Spiele im Sand: So entstehen Kugelbahn und Skulpturen

Kinder lieben Sand, Kinder brauchen Sand. Dennoch kann der Sandkasten genauso wie der Strand nach vielen Tagen intensiven Spiels uninteressant für Kinder werden. Wenn Sandkuchen backen, Beine einbuddeln und Burgen bauen langweilig geworden sind, dann brauchen Kinder neue Anregungen.

Spiele im Sand: So entstehen Kugelbahn und Skulpturen

Sommer, Sonne, Strand: Mit Sand lässt sich eine Menge anstellen. Zum Beispiel kann man sich und andere prima darin einbuddeln. Foto: iStockphoto, Thinkstock

Sand lässt sich formen, im Sand lässt sich buddeln, mit Sand lässt sich matschen. Im Sandkasten und am Strand fühlen sich Kinder daher pudelwohl. Sollte dennoch Langeweile aufkommen, helfen diese Spielanregungen sicher weiter!

Mit Sand bauen

Sollen aus Sand Skulpturen entstehen, muss der Sand feucht sein. Am Strand lässt sich leicht der richtige Bau-Sand finden; nicht patsch-nass, aber auch nicht trocken. Im Sandkasten hilft eine Giesskanne, um trockenen Sand anzufeuchten.

Eindrucksvolle Sandskulpturen

Immer nur Sandburgen bauen? Kreative Kinder können mehr! Gut lassen sich flache Skulpturen formen wie zum Beispiel Schlangen, Krokodile, Robben, Eidechsen und Seesterne.

Das brauchen Sie

Plastikmesser, Stöckchen, Spachtel, Sprühflasche

So geht es

Zunächst gilt es, den Sand schichtweise aufzuhäufen. Wichtig ist, jede Schicht des Sandes gut festzuklopfen, bevor die nächste aufgeschüttet wird. So lässt sich verhindern, dass der Haufen in sich wieder zusammen fällt. Ist der Sandberg hoch und breit genug, kann das Modellieren beginnen. Zunächst gestalten die Hände grob die Form. Beim anschliessenden Feinschliff helfen schmale Werkzeuge wie Plastikmesser, Stöckchen und Spachtel. Eine Sprühflasche verhindert, dass der Sand zwischendurch austrocknet.

Sandige Murmelbahn

Eine Murmelbahn lässt sich leicht unter freiem Himmel bauen. Wie schön, wenn die Murmeln über den hellen Sand am Strand rollen. Vielleicht kullern sie auch durch einen Tunnel?

Das brauchen Sie

Murmeln, Schaufeln, Rundschaufel zum Tunnelgraben

So geht es

Zunächst schichten die Kinder aus feuchtem Sand am Strand einen Berg auf und klopfen ihn gut fest. Nun lässt sich mit Hilfe von zwei Fingern  um den Berg herum eine Strasse formen, die spiralförmig hinab führt. Wer Lust hat, versucht, eine tunnelförmige Abkürzung durch den Berg anzulegen. 

Visionäre Maschine

Hier können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und aus Sand eine Maschine bauen, die die Welt noch nicht gesehen hat!

Das brauchen Sie

Sandspielzeug, Muscheln, Stöckchen, Schneckenhäuser und andere Naturmaterialien, die sich am Sandkasten oder Strand finden lassen.

So geht es

Aus dem Sand formt das Kind die Grundform seiner Maschine. Dann baut es mit Hilfe der Naturmaterialien Hebel und Bedienungsknöpfe ein. Sicher lässt sich so eine neue Generation des Marsmobils, eine Meeres-Rakete oder ein Sandsauger erfinden.

Spiele im Sand am Strand

Kopfloser Sandmann

Wer liegt denn da ohne Kopf im Sand? Wer Badegäste am Strand verblüffen will, der baut einen kopflosen Sandmann.

Das brauchen Sie

Kleidungsstücke, Bänder

So geht es

Zunächst gilt es, alle Kleidungsstücke prall mit Sand zu füllen. Um zu verhindern, dass der Sand herausrutscht, werden Ärmel, Hosenbeine  und Halsausschnitt zugeknotet oder mit Bändern zugebunden.

Sind alle Kleidungsstücke wie Hosen, Socken und T-Shirt voller Sand, werden sie so im Sand übereinander gelegt, dass sie wie ein liegender Mensch wirken. Doch wer genau hinsieht, bleibt verblüfft, vielleicht auch erschrocken stehen. Denn der Kopf fehlt!

Tipp: Wer Passanten noch mehr beeindrucken will, lässt sich neben der kopflosen Puppe so eingraben, dass nur noch der eigene Kopf hinausschaut.

Familien-Beachball

Beach-Volleyball begeistert jung und alt. Springen, sprinten, werfen und schmettern im Sand am Strand macht nicht nur Spass, sondern hält auch fit.

Das brauchen Sie

Volleyball oder Softball, Strandnetz

So geht es

Bei unserem Familien-Beach-Volleyball ist (fast) alles erlaubt. Der Ball wird mit den Fingerspitzen gepritscht, mit Fäusten gebaggert und geschmettert und mit Füssen gekickt. Ziel jeder Mannschaft ist es, zuerst 21 Punkte zu sammeln. Einen Punkt gibt es, wenn es gelingt, den Ball auf dem Boden der gegnerischen Mannschaft zu landen. Ein weiterer Punkt wird vergeben, wenn die gegnerische Mannschaft den Ball ins Aus befördert oder ihren Ball im eigenen Feld fallen lässt. Den Aufschlag übernimmt die Mannschaft, die gerade einen Punkt erzielt hat.

Kleine Strand-Olympiade

Wo lassen sich besser klassische Kinderspiele wie Sackhüpfen und Eierlauf veranstalten als in der Abenddämmerung am Strand? Sobald die Hitze abgeklungen ist, wird der Sand zur besten Spielwiese. Was und wer hier fällt, bekommt kaum Blessuren. Auch beim Blinde-Kuh-Spiel müssen Eltern nicht befürchten, dass ihr Kind gegen ein Hindernis rennt. Eine kleine Strand-Olympiade wird daher zum Urlaubs-Highlight, an das sich Kinder und Eltern später gern erinnern. Schön, wenn ein paar Preise für Sieger wie Verlierer das Mitspielen fördern.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter