Schmackhafte Racletteideen: vom Spitzenraclette bis zum Fischraclette

Spitzen-Raclette mit Birnen, Broccoli und Speck

Raclette: feine Rezeptideen

Bild:©Raclette Suisse

Zutaten für 4 Personen

  • 800 g Raclettekäse
  • 1 Brokkoli in einzelne Röschen zerlegt, gegart
  • Rohschinken in Scheiben, nach Belieben
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • Gschwellti

So geht es

Raclettekäse-Scheiben in die Pfännchen legen und ein wenig schmelzen lassen. Brokkoli-Röschen in Rohschinkenscheiben einwickeln, mit Pfeffer und Salz würzen. Alle Pfännchengerichte können auch mit einer weiteren Raclettekäsescheibe belegt und überbacken werden. Ebenso gut können Rüebli oder Bohnen auf die gleiche Weise zubereitet werden. Gschwellti dazu servieren.

©Raclette Suisse

Fischfilets an Käse-Senf-Sosse

Raclette: feine Rezeptideen

Bild:©Raclette Suisse

  • Zutaten für 4 Personen
  • 200 g Fischfilets (Egli, Felchen, Zander usw.)
  • Salz, Pfeffer
  • 80 g Schweizer Raclettekäse, fein gerieben
  • 100 ml Doppelrahm
  • 1 EL milder Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Dill, gehackt
  • 20 g Butter

So geht es

Fischfilets in Streifen schneiden. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Raclettekäse mit Doppelrahm, Senf, Zitronensaft und Dill mischen und würzen. Am Tisch je etwas Butter in die Raclettepfännchen geben und schmelzen lassen. Fischstreifen hineingeben. Käse-Senf-Creme darüber verteilen. Im Racletteofen überbacken.

©Raclette Suisse

Pizza im Raclette

Zutaten für 4 Personen:

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • ½ Würfel Hefe
  • Sosse:
  • 3 EL Ölivenöl
  • 100 g Tomatenmark
  • 1 EL Rahm
  • 1 TL getrocknete Kräuter der Provence
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer

Belag:

  • 250 g Raclette-Käse
  • Nach Belieben: Thon, Zwiebeln, Schinkenwürfel, Champignons, Peperoni, Ananas, Mais etc.

So geht es

Zunächst wird die Hefe in etwas lauwarmem Wasser in einer Schüssel aufgelöst. Nun können Sie die restlichen Teig-Zutaten zugeben und alles gut verkneten. Mit einem Tuch abgedeckt eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen. Kindern macht es Spass, aus dem Klumpen einzelne baumnussgrosse Kugeln zu formen.

Für die Pizza-Sosse wird in das leicht erhitzte Olivenöl Tomatenmark gefügt und verrührt. Wasser zugeben. Anschliessend gilt es, Rahm und Kräuter einzurühren und die Flüssigkeit kurz aufzukochen. Salz, Pfeffer und Zucker nach Belieben.

Wenn Teigkugeln, Sosse und alle Belag-Zutaten auf dem Tisch stehen, kann das Backen beginnen: Zunächst nimmt jeder eine Teigkugel, die er dann in das Pfännchen presst. Sosse, Belag-Zutaten und Käse darauf verteilen. Sinnvoll ist es, zunächst die Pfännchen auf die Grillplatte zu stellen, damit der Teig gut durchbacken kann. Nach ca. 6 Minuten unter die Grillplatte schieben.

Weitere Raclette-Zutaten

Raclette – das Ur-Rezept: raclette-suisse.ch

Autor: Sigrid Schulze

 

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter