sterns einen Faden hindurch. Jetzt kann der Stern am Fenster leuchten.

Birkenast und zarte Sterne basteln

Diese schöne Weihnachtsdeko aus Naturmaterial eignet sich für den Balkon, die Terrasse und den Garten. Vorab gilt es, mit dem Kind einen schönen Winterspaziergang durch den Wald zu machen, um einen Birkenast, Moos, Kies und Steine sowie kleine Ästchen zu sammeln.

Material für die Weihnachtsdeko:

  • Birkenast 1 bis 1,5 m lang
  • Emaileimer (oder anderes Gefäss, das sich für draussen eignet)
  • Steckmoos
  • Naturmaterial wie Kies/Steine, Moos
  • Lichterkette für draussen
  • 6 Ästchen pro Stern (Obstbaum oder Schlehe, 14 cm lang, möglichst gerade)
  • Rote und pinkfarbene Wolle
  • Säge, Gartenschere
  • Heisskleber, Schere

Anleitung:

1 Sägen Sie den Birkenast auf die passende Länge. Er sollte stabil im Eimer stehen können. Achten Sie darauf, dass das Verhältnis zwischen der Astlänge und der Höhe des Eimers harmonisch ist.

2 Dann kleiden Sie den Boden des Eimers zur Hälfte mit Steckmoos aus. Stecken Sie den Ast so in das Moos, dass er guten Halt hat. Anschliessend füllen Sie den Eimer mit Kies oder anderen kleinen Steinen auf. So bekommt er die nötige Schwere und Standfestigkeit. Um die Steine zu kaschieren, bedecken Sie sie mit Moos.

3 Nun winden Sie die Lichterkette in den Ast. Ist sie sehr lang, können Sie den Rest zu einem lockeren Knäuel wickeln und neben den Eimer auf ein Tischchen oder Bänkchen legen.

4 Für die Sterne schneiden Sie die Äste auf 14 cm Länge. Legen Sie je drei Äste zu einem Dreieck und fixieren Sie sie mit Heisskleber. Kleben Sie immer zwei Dreiecke zu einem sechseckigen Stern zusammen.

5 Zum Schluss umwickeln Sie die Spitzen der Sterne mit Wolle. Als Aufhängung nutzen Sie entweder den Wollfaden oder Sie stecken die Sterne einfach an die Verzweigungen des Asts.

Holzstern basteln

Diese Weihnachtsdekoration aus Holz wird zum schönen Gemeinschaftswerk, wenn Kinder bereits gut mit der Heissklebepistole umgehen können.

Das brauchen Sie:

  • Gerade Äste (Durchmesser 1 cm)
  • Gartenschere
  • Heissklebepistole
  • Akkuschrauber
  • Bohrer (Durchmesser 3 mm)
  • Schnur

So geht's:

1 Die Äste mit der Gartenschere in acht Zentimeter lange Stücke schneiden.

2 Diese nun anhand der Skizze (Seite 1 & Seite 2) Stück für Stück mit der Heissklebepistole aneinander kleben. Dabei an einer Spitze beginnen. Zwischendurch wieder locker gewordene Aststücke gleich nachkleben, damit der Stern nicht bricht.

3 Verbleibende Lücken mit kleinen Aststücken schliessen. Um die Schnur zum Aufhängen zu befestigen, in eine Sternspitze ein Loch (quer durch den Ast) bohren, die Schnur hindurch stecken und die enden miteinander verknoten.

🎉Salzteig-Girlande als Weihnachtsdeko basteln

Vergessen Sie Lametta und Co. und basteln Sie diesmal für Weihnachten eine Salzteig-Girlande mit Ihrem Nachwuchs! Diese Dekoration können Sie gemeinsam kreativ gestalten.

Das benötigen Sie für die Weihnachtsdeko:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • Pinsel, Farbe (Acrylfarbe, Sprühlack)
  • Buntes Band oder Kordel
  • Holzstäbchen

Anleitung:

1 Zunächst stellen Sie den Salzteig her. Dazu vermengen Sie das Mehl, Salz und Wasser mit den Händen und kneten die Zutaten gut durch. Schon ist der Salzteig fertig.

2 Lassen Sie Ihr Kind den Teig flach ausrollen und mit einem Glas Kreise ausstechen. Für die Aufhängung wird mit einem Holzstäbchen jeweils unten und oben ein Loch in die Girlandenelemente gestochen.

3 Nun muss der Teig trocken. Dazu sollte er an einem warmen Ort und auf einem geraden Untergrund liegen, damit er sich nicht verformt. Nach einem Tag wird der Salzteig schon trocken sein, aber noch nicht ganz hart und stabil. Härten Sie ihn daher noch einmal bei 50 Grad 2 Stunden im Ofen aus.

4 Danach kann der kreative Teil beginnen: Malen Sie und Ihr Kind die Kreis-Elemente mit Pinsel und Acryllack bunt an oder verwenden Sie einen Sprühlack. Auch mit Stickern oder Stempeln kann die Girlande gestaltet werden.

5 Sobald die Farbe vollständig getrocknet ist, können Sie die Anhänger auf eine Kordel auffädeln und die Girlande als Weihnachtsdekoration bestaunen.

Idee: Stechen Sie nur ein Loch in die Teig-Kreise, so können sie als Geschenkanhänger verwendet werden. Auf der Rückseite ist Platz für einen Namen oder Weihnachtsgrüsse.

🎅Wichtelstecker als Weihnachtsdeko basteln

Diese Dekoration ist richtig weihnachtlich! Unter den vielen Haaren und dem dicken Hüten haben es die Wichtel schön warm. Ob sie auch Geschenke bringen? 

Material für 1 Wichtel:

  • Holzwolle, Holzleim
  • Lederrest, 15x15 cm
  • Weihnachtskugel in Rot, 1,5cm Ø
  • Rundholzstab, 6 mm Ø, 50 cm
  • Dicke Wolle in Weiss
  • Filzstern in Braun, 4 cm Ø
  • Filzbäumchen in Beige, 4 cm
  • Paketschnur, Heisskleber, Lochzange
  • schwarzer Filzstift

So geht’s:

1 Für einen Wichtel ein Bündel Holzwolle unter Zugabe von Holzleim an einen Rundholzstab binden. Die Bindestelle wird später durch die Mütze verdeckt. 

2 Die Mütze nach der Vorlage mit Filzstift auf die Rückseite des Leders zeichnen und zuschneiden. An beiden geraden Seiten Löcher im Abstand von 1 cm stanzen. 

3 Die Mütze nun von unten bis zur Spitze der Abbildung entsprechend mit einem langen Stück Paketschnur zusammenschnüren. Die Enden verknoten und nach innen ziehen. Um den Mützenrand einen dicken, weissen Wollfaden kleben. 

4 Die Mütze mit Heisskleber auf der Holzwolle fixieren und eine rote Weihnachtskugel als Nase anbringen.

🕯Kerzen und Goldnüsse als Weihnachtsdeko basteln

Diese Weihnachtsdeko ist sehr leicht zu basteln, allerdings sollten beim Besprühen der Nüsse mit Sprühlack nur ältere Kinder mithelfen. Jüngere Kinder können alternativ die Nüsse mit weihnachtlich goldener Acrylfarbe anpinseln.

Das brauchen Sie für die Weihnachtsdeko:

  • Je 6 bis 8 Haselnüsse und Walnüsse
  • Goldfarbener Sprühlack
  • Vogelsand
  • 2 Stabkerzen (18 cm lang)
  • 6-8 Steckdrähte
  • Porzellan- oder Trinkbecher (10 cm hoch)
  • Einweghandschuhe, Zeitungspapier

Anleitung: 

1 Befüllen Sie zunächst die Becher bis 3 cm unter den Rand mit Vogelsand. Dann stecken Sie ein Drahtstück am Stielansatz jeder Walnuss zwischen die beiden Schalen. Weil die Nuss dort eine kleine Öffnung hat, geht das ganz einfach.

2 Nun können sie die Walnüsse am Draht festhalten, über das Zeitungspapier halten und mit Goldlack besprühen. Zum Trocknen mit dem Draht in die Becher mit Vogelsand stecken.

3 Zum Vergolden der Haselnüsse breiten Sie auf der Arbeitsfläche Zeitungspapier aus. Streifen Sie die Einweghandschuhe über, greifen Sie mit Daumen und Zeigefinger die einzelnen Haselnüsse und besprühen sie zunächst eine Hälfte mit Goldlack. Die Nuss mit der ungefärbten Seite auf die Zeitung legen und trocknen lassen. Erst dann besprühen Sie die zweite Hälfte.

4 Ist alles trocken, streifen Sie die Walnüsse vom Draht und stecken die Kerzen so tief in den Vogelsand, dass sie gut Halt finden. Nun drapieren Sie die Goldnüsse rund um die Kerzen, bis kein Vogelsand mehr zu sehen ist. Schmuggeln Sie einige ungefärbte Nüsse im «Naturlook» dazwischen – das sieht besonders lebendig und reizvoll aus.