Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Suppen-Znacht: Rezepte für jeden Geschmack

Wenn es draussen kalt ist, bekommt man Lust auf eine warme Suppe. Selbst gemacht schmeckt sie doppelt so gut. Suppen machen wenig Arbeit und brauchen kaum Vorbereitung. Wenn Sie dazu in Butter gebratene Brotwürfeli , Würstchen, Käse oder schön angerichtete Quarkbrote servieren, werden auch kleine und grosse Suppenmuffel munter.

Swissmilk präsentiert Ihnen hier 5 leichte Suppen-Rezepte:

Raffelsuppe

Raffelsuppe

Raffelsuppe

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

1 Zwiebel, gehackt
Butter zum Dämpfen
je 150 g Sellerie und Rüebli, gerüstet, an der Röstiraffel
geraffelt
100 g Lauch, gerüstet, fein geschnitten
100 g mehlig kochende Kartoffeln, geschält, an der
Röstiraffel geraffelt
1 l Gemüsebouillon
1 dl Rahm
½ Bund Petersilie, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

1. Zwiebel in der Butter andämpfen. Sellerie, Rüebli und Lauch mitdämpfen. Kartoffeln und Gemüsebouillon beifügen, aufkochen, 10-15 Minuten weich kochen. Rahm und Petersilie beigeben, würzen.
2. Die Suppe in vorgewärmte Schalen verteilen, garnieren.

Dazu passen knuspriges Brot und eine Käseauswahl.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 170 kcal, 4g Eiweiss, 13g Fett, 10g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

Rüeblisuppe

Rüeblisuppe

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 6 Personen

Zutaten

600 g Rüebli, gerüstet, in Stücke geschnitten
1 Schalotte, gehackt
Butter zum Dämpfen
1 Vanillestängel, längs aufgeschnitten
9 dl Bouillon
wenig Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Vanillezucker
1 dl Rahm, flaumig geschlagen
wenig Vanillezucker oder Vanillestängel zum Garnieren

Zubereitung

1. Rüebli und Schalotte in Butter andämpfen. Vanille beifügen, mit Bouillon ablöschen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 15-20 Minuten weich kochen. Suppe pürieren, würzen, Vanillezucker beifügen.
2. Suppe in Gläser oder Tassen füllen, mit Rahm und Vanillezucker oder -stängel garnieren.

Rüeblisuppe als Hauptmahlzeit für 4 Personen servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 118 kcal, 2g Eiweiss, 8g Fett, 9g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

Kartoffelcrèmesuppe mit Rauchwürstli

Kartoffelcrèmesuppe mit Rauchwürstli

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

300 g mehligkochende Kartoffeln, z. B. Bintje, gerüstet, in
kleine Stücke geschnitten
1 Zwiebel, in Stücke geschnitten
1 Rosmarinzweig
Butter zum Dämpfen
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
7 dl Bouillon
1 dl Rahm
2-4 Paar Rauchwürstli
Rosmarin, gehackt, zum Garnieren

Zubereitung

1. Kartoffeln, Zwiebel und Rosmarin in der Butter andämpfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mit Bouillon und Rahm ablöschen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 15-20 Minuten weich kochen.
2. Rosmarin entfernen. Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Würstchen in der Suppe ca. 5 Minuten warm werden lassen.
3. Suppe und Würstchen in tiefen Tellern anrichten. Mit Rosmarin garnieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 1249 kcal, 60g Eiweiss, 106g Fett, 16g Kohlenhydrate.

Text und Foto: swissmilk.ch

Gemüsesuppe mit Kräuterquark-Broten

Gemüsesuppe mit Kräuterquark-Broten

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

Zutaten

Suppe:
8 dl-1 l Gemüsebouillon
300 g Lauch, gerüstet, in Ringe geschnitten
je 250 g Rüebli und Stangensellerie,
gerüstet, in Scheiben geschnitten
1 Knoblauchzehe, geschält, ganz
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer
250 g abgetropfte Kichererbsen aus der Dose


Kräuterquark-Brote:
250 g Halbfettquark
2-3 EL Kräuter, gehackt, z.B. Schnittlauch
Salz, Pfeffer
4-8 Brotscheiben, nach Belieben getoastet

Zubereitung

1. Suppe: Bouillon aufkochen, Gemüse beifügen, würzen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 15-20 Minuten köcheln. Kichererbsen dazugeben, nur heiss werden lassen.
2. Brote: Quark und Kräuter mischen, würzen, auf den Brotscheiben verteilen.
3. Suppe und Brote anrichten.

Wienerli oder Schweinswürstchen dazu servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 314 kcal, 15 g Eiweiss, 11 g Fett, 39 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

Kürbissuppe klassisch

Kürbissuppe klassisch

Zubereitung: ca. 30 Minuten
Kochen: ca. 25 Minuten

Für 6 Personen

Zutaten

1 Zwiebel, gehackt
1 TL Curry
Butter zum Dämpfen
400 g Kürbis, z.B. Knirps, Butternuss oder Moschus
gerüstet, in Stücke geschnitten
1 kleines Rüebli oder 1 Stück Knollensellerie, gerüstet, in
Stücke geschnitten
1 kleine Kartoffel, gerüstet, in Stücke geschnitten
8 dl Gemüsebouillon
Salz
Pfeffer aus der Mühle
180 g Crème frâiche


Kürbiskernöl und Kürbiskerne zum Garnieren

Zubereitung

1. Zwiebel und Curry in Butter andämpfen. Kürbis, Rüebli und Kartoffel dazugeben, mitdämpfen. Bouillon beifügen, aufkochen, würzen. Zugedeckt 20-25 Minuten köcheln.
2. Suppe pürieren, abschmecken. In vorgewärmten Suppentellern anrichten. Crème frâiche daraufgeben, garnieren.

Die Suppe kann portionenweise tiefgekühlt und bis zur nächsten Kürbis-Saison gelagert werden oder in saubere Flaschen heiss abgefüllt werden und im Kühlschrank bis zu 2 Wochen aufbewahrt werden. Für eine dickere Suppe werden stärkehaltigere Kürbisse wie Potimarron (Knirps) oder Butternut verwendet. Suppe aus grösseren, wässrigeren Kürbissen wie dem Gelben Speisekürbis oder Muskatkürbis können mit einer Kartoffel angereichert werden.

Der Knirps (Potimarron) kann mit der Schale verwendet werden. Es werden nur unschöne Stellen entfernt.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 171 kcal, 3g Eiweiss, 14g Fett, 8g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk