Facebook Pixel

Bärlauch, Kohlrabi und Co: Rezepte mit Frühlingsgemüse

Bundrüebli, zarte Kohlrabi, Spargeln und rassiger Bärlauch sind die ersten Frühlingsboten aus dem Gemüsebeet. Mit diesen Gemüsesorten lassen sich leckere Frühlingsgerichte zaubern. 

Frisches Gemüse im Frühling

Spargeln sind die heimlichen Stars des Frühlings. Aber auch andere Gemüse müssen sich nicht verstecken. Bild: kobeza, iStock, Getty +

Mit Frühlingsgemüse lassen sich spannende Rezepte für die ganze Familie kochen. Kinder müssen zwar manchmal 15 bis 20 Mal probieren, bis sie den Geschmack von Gemüse, Salat oder Kräutern schätzen lernen. Bunt und gut kombiniert mit einer Lieblingsspeise, fällt ihnen das Probieren von Frühlingsgemüse leichter.

Probieren Sie es mal mit unseren Frühlingsrezepten aus: 

Frühlingsgemüse-Rezepte: Hüttenkäse-Kartoffelkuchen mit Bärlauch

Frühlingsgemüse: Hüttenkäse-Kartoffelkuchen mit Bärlauch

Hüttenkäse-Kartoffelkuchen mit Bärlauch

Für 4 Personen
1 Blech von 24 cm Ø
Zubereitung: ca. 1 Stunde
Backzeit: 30-40 Minuten

Zutaten

Butter und Mehl für das Blech
400 g Kuchenteig oder Quarkblätterteig
300 g vorwiegend fest kochende Kartoffeln

Guss:
2 Eier
1 TL Mehl
1,5 dl Milch
250 g Hüttenkäse
6 Blätter Bärlauch oder
Liebstöckel, in feine Streifen geschnitten
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Garnitur:
Bärlauch oder Liebstöckel
250 g Hüttenkäse

Zubereitung

  1. Teig 2 mm dick auswallen, ins bebutterte und bemehlte Blech legen. Kühl stellen.
  2. Kartoffeln in Salzwasser kochen, abgiessen. Schälen, in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Auf dem Teigboden verteilen.
  3. Für den Guss Eier mit Mehl glatt rühren. Milch, Hüttenkäse und Bärlauch oder Liebstöckel darunter rühren,würzen. Auf dem Kuchen verteilen.In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten backen.
  4. Den Kuchen mit Bärlauch oder Liebstöckel garnieren. Hüttenkäse dazu servieren.

Quarkblätterteig selbst gemacht
Für ca. 400 g
200 g Weissmehl
1 TL Salz
80 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
150 g Rahmquark

  1. Mehl und Salz mischen. Butter beifügen und von Hand zu einer krümeligen Masse verreiben. Quark dazugeben. Mit dem Teighorn oder einer Kelle zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Flach drücken, in Klarsichtfolie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig auf einer kühlen Fläche 40 x 20 cm gross auswallen, 2-mal falten und nochmals 30 Minuten kühl stellen. Vorgang einmal wiederholen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 556 kcal, 29 g Eiweiss, 20 g Fett, 64 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

Frühling pur: Rigatoni mit Spargeln und Mozzarella

Rigatoni mit Spargeln und Mozzarella

Rigatoni mit Spargeln und Mozzarella

Zubereitung: ca. 35 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten

300-400 g Rigatoni
500 g grüne Spargeln, gerüstet, schräg in 3-4 cm lange
Stücke geschnitten
250 g Cherrytomaten
1 EL gehackter Oregano
2 EL Butter
1 Handvoll Rucola
2 Kugeln Mozzarella, von Hand halbiert
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Sbrinz AOC, gerieben, nach Belieben

Zubereitung

  1. Rigatoni in siedendem Salzwasser al dente kochen. Spargeln in den letzten 4-5 Minuten mitgaren. Alles sorgfältig abgiessen, abtropfen lassen.
  2. Tomaten, Oregano und Butter erhitzen, mit dem Rucola zu den Rigatoni mischen.
  3. Rigatoni in einer vorgewärmten Schüssel oder vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Pro Person 1 Mozzarella-Hälfte darauflegen, grosszügig mit Pfeffer würzen. Nach Belieben mit Sbrinz bestreuen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 594 kcal, 29 g Eiweiss, 23 g Fett, 67 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

Rindfleisch-Frühlingspfanne

Rindfleisch-Frühlingspfanne

Rindfleisch-Frühlingspfanne

Vorbereiten: Fleisch 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen
Zubereitung: ca. 45 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

Fleisch:
500 g geschnetzeltes Rindfleisch, z.B. Huft
Bratbutter oder Bratcrème
1 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle

Gemüse:
600 g gemischtes Frühlingsgemüse z.B. Bundrüebli,
Bundzwiebeln, Kohlrabi, Stangensellerie und Zucchetti,
gerüstet, in feine Stücke geschnitten
Bratbutter oder Bratcrème
3,5 dl Gemüsebouillon
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Garnitur:
3 EL Pistazien, gehackt
1 Stück dünn abgeschälte Zitronenschale, in feine Streifen
geschnitten
2 EL gehackte glattblättrige Petersilie
3 EL gesalzene Butter
½ TL rosa Pfeffer

Zubereitung

  1. Fleisch: Portionenweise in der heissen Bratbutter 1 Minute anbraten, würzen, warm stellen.
  2. Gemüse: In derselben Pfanne in der heissen Bratbutter 5 Minuten rührbraten. Mit Bouillon ablöschen, zugedeckt knapp weich garen, würzen.
  3. Garnitur: Pistazien in einer Pfanne rösten. Zitronenschale, Petersilie und Butter beifügen, kurz heiss werden lassen.
  4. Fleisch zum Gemüse geben, nur kurz heiss werden lassen, nicht kochen. Garnitur darüber verteilen, mit Pfeffer bestreuen.

Rosa Pfeffer sieht aus wie roter Pfeffer, ist mit diesem aber nicht verwandt. Man findet ihn in Warenhäusern, Bioläden
und Spezialitätengeschäften.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 381 kcal, 28 g Eiweiss, 28 g Fett, 6 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

Frischer Kohlrabi-Kartoffelgratin

Kohlrabi-Kartoffelgratin

Kohlrabi-Kartoffelgratin

Für 4 Personen
Für 1 grosses rechteckiges Ofenblech
Zubereitung: ca. 1 Stunde
Backzeit: 30-40 Minuten

Zutaten

500 g Kohlrabi, in feine Scheiben geschnitten
500 g Kartoffeln, geschält, in feine Scheiben geschnitten
1 Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
3-4 EL Bratcrème
1 EL Majoranblättchen
Salz, Pfeffer
150 g Gruyère, gerieben

Zubereitung

  1. Kohlrabi, Kartoffeln, Zwiebeln und Bratcrème mischen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen,Majoran darüber streuen, würzen. Käse darüber verteilen.
  2. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten goldbraun backen.
  3. Auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Dazu passt ein Salat oder ein Fleischgericht.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 365 kcal, 15 g Eiweiss, 22 g Fett, 25 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

Ofenkartoffeln mit Radiesli und Bärlauch-Hüttenkäse

Ofenkartoffeln mit Radiesli und Bärlauch-Hüttenkäse

Ofenkartoffeln mit Radiesli und Bärlauch-Hüttenkäse

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

Ofenkartoffeln:
1 kg festkochende Kartoffeln, z.B. Charlotte, nach
Belieben geschält, in Schnitze geschnitten
2 EL Bratcrème
½ TL Salz

Bärlauch-Hüttenkäse:
400 g Hüttenkäse
1-2 Handvoll Bärlauch, in Streifen geschnitten
wenig Salz
Pfeffer

2-3 Bund Radiesli, nach Belieben halbiert

Zubereitung

  1. Kartoffeln in einer Schüssel mit Bratcrème und Salz vermischen. Auf ein oder zwei Backbleche verteilen. Im auf 220 °C vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen.
  2. Bärlauch-Hüttenkäse: Alle Zutaten verrühren.
  3. Kartoffeln, Hüttenkäse und Radiesli auf Tellern anrichten.

Bärlauch bereits geerntet und gebrauchsfertig: für den Vorrat oder wenn es pressiert:

Bärlauch in Salz
3 Bund Bärlauch
1-2 TL Salz
1dl Rapsöl

Bärlauch waschen, Stiele entfernen, Blätter trocknen und fein schneiden. Mit Salz und Öl mischen. Rühren bis das Salz aufgelöst ist. In ein sauberes Einmachglas geben und gut verschliessen. Kühl aufbewahren.

Bärlauchöl
5 kleine Bärlauchblätter
5 dl Rapsöl

Blätter waschen und trocknen. In eine gut gereinigte Flasche geben und mit Öl auffüllen, bis die Blätter bedeckt sind. An einem kühlen, dunklen Ort 1 Woche ziehen lassen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 359 kcal, 19 g Eiweiss, 10 g Fett, 46 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk