Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Rösti: lecker und vielfältig

Wer sagt eigentlich, das Kartoffel-Rösti langweilig sind? Es gibt viele Variationsmöglichkeiten, durch die dieses einfache Gericht zu einem unvergesslichen Geschmachserlebnis wird. Also ran an die Kartoffeln und los geht's!

Rösti: lecker und vielfältig

Kartoffel-Gemüseküchlein mit Kräuterquark

Hier finden Sie die folgenden fünf Rezepte:

Kartoffel-Gemüseküchlein mit Kräuterquark

Zubereitung: ca. 1 Stunde

Zutaten

Für 4 Personen (ca. 20 Stück)

Kartoffel-Gemüseküchlein:
500 g festkochende Kartoffeln, z.B. Charlotte, geschält, an der Röstiraffel geraffelt
200 g Zucchetti, gerüstet, an der Röstiraffel geraffelt
200 g Rüebli, gerüstet, an der Bircherraffel gerieben
½ Lauch, gerüstet, in kleine, feine Stücke geschnitten
40 g Mehl
2 TL Backpulver
4 Eier
2 TL Salz
wenig Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème

Kräuterquark:
250 g Halbfettquark
1-2 Bund Schnittlauch oder andere Kräuter, geschnitten oder gehackt
wenig Salz bei Bedarf

Zubereitung

  1. Küchlein: Alle Zutaten bis und mit Pfeffer in eine Schüssel geben, mischen.
  2. Masse portionenweise mit einem Esslöffel in die heisse Bratbutter geben, zu Küchlein formen, etwas flach drücken. Bei mittlerer Hitze beidseitig insgesamt 10-15 Minuten braten, warm stellen.
  3. Kräuterquark: Alle Zutaten verrühren.
  4. Küchlein mit dem Kräuterquark servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 333 kcal, 18g Eiweiss, 13g Fett, 36g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Rösti mit Speck

Rösti mit Speck

Zubereitung: ca. 45 Minuten

Zutaten

Für 4 Personen

1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln, z. B. Urgenta
1 TL Salz
100 g magere Speckwürfelchen
3 EL Bratbutter oder Bratcrème

Zubereitung

  1. Kartoffeln im Dampfkochtopf je nach Grösse 7-10 Minuten knapp weich garen. Vollständig auskühlen lassen.
  2. Kartoffeln schälen und an der Röstiraffel in eine Schüssel raffeln. Salz und Speckwürfelchen daruntermischen.
  3. Bratbutter oder Bratcrème in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Kartoffeln beifügen, bei kleiner Hitze 10-15 Minuten anbraten, ab und zu mit der Bratschaufel wenden.
  4. Kartoffeln zu einem Kuchen zusammenfügen.
  5. Pfanne mit einem grossen Teller oder einer runden Platte zudecken. Rösti bei kleiner Hitze 12-15 Minuten weiterbraten, bis sich eine schöne braune Kruste gebildet hat, nicht mehr bewegen.
  6. Rösti auf den Teller oder die Platte stürzen.
  7. Gschwellti vom Vortag verwenden.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 329 kcal, 9g Eiweiss, 15g Fett, 39g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Poulet-Gratin

Poulet-Gratin

Zubereitung: ca. 30 Minuten
Gratinieren: ca. 30 Minuten

Zutaten

Für 4 Personen
1 Gratinform von 2 l Inhalt
Butter für die Form

500 g Pouletbrüstchen, in 2,5 cm grosse Würfel geschnitten
1 TL Salz
1 TL Paprika
Pfeffer aus der Mühle
800 g Gschwellti, geschält, an der Röstiraffel geraffelt

Guss:
1,5 dl Rahm
1,5 dl Milch
2 Eier
½ TL Salz
2 EL fein gehackter Rosmarin
1 Knoblauchzehe, gepresst
Pfeffer aus der Mühle
Rosmarin zum Garnieren

Zubereitung

  1. Poulet würzen. Lägensweise mit den Gschwellti in die ausgebutterte Form füllen.
  2. Guss: Alle Zutaten verrühren, darübergiessen. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten gratinieren, garnieren. Dazu passt gedämpftes Gemüse oder ein gemischter Salat.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 455 kcal, 39g Eiweiss, 18g Fett, 33g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Tomaten-Oliven-Rösti

Tomaten-Oliven-Rösti

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Bratzeit: 20-30 Minuten

Zutaten

Für 3-4 Personen
800 g-1 kg Gschwellti vom Vortag, vorwiegend fest kochend, z. B. Charlotte
Salz
Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème
6 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten, abgetropft, in feine Streifen geschnitten
50 g entsteinte schwarze Oliven, in Ringe geschnitten
2 EL glattblättrige Petersilie, fein gehackt
ca. 20 Cherrytomaten

Garnitur:
einige Cherrytomaten, halbiert
150 g Mozzarelline
einige Petersilienblättchen

Zubereitung

  1. Für die Rösti Gschwellti schälen und an der Röstiraffel in eine Schüssel raffeln, würzen.
  2. Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Kartoffeln zugeben. Bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten braten, ab und zu wenden. Getrocknete Tomaten, Oliven und Petersilie darunter mischen. Kartoffelmischung zu einem Kuchen formen, 5-10 Minuten weiterbraten, bis sich eine braune Kruste gebildet hat. Ungebackene Seite mit Cherrytomaten bestecken. Rösti auf eine flache Platte oder einen Teller stürzen und in die Pfanne zurückgleiten lassen. Zweite Seite fertig braten.
  3. Rösti auf die vorgewärmte Platte oder den Teller anrichten, mit restlichen Cherrytomaten, Mozzarelline und Petersilie garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 309 kcal, 11g Eiweiss, 13g Fett, 37g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Kartoffel-Zucchini-Rösti mit Pfefferkäse

Kartoffel-Zucchini-Rösti mit Pfefferkäse

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zutaten

Für 2 Personen

500 g festkochende Kartoffeln, geschält, an der Röstiraffel geraffelt
150 g Zucchini, gerüstet, an der Röstiraffel geraffelt
2 EL fein geschnittener Oregano
1 EL Maisstärke
½ TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
Bratbutter oder Bratcrème
2 Scheiben Raclettekäse mit Pfeffer, ca. 100 g
Oregano und grüner Pfeffer zum Garnieren

Zubereitung

1. Alle Zutaten bis und mit Pfeffer mischen.
2. Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Kartoffelmischung beigeben, bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten braten, ab und zu wenden. Kartoffelmischung zu einem Kuchen formen, 5-10 Minuten weiterbraten, bis sich eine braune Kruste gebildet hat. Rösti auf einen flachen Teller stürzen und in die Pfanne zurückgleiten lassen. Käse darauflegen, zugedeckt fertig backen und den Käse schmelzen lassen.
3. Rösti auf eine vorgewärmte Platte gleiten lassen, garnieren und heiss servieren. Mit Salat servieren. Statt frische Kartoffeln Gschwellti verwenden.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 432 kcal, 18g Eiweiss, 20g Fett, 45g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch