Abenteuer auf Balkonien: So machen Ferien Kindern Spass

Kennen Sie das Ferienparadies Balkonien? Balkonien ist ein echter Geheimtipp für alle, die preisgünstig Ferien mit Kindern machen wollen. Es liegt nicht nur ganz in der Nähe, sondern passt sich auch ganz den individuellen Wünschen der Familie an.

Abenteuer auf Balkonien: hier macht Urlaub Kindern Spass

Schöne Ferien kann man mit der Familie auch im heimischen Garten oder auf dem Balkon haben. Foto: Photodisc, Jack Hollingsworth, Thinkstock

Ferien auf Balkonien hat viele Vorteile. Hier sind Ferien mit Kindern nicht nur unschlagbar kostengünstig, sie benötigen auch in der Vorbereitung wenig Zeit. Einen Tag lang für die ganze Familie Koffer packen? Keineswegs! Sich mit dem Auto in den Stau einreihen? Muss nicht sein! Kinder durch einen Nachtflug aus dem Bio-Rhythmus bringen? Entfällt ebenso. Die Anreise nach Balkonien ist denkbar kurz.

Kinder für Ferien auf Balkonien zu begeistern, ist leicht. Schliesslich lieben sie es, fremde Sitten zu erforschen. Die Gebräuche auf Balkonien sind besonders eigenartig – die lassen sich nämlich nach Herzenslust selbst erfinden!

Die Flagge von Balkonien

Klar, jedes Land hat eine Flagge. Natürlich auch Balkonien. Sicher haben die Kinder Lust, eine eigene Flagge zu entwerfen. Sie können sich nicht auf ein Motiv einigen? Auf Balkonien dürfen auch verschiedene Flaggen im Wind flattern.

Flaggen lassen sich leicht mit Wasserfarbe oder Buntstiften auf Papier oder Pappe malen und an einem dünnen Stab mit Kleber befestigen. Wetterfester sind allerdings Flaggen aus Stoffresten. Sie können nach Lust und Laune aneinander genäht und an zwei Zipfeln an einen Stock gebunden werden. Wer nicht nähen will, kann im Kleiderschrank nach einem ausgedienten Hemdchen suchen. Das Rücken- oder Vorderteil gibt eine tolle Flagge ab!

Ferien mit Kindern: Ausstattung von Balkonien

Balkonien, so sagt man, ist richtig gemütlich. Dort findet jeder einen bequemen Sitzplatz, der sich schnell zusammenklappen lässt, wenn lustige Spiele Platz benötigen. Ein grosser Klapptisch ermöglicht es, unter freiem Himmel fürstlich zu speisen. Farbenfrohe Taschen, die mit Hilfe preiswerter Haken aus dem Baumarkt Halt am Balkongeländer finden, enthalten Malstifte und Bastelutensilien, Papier und Spiele, Bücher und Hörbücher. Was im Weg steht, lässt sich in eine wasserdichte Sitztruhe räumen. Nach Herzenslust matschen und spielen lässt sich in einer kleinen Sandmuschel, an einem Sandtisch oder mit einer Wasserstrasse.

Heimische Pflanzen sorgen während der Ferien mit Kindern für naturnahes Ambiente, Kerzen am Abend für romantisches Flair. Damit Balkonien auf bei Regen-  wie bei heissem Sommerwetter genutzt werden kann, lohnt sich die Investition in eine wasserdichte Markise.

Speisen und Getränke

Auch auf Balkonien gibt es regionale Küche. Dazu gehören die Lieblingsrezepte aller Familienmitglieder. Jedes Lieblingsgericht steht während der Ferien einmal auf der Speisekarte. Darüber hinaus ist es spannend, neue Gerichte zu erfinden. Warum nicht Wurst und Honig zum Frühstück kombinieren? Schmeckt ein Pfannkuchen auch mit Radieschen und Kräutern? Wie schmeckt ein Würstchen, wenn es mit Honig statt mit Senf bestrichen wird? Lassen sich Orangensaft und Kirschsaft, Holundertee und Apfeltee mixen?

Wichtig ist, dass die Probier-Portionen klein bleiben, damit möglichst wenige Lebensmittel im Müll landen. Schliesslich wird nicht jedes Experiment für gut befunden. Klar, dass die neuen Ferien-Gerichte der Kinder auch balkonische Namen bekommen!

Die Sprache in Balkonien

Jedes Land hat seine Sprache. Wie wird eigentlich auf Balkonien gesprochen? Keine Frage – Balkonisch natürlich. Das Besondere an der Sprache: Sie muss nicht mühsam erlernt, sondern darf frei erfunden werden. Kindern fällt es nicht schwer, eine Sprache mit neuen Begriffen und Geheimzeichen für die Ferien zu erfinden. Vielleicht haben sie Lust, ein kleines Wörterbuch anzulegen?

Leicht zu erlernen ist die 'Bebe-Sprache'. Dabei wird einfach hinter jedem Vokal/ Selbstlaut ein 'b' eingefügt, und dann der Vokal wiederholt. Mit ein wenig Übung geht die Sprache schnell über die Lippen. Hier erfahren Sie wie es geht.

Das Umland von Balkonien erkunden

Endlich lässt sich in Ruhe das Umland von Balkonien erkunden! Nun findet sich Zeit, einen Tag am See zu verbringen, eine Radtour durch die städtischen Parks von Spielplatz zu Spielplatz zu machen oder einen Tierpark zu besuchen. Regenwetter? Kein Problem! Schliesslich steht der Besuch des Museums in der nächsten Stadt schon lange auf der Warteliste. Alternativ geht es in Hallenbad, spontan in ein Konzert, ins Kindertheater oder Kino.

Individueller Reiseführer für die Ferien mit Kindern

Mit der Zeit, die Eltern und Kinder Ferien zu Hause machen, entsteht ein ganz individuelles Balkonien. Gäste kennen sich hier nicht aus. Wie schön, wenn sie sich bei einem Besuch mit Hilfe eines Reiseführer über das Ferienland informieren können. Darin enthalten: Eine Skizze oder Fotos von Balkonien, eine Beschreibung des balkonischen Klimas und der Bevölkerung. Ein kurzes Kapitel über die hiesigen Speisen und Getränke samt Rezepten darf nicht fehlen. Damit sich die Gäste mit der Bevölkerung unterhalten können, brauchen sie auch eine Übersicht über die wichtigsten balkonischen Redewendungen.

Postkarten aus Balkonien

Sind bereits ein paar Wochen der Ferien vergangen, wird es Zeit, Postkarten an Freunde und Verwandte zu verschicken. Wer digitale Bilder von Balkonien hat, kann von Foto-Dienstleistern entsprechende Postkarten drucken lassen. Vielleicht haben die Kinder in den Ferien Lust, Postkarten selbst herzustellen? Das geht ganz leicht: Zum Bemalen und Beschriften eignet sich Pappe im Format 10 mal 15 Zentimeter.

Weiterführende Links:

Wie Sie Erdbeeren auf dem Balkon anpflanzen erfahren Sie in unserem Artikel «Knallrot und süss: So können Sie Erdbeeren pflanzen».

 

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter