Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Einfache Oster-Rezepte: Mais-Hasen, Kartoffelsalat mit Kresse und Ostersalat

Möchten Sie dieses Osterfest mal etwas Tolles kochen? Wie wäre es mit Ostersalat, Mais-Hasen oder Lammrückenfilets im Strudelteig? Hier finden Sie sieben einfache Rezepte von Swissmilk passend zu Ostern.

Diesmal finden Sie hier folgende 7 Rezepte:

 

Mais-Hasen mit Kohlrabigemüse

Mais-Hasen mit Kohlrabigemüse

Mais-Hasen mit Kohlrabigemüse

Zubereitung: ca. 50 Minuten
Auskühlen lassen: ca. 3 Stunden oder über Nacht

Für 4 Personen

Zutaten

Polenta:
1 l Milchwasser (halb Milch/halb Wasser)
1½ TL Salz
250 g Maisgriess, mittelfein
75 g Sbrinz, gerieben
2 EL Butter

Garnitur:
2 EL Butter, flüssig
Pfefferkörner (für Augen)
3 EL Sbrinz, gerieben (für Fell)

Kohlrabigemüse:
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
Butter zum Dämpfen
2 Kohlrabi, ca. 600 g, gerüstet, in Stäbchen geschnitten
1 dl Gemüsebouillon
2 EL Weisswein, nach Belieben
1,8 dl Saucenhalbrahm
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Garnitur:
1 Rüebli, in Juliennes gehobelt, blanchiert
Kerbelblättchen
 

Zubereitung

1. Polenta: Milchwasser aufkochen, salzen. Maisgriess unter Rühren einrieseln lassen. Bei kleinster Hitze unter häufigem Rühren 15-20 Minuten zu einem dicken Brei kochen. Sbrinz und Butter darunterrühren. Maisbrei 1,5-2 cm dick auf ein mit Backpapier belegtes Blech ausstreichen. Zugedeckt auskühlen und fest werden lassen.

2. Aus der Polenta 12-16 Hasen ausstechen, auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Mit flüssiger Butter bestreichen, garnieren.

3. Kohlrabigemüse: Zwiebel und Knoblauch in der Butter andämpfen. Kohlrabi mitdämpfen, mit Bouillon und nach Belieben Weisswein ablöschen, zugedeckt knapp weich kochen. Saucenrahm beifügen, sämig einkochen, würzen.

4. Mais-Hasen in der oberen Hälfte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 10-12 Minuten überbacken. Nach Belieben kurz unter dem Grill bräunen.

5. Kohlrabigemüse auf vorgewärmte Teller geben, Mais-Hasen dazulegen, garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 652 Kalorien, 24g Eiweiss, 68mg Kohlenhydrate, 31g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch

Eier-Kartoffelsalat mit Kresse

Eier-Kartoffelsalat mit Kresse

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

8 festkochende Kartoffeln, ca. 800 g, geschält, in Scheiben geschnitten
4 hartgekochte Eier, gehackt
1 Handvoll Kresse
½ rote Zwiebel, in Ringe geschnitten

Sauce:
1 EL grobkörniger Senf
2-3 EL Essig
3 EL Rapsöl
2-3 EL angerührte Gemüsebouillon
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Gänseblümchen zum Garnieren

Zubereitung

1. Kartoffeln im Dämpfkörbchen knapp weich kochen. Alle Zutaten in Gläser oder Schalen schichten.

2. Sauce: Alle Zutaten verrühren, über den Salat träufeln, garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 295 Kalorien, 11g Eiweiss, 33mg Kohlenhydrate, 13g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch

Lammrückenfilets im Strudelteig

Lammrückenfilets im Strudelteig

Zubereitung: ca. 50 Minuten
Backen: ca. 15 Minuten

Für 6 Personen

Zutaten

Lammrückenfilets im Strudelteig:
3 Lammrückenfilets (je ca. 250 g)
1¼ TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bratbutter oder Bratcrème
3 Knoblauchzehen, in feine Stifte geschnitten
1½ EL gehackter Rosmarin
2 EL gehackter Oregano
½ Bund Petersilie, gehackt
60 g schwarze Oliven, entsteint, gehackt
2 Strudelteige, je 120 g, je 4 Teigblätter
50 g Butter, flüssig

Rosmarin-Risotto:
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
Butter zum Dämpfen
300 g Risotto
1 dl Weisswein oder Gemüsebouillon
ca. 9 dl Gemüsebouillon, heiss
2 EL Mascarpone
50 g Sbrinz AOC, gerieben
1 EL gehackter Rosmarin
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Rüebli-Gemüse:
500 g kleine Bundrüebli, gerüstet
Butter zum Dämpfen
¼ TL Zucker
0,5 dl Bouillon

Zubereitung

1. Lammrückenfilets würzen, in der heissen Bratbutter beidseitig je 30-45 Sekunden scharf anbraten, herausnehmen, auskühlen lassen.

2. Knoblauch, Rosmarin und Oregano in wenig Bratbutter 2 Minuten andämpfen, auskühlen lassen. Petersilie und Oliven dazumischen.

3. Risotto: Zwiebel und Knoblauch in Butter andämpfen. Reis beifügen, mitdünsten, bis er glasig ist. Mit Wein oder 1 dl Bouillon ablöschen, vollständig einkochen. Bouillon nach und nach dazugeben, sodass der Reis immer knapp mit Flüssigkeit bedeckt ist. Risotto unter häufigem Rühren 18-20 Minuten köcheln. Mascarpone, Sbrinz und Rosmarin daruntermischen, würzen.

4. Beide Strudelteige vierlagig auf die Arbeitsfläche legen, Teige halbieren. Von 3 Rechtecken jede Lage mit Butter bestreichen (Verwendung übriggebliebener Teig siehe Infos). Die Hälfte der Kräutermischung in der Mitte der 3 Teigrechtecke verteilen. Filets darauflegen, mit der restlichen Kräutermischung belegen. Teigränder an beiden Enden der Filets über das Fleisch legen, längs aufrollen. Auf das mit Backpapier belegte Blech legen, mit Butter bestreichen.

5. In der Mitte des auf 220°C vorgeheizten Ofens 13-15 Minuten backen.

6. Gemüse: Rüebli in einer weiten Pfanne in Butter andämpfen. Zucker darüberstreuen, kurz mitdünsten. Mit Bouillon ablöschen, zugedeckt 8-12 Minuten knackig dämpfen.

7. Filets in ca. 2 cm breite Tranchen schneiden, mit dem Risotto und dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 569 Kalorien, 34g Eiweiss, 30mg Kohlenhydrate, 33g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch

Ostersalat

Ostersalat

Zubereitung: ca. 25 Minuten
Ziehen lassen: ca. 1 Stunde

Für 6 Personen

Zutaten

Salatsauce:
200 g Crème fraîche
2 EL Zitronensaft
½ Knoblauchzehe, gepresst
2 EL Rapsöl
1 EL Nussöl (vorzugsweise Haselnussöl)
Salz
Pfeffer aus der Mühle

250-300 g Kohlrabi, gerüstet, an der Julienne-Raffel gerieben
250-300 g Rüebli, gerüstet, an der Julienne-Raffel gerieben
3 Handvoll Rucola

2 EL Haselnüsse, gehackt, geröstet

Zubereitung

1. Sauce: Alle Zutaten verrühren.

2. Kohlrabi und Rüebli mit je der Hälfte der Sauce mischen. Zugedeckt 30-60 Minuten ziehen lassen.

3. Kohlrabi- und Rüeblisalat schichtweise auf Tellern anrichten. Rundum mit Rucola garnieren, Nüsse darüberstreuen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 207 Kalorien, 3g Eiweiss, 6mg Kohlenhydrate, 19g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch

Penne mit Speck-Salbei-Sauce

Penne mit Speck-Salbei-Sauce

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

Speck-Salbei-Sauce:
100 g Speckwürfelchen
1 Zwiebel, fein gehackt
8-10 Salbeiblätter, fein geschnitten
1,5 dl Rotwein oder Fleischbouillon
400 g gehackte Pelati
Salz
Pfeffer aus der Mühle

400-500 g Penne

geriebener Gruyère AOC
Salbei zum Garnieren

Zubereitung

1. Sauce: Speck anbraten, Zwiebel und Salbei mitdämpfen. Mit Wein oder Bouillon ablöschen, etwas einkochen. Pelati beifügen, bei kleiner Hitze 10-15 Minuten zugedeckt köcheln, öfters umrühren, würzen.

2. Penne in siedendem Salzwasser al dente kochen, abgiessen, in vorgewärmte Teller verteilen. Sauce darübergeben, garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 531 Kalorien, 20g Eiweiss, 82mg Kohlenhydrate, 11g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch

Safran-Eier auf Spinat

Safran-Eier auf Spinat

Vorbereiten: Eier 30 Minuten vor dem Kochen aus dem Kühlschrank nehmen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

6 Eier

Safran-Sauce:
2 EL Butter
2 EL Mehl
1 dl Weisswein oder Gemüsebouillon, kalt
ca. 1,5 dl Gemüsebouillon
1,8 dl Halbrahm
1 Briefchen Safran
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Spinat:
2 Knoblauchzehen, gepresst
Butter zum Dämpfen
600 g Spinat, gerüstet
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss

Sesam-Kartoffeln:
600 g festkochende Kartoffeln, geschält, in Stäbchen
geschnitten
wenig Salz
2 EL Butter
2 EL Sesam

Zubereitung

1. Für die Sauce Butter erhitzen. Mehl dazugeben, dünsten. Mit Wein und/oder Bouillon ablöschen, unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen. Rahm und Safran beifügen, unter häufigem Rühren 4-5 Minuten bei kleiner Hitze sämig köcheln lassen, würzen.

2. Für den Spinat Knoblauch in der Butter andämpfen. Spinat dazugeben, zugedeckt zusammenfallen lassen. Evtl. wenig Wasser dazugeben, 5 Minuten weich dämpfen, würzen.

3. Kartoffeln würzen, auf dem Dämpfkörbchen zugedeckt garen. In der Butter kurz erhitzen.

4. Eier in siedendes Wasser geben, 7-8 Minuten wachsweich kochen. Herausnehmen, kurz kalt abspülen und möglichst heiss schälen.

5. Spinat auf vorgewärmte Teller geben. Mit Safran-Sauce beträufeln. Eier halbieren. Eier und Kartoffeln auf den Spinat geben, mit Sesam bestreuen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 535 Kalorien, 20g Eiweiss, 33mg Kohlenhydrate, 34g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch

Spargeln mit Eierbrösmeli

Spargeln mit Eierbrösmeli

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 6 Personen

Zutaten

1 kg gru?ne Spargeln, geru?stet

Eierbrösmeli:
3 EL Butter
60 g helles Brot (ohne Rinde) oder Weggli, fein gehackt
1 Bundzwiebel, in feine Ringe geschnitten
2 EL gehackte Petersilie
2 EL fein geschnittener Schnittlauch
2 Eier, hartgekocht, gewürfelt
2 EL geriebener Sbrinz AOC
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung

1. Spargeln im Dampf oder siedendem Salzwasser knackig garen. Herausnehmen, abtropfen lassen, warm stellen.

2. Brösmeli: Butter in einer Bratpfanne schmelzen lassen. Brot oder Weggli darin goldbraun rösten. Zwiebel und Kräuter beifügen, andämpfen. Pfanne von der Platte nehmen, Eier und Sbrinz dazugeben, mischen, würzen.

3. Spargeln auf vorgewärmten Tellern anrichten. Brösmeli darauf verteilen, garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 134 Kalorien, 7g Eiweiss, 9mg Kohlenhydrate, 7g Fett.

Text und Foto: swissmilk.ch