Knusprig und lecker: Müsli selber machen

Frühstücken oder nicht? Das ist eine Glaubensfrage. Zum Glück sind die Knusperflocken nicht nur morgens begehrenswert. Auch nachmittags schmeckt ein Müsli super. Noch besser schmeckt es, wenn Sie es selbst gemacht haben. Müsli selber machen ist nicht schwierig. Sehen Sie selbst!

Bild: 1 von 6

Müsli selber machen: Rezepte

Schokoladen-Müsli. Foto: www.maedchenmitherz.de

Weitere Bilder anschauen

 

Schokomüsli mit wenig Zucker

Das benötigen Sie dafür

  • 100 g Reisflocken (oder Haferflocken)
  • 50 g Kokosraspel
  • 50 g Amaranth (gepoppt)
  • 2 EL Kakao
  • eine Handvoll Walnüsse, gehackt
  • eine Handvoll Mandeln, gehackt
  • etwas Vanilleextrakt
  • 50 ml Kokosöl, geschmolzen
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 TL Zimt

Heizen Sie zuerst den Backofen auf 135 ° C vor. Nun vermischen Sie diese Zutaten in einer Schüssel: Reisflocken, Kokosraspeln, Amaranth, Kakao, Zimt, Nüsse und Mandeln. In einer anderen Schüssel vermengen Sie das Kokosöl, den Ahornsirup und etwas Vanilleextrakt (je nach Geschmack). Dieses flüssige Gemisch rühren Sie nun dem trockenen Gemisch unter bis sich alles gut verteilt hat. Verteilen Sie diese Masse auf einem vorbereiteten Backblech oder in einer Auflaufform. Nach zirka einer Stunde Backzeit können Sie das Müsli auskühlen lassen und zerkleinern.

Das Mädchen mit Herz hat nicht nur Müsli selber machen-Rezepte, sondern hat auch sonst ziemlich gute andere DIY-Tricks auf Lager. Schauen Sie selbst!

 

Bircher-Müsli selber machen

Das brauchen Sie dafür

  • 70 g Haferflocken
  • 180 ml Milch
  • 30 ml Apfelsaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 grosser Apfel
  • 200 g Joghurt
  • 25 g Haselnüsse gemahlen
  • 25 g Mandeln gemahlen
  • 40 g Honig
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Haferflocken
  • Je nach Belieben getrocknete oder frische Früchte, Kerne, Nüsse etc.

So wird's gemacht

Am Vorabend sollten Sie bereits 70 g Haferflocken mit Milch, Apfelsaft und Zitronensaft in einer Schüssel mischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am Morgen geben Sie dann zuerst die gemahlenen Nusssorten in eine kleine Pfanne und rösten sie bei mittlerer Hitze an und lassen sie auskühlen. Waschen Sie nun den Apfel und raspeln Sie ihn fein. Danach können Sie ihn unter den durchzogenen Haferbrei mischen. Dazu rühren Sie die abgekühlten Nüsse ein. Nun noch Jogurt und Honig zugeben und unterrühren.

Damit es noch so richtig cruncht, rösten Sie in einer kleinen Pfanne Butter, Zucker und 2 EL Haferflocken. Solange bis es so richtig knusprig ist.

Je nach Gusto kann das Müsli natürlich noch mit frischem Obst, Kernen oder Nüssen garniert werden.

Die Bloggerin stellt auf ihrem Blog die besten Freizeittipps für schlechtes Wetter zur Verfügung: Backen, Kochen, Backen. Versüssen Sie sich die Schlecht-Wetter-Tage.

 

Das - Zitat: «beste Müsli vom Blech»

Zutaten

  • 350 g kernige Haferflocken
  • 100 g Mandelblättchen
  • 50 g Walnüsse grob gehackt
  • 50 g Kokosflocken
  • 30 g Sesamsamen
  • 3 TL Zimt
  • 180 g flüssigen Honig
  • 6 EL Öl
  • 100 g Trockenfrüchte wie Cranberries, Aprikosen, etc.

Vermischen Sie alle Zutaten (bis auf die Früchte) in einer grossen Schüssel. Dann breiten Sie den Mix auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech flach aus, und backen ihn bei zirka 180° (kein Umluft) 20 Minuten lang.
Wenden Sie das Müsli alle 10 bis 15 Minuten. Das bewirkt, dass das Müsli knusprig wird und verhindert das Anbrennen. Danach sollten Sie es abkühlen lassen und mit gewürfeltem Obst vermischen.

Bewahren Sie das Müsli in einem luftdichten Behälter auf.

Der Blog liebesbotschaft.blogspot.ch ist nicht nur eine Liebesbotschaft an knuspriges Müsli, sondern vor allem an Selbstgemachtes. So wird Sie der Blog auch mit dem Deko-Fieber anstecken.

 

Das Schoko-Knusper-Müsli

Das benötigen Sie dafür

  • 100g Vollmilchkuvertüre
  • 125g (Vanille-)Rohrzucker
  • 1/8l Wasser
  • 50ml Sonnenblumenöl
  • 3EL Agavendicksaft
  • 500g feine Haferflocken
  • 50g Amaranth-Popps
  • 50g Kokosraspel
  • 50g Mandelstifte
  • 3EL Kakaopulver
  • 1 Prise feines Meersalz

Und so bereiten Sie es zu

Heizen Sie zuerst den Backofen auf 120°C vor und legen Sie währenddessen ein Backblech mit Backpapier aus. Nun hacken Sie  die Vollmilchkuvertüre in kleine Stücke.
Kochen Sie zirka 1,25 dl Wasser und lösen Sie darin den Zucker auf. Danach können Sie die zerhackte Kuvertüre unterrühren bis die sich ebenfalls aufgelöst hat; das gleiche mit dem Öl und dem Agavendicksaft.
Vermischen Sie nun die restlichen Zutaten in einer Schüssel und geben Sie die Schokoladen-Mischung darüber. Diese Masse verteilen Sie jetzt gleichmässig auf dem Blech und backen sie im Ofen bei 120°C/ Umluft zirka 50 Minuten, sprich bis das Knuspermüsli auch richtig knusprig ist. Damit es einheitlich knusprig ist, rühren Sie das Müsli alle zehn Minuten um. Dann können Sie es auskühlen lassen und für die Lagerung luftdicht verpacken.

Sarahs kleiner Garten heisst dieser Blog. Der Name ist Programm und die Bloggerin hat eigentlich vor allem einen grünen Daumen. Dass sie aber auch Ambitionen für ein Schleckmaul aufweist, zeigt sie unter anderem mit diesem Rezept.

 

DIY-Früchtemüsli

Diese Zutaten brauchen Sie für das Früchtemüsli

  • 300g grobe Haferflocken
  • 200g fertige Basis-Müsli-Mischung (mit Sonnenblumenkernen, Dinkelflocken... etc.)
  • 100g Honig
  • 100ml Erdnussöl
  • 200g Trockenfrüchte (Mango, Feigen, Rosinen, Cranberries, Datteln, Marillen, ...)
  • 100g fertiges Krokant (kann auch weggelassen werden)

Und so wird’s zubereitet

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Verrühren Sie die Haferflocken und die Basismischung mit Honig und Öl. Diese Mischung geben Sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und verteilen sie darauf. Schieben Sie das Blech in den Ofen und lassen Sie es für 10 bis 15 Minuten drin. Das Müsli aus dem Ofen nehmen, klein geschnittene Trockenfrüchte und Krokant dazugeben.

7 Tage die Woche heisst der Blog dieser Müsli-Kreation. 7 Tage die Woche isst die Bloggerin wahrscheinlich kein Müsli, dafür passt sie aber 7 Tage die Woche auf ihre Kinder auf. So dreht sich auf ihrem Blog alles um die Familie.

 

Knusper-Müsli selber machen

Das brauchen Sie für das Knuspermüsli

  • Eine Tasse entspricht einer Kaffeetasse
  • 4 Tassen Haferflocken
  • 1,5 Tassen Kokosflocken
  • 0,5 Tasse geschälte Sonnenblumenkerne
  • 2 Tassen Walnüsse, gehackt
  • 1 Tasse Haselnüsse, teils gehackt, teils ganz
  • 1 Tasse selbst gemachtes Apfelmus
  • 0,5 Tasse Kokosfett
  • 0,5 Tasse Honig (oder vegan Ahornsirup)

Und so wird das Knuspermüsli zubereitet

Heizen Sie den Ofen schon einmal auf 150°C vor und nutzen Sie diesen Vorgang gleich aus, das Kokosfett und den Honig zu schmelzen. Die restlichen Zutaten können Sie unterdessen gut vermischen. Schauen Sie, dass auch das Apfelmus schön verteilt ist. Sobald das Fett und der Honig auch flüssig sind, können Sie die beimischen und ebenfalls gut verteilen und rühren. Wenn nun alles gut verteilt ist, können Sie die Mischung auf einem Backblech oder einer Auflaufform verteilen und festdrücken.
Backen Sie die Masse für zirka 1,5 Stunden bei ca. 120°C. Rühren Sie alle 20 Minuten mit einer Gabel die Masse um, damit das Müsli gut trocknen kann.

Nicht nur Müsli selber machen ist auf dem Blog angesagt. Auf verkocht.wordpress.com verkocht die Bloggerin alles Erdenkliche und hat sogar etwas in petto für Allergiker: Rezepte für Laktoseintoleranz, Histamin-Intoleranz und glutenfreie Rezepte.

 

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter