Originelle Fasnachtsmasken leicht gebastelt

Kinder lieben es, sich zu verkleiden. Ob Clown, Arzt, Feuerwehrmann, Prinzessin oder Zebra – begeistert probieren sie sich in neuen Rollen aus. Die Fasnacht bietet dazu gute Gelegenheit. Fasnachtsmasken, I-Tüpfelchen aller originellen Kostüme, lassen sich leicht mit Kindern selbst basteln.

Originelle Fasnachtsmasken leicht gebastelt

Ideen für schöne Fasnachtsmasken gibt es viele. Hier einige tolle Beispiel. Foto: iStock, Wojciech Gajda, Thinkstock

«Als was gehst du?» Diese Frage stellen Kinder derzeit immer wieder. «Wie verkleidest du dich an Fasnacht?» meinen sie damit. Sehnsüchtig erwarten sie die Fasnachtszeit, in der sie sich wieder in neuen Rollen ausprobieren können – ob als Clown, Arzt, Feuerwehrmann, Fee, Prinzessin oder Zebra. Fastnachtsmasken und Kostüme ermöglichen es, die Welt aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Wie herrlich sich hinter Fasnachtsmaken verstecken lässt! Alleine die Frage «Wer ist denn die kleine Prinzessin?» löst aufregenden Fasnachtszauber aus. Zum Glück lassen sich Fasnachtsmasken leicht selber basteln.

Fasnachtsmasken aus Pappe

Schmetterling und Vogel

Das brauchen Sie

  • Dünne weiße Pappe Din A4
  • Papier Din A4
  • Schere
  • Farbstifte
  • Hutgummi

So geht es

Um Fasnachtsmasken aus Pappe zu basteln, sind nur wenige Utensilien nötig. Das Internet hält viele Vorlagen zum Ausdrucken bereit. Eine hübsche Schmetterlingsmaske findet sich beispielsweise hier.

Bunter Vogel

Bild: Hemera, Thinkstock

Zunächst gilt es, die auf Papier ausgedruckte Vorlage auf die Pappe zu kleben. Anschließend wird die Vorlage samt Löchern für Augen und Mund ausgeschnitten. Jetzt kann Ihr Kind das Motiv nach Herzenslust ausmalen! Jetzt zwei Löcher in die markierten Stellen bohren, ein Hutgummi durchziehen und an den Seiten befestigen – schon kann die Maske anprobiert werden!

Solche Pappmasken lassen sich leicht aufpeppen. Für Feen- und Prinzessinnen-Masken eignen sich Pailletten und Glitter zum Verschönern. Wer Vogel werden möchte, kann auf die Vorlage der Vogelmaske Federn mit Flüssig- oder Heisskleber anbringen.

Fasnachtsmasken aus Haushaltsgegenständen

Popstar und Taucher

Das Kind weiss nicht, was es werden soll? Ein Streifzug durch die Wohnung mit Blick in Schränke und Ecken kann die nötige Inspiration bringen. Denn Dinge, die im Haus versteckt sind, eignen sich oft hervorragend zum Verkleiden. Mit Sonnenbrille und Perücke wird man ruckzuck zum coolen Popstar, mit Badekappe und Taucherbrille zum Schwimmer oder Taucher.

Fasnachtsmaske aus Eierkarton: Clownsnase

Das brauchen Sie

  • Eierkarton
  • Schere
  • Acrylfarbe
  • Hutgummi

So geht es

Schneiden Sie aus einer Spitze eines Eierkartons eine Clownsnase aus. Ihr Kind bemalt sie anschliessend mit roter Acrylfarbe. An beiden Seiten der Nase mit einer Schere vorsichtig Löcher für das Hutgummi bohren, das die Nase am Kopf fixiert.

Fasnachtsmasken aus Papptellern: Pirat, Sonne und Löwe

So macht Basteln Spass: Mit Papptellern lassen sich wunderschöne Fasnachtsmasken basteln, die das Kind weitgehend frei gestalten kann. Auf diese Weise kann es sich als Pirat mit Piratenklappe oder Sonne verkleiden.

Das brauchen Sie

  • Pappteller
  • Bleistift
  • Schere
  • Wasserfarben und Pinsel
  • Hutgummi

So geht es

Halten Sie einen Pappteller an das Gesicht des Kindes und markieren Sie an der Rückseite mit einem Bleistift Gesicht und Augen, damit die Maske später dem Kind gut passt. Schneiden Sie anschließend die Löcher für Mund und Augen aus – sie können schmal oder rund, klein oder groß sein. Nun kommt Ihr Kind zum Zuge: Es malt die Rückseite des Papptellers bunt an. Der Pirat erhält eine Piratenklappe und einen Bart. Die Sonne bekommt ein Gesicht, die Einkerbungen des Tellerrandes deuten die Strahlen an. Am Ende versehen Sie die Seitenränder des Papptellers mit zwei Löchern, durch die Sie das Gummiband ziehen und festknüpfen.

Für eine Löwenmaske brauchen Sie:

  • Pinsel
  • Wasser- oder Acrylfarbe
  • Dunkle Pfeifenreiniger
  • Schwarzes Tonpapier
  • Kleber
  • Schere
  • Hutgummi

Lassen Sie ihr Kind die flache Aussenfläche des Tellers mit Pinsel und Farbe hautfarben bemalen, den geriffelten Tellerrand spart es dabei aus. Anschliessend kann es mit der Schere am Rand jede zweite Einkerbung einschneiden. Nun werden die einzelnen Streifen abwechselnd gelb, braun und orange angemalt. Der Übergang zwischen der flachen Fläche des Tellers zum Tellerrand lässt sich braun anmalen. Trocknen lassen, dann an den Seiten der flachen Fläche mit der Schere zwei Löcher bohren – hier kann das Hutgummi befestigt werden. Mit Heisskleber oder Flüssigkleber in der Mitte drei Pfeifenreiniger direkt übereinander aufkleben – die Schnurrhaare. Aus Tonpapier eine dreieckige Nase schneiden und mit der Spitze nach oben mittig über die Schnurrhaare kleben. Die Maske vor das Gesicht des Kindes halten und die Augen markieren und ausschneiden. Mag das Kind dem Löwen Augenbrauen, Mund und Bartstoppeln malen?

Wie sich die Löwen-Maske basteln lässt, zeigt auch dieses Video:

Quelle: Raffini Kinderevents, youtube

Fasnachtsmasken aus Stoff

Originelle Fasnachtsmasken leicht gebastelt

Bild: iStock, Thinkstock

Superhero

Ihr Kind ist ein Held! Na klar! Wenn es auch Fasnacht als Superhero gehen will, ist eine entsprechende Maske schnell gemacht.

Das brauchen Sie

  • Längliches Baumwolltuch in roter oder schwarzer Farbe
  • Stoffschere

So geht es

Schneiden Sie in das Baumwolltuch zwei Löcher für die Augen. Binden Sie es um den Kopf des Kindes und knoten die Enden hinten zu. Wer dazu ein passendes Kostüm benötigt, braucht nur einen Umhang, dessen beide oberen Enden um den Hals geknotet werden.

Fasnachtsmasken malen

Originelle Fasnachtsmasken leicht gebastelt

Bild: iStock, Olesia Bilkei, Thinkstock

Fasnachtsmasken lassen sich auch malen – ein wenig Schminke – schon geht’s los. Wer sich beim Schminken für ein wenig ungeübt hält, braucht eine Vorlage. Ein Sammelsurium von Inspirationen finden Sie hier.

 

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter