Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Silvesteressen: Tolle Rezepte für den Silvester

Sie wissen noch nicht, was Sie an Silvester kochen werden? Suchen Sie noch nach dem ganz besonderen Silvesterdessert? Wie wärs mit Îles flottantes auf Schokoladencrème oder einem leckeren Birnen-Triffle? Hier finden Sie feine Rezepte für jeden Geschmack. En Guete!

Diesmal finden Sie hier folgende 6 Rezepte:

Silvester-Rezepte: Îles flottantes auf Schokoladencrème

Îles flottantes auf Schokoladencrème

Îles flottantes auf Schokoladencrème

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 40 Minuten
Auskühlen lassen: ca. 2 Stunden
Klarsichtfolie

Zutaten

Schokoladencrème:
1 TL Maisstärke
4 dl Milch
1 dl Rahm
1 Eigelb
1 Ei
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g dunkle Schokolade, gehackt

Iles flottantes:
1 Eiweiss
1 Prise Salz
25 g Zucker
½ Orange, abgeriebene Schale

Orangenzesten zum Garnieren

Zubereitung

  1. Crème: Maisstärke mit der Milch in einer Pfanne anrühren, restliche Zutaten bis und mit Vanillezucker darunterrühren. Unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen bei mittlerer Hitze bis vors Kochen bringen. Schokolade beifügen, unter Rühren schmelzen lassen. Crème unter mehrmaligem Rühren auskühlen lassen. Klarsichtfolie auf die Crème legen, zugedeckt 2-3 Stunden kühl stellen.
  2. Îles flottantes: Kurz vor dem Servieren Eiweiss mit dem Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen bis die Masse glänzt. Orangenschale daruntermischen. In einer weiten Pfanne 2-3 Liter Wasser aufkochen. Aus der Eischneemasse mit 2 Esslöffeln «Inseln» (französisch Îles) formen, portionenweise ins knapp siedende Wasser geben, 3-4 Minuten pochieren, dabei einmal wenden, herausnehmen, abtropfen lassen.
  3. Schokoladencrème in Gläser verteilen, Îles flottantes daraufgeben, garnieren und sofort servieren.

Statt Schokoladencrème Vanillecrème zubereiten. Die Crème lässt sich 1-2 Tage im Voraus zubereiten. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 378 Kalorien, 9 g Eiweiss, 33 g Kohlenhydrate, 24 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

Birnen-Trifle

Birnen-Trifle

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 1 Stunde
Backen: ca. 20 Minuten
Kühl stellen: ca. 2 Stunden

Zutaten

1 Cakeform von 24-26 cm Länge
Backpapier für die Form
4 Gläser von je 2,5-3 dl Inhalt

Biskuit:
2 Eiweiss
1 Prise Salz
3 EL Zucker
½ Päckchen Vanillezucker
2 Eigelb
4 EL Mehl

Birnen:
1 dl Wasser
4 EL Zucker
1 TL Zitronensaft
4 Birnen, z. B. Gute Luise, geschält, in 4 Scheiben und Rest in Stücke geschnitten

Crème:
250 g Mascarpone
5 EL Puderzucker
¼ TL Lebkuchengewürz
1 dl Milch
1-2 EL Cognac oder Orangensaft

Zubereitung

  1. Biskuit: Eiweiss mit Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker beifügen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Eigelb kurz darunterrühren. Mehl dazusieben, sorgfältig darunterziehen. In die vorbereitete Form geben, glatt streichen. In der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen. Ausgekühlt in Würfel schneiden.
  2. Birnen: Wasser, Zucker und Zitronensaft aufkochen. Birnen beifügen, zugedeckt knapp weich kochen. Auskühlen lassen.
  3. Crème: Mascarpone mit Puderzucker und Lebkuchengewürz glatt rühren. Milch nach und nach darunterrühren, mit Cognac oder Orangensaft aromatisieren.
  4. Je 1 Birnenscheibe in die Gläser stellen, lagenweise Crème, Biskuitwürfel und Birnen mit wenig Saft in die Gläser einschichten. Mit Crème abschliessen. Zugedeckt 1-2 Stunden kühl stellen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 554 Kalorien, 9 g Eiweiss, 61 g Kohlenhydrate, 30 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

Schinken im Brotteig

Schinken im Brotteig

Für 4 Personen
Vorbereiten: Rollschinken 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen
Zubereitung: ca. 35 Minuten
Aufgehen lassen: ca. 1¼ Stunden
Backen: ca. 1¾ Stunden
Backpapier für das Blech

Zutaten

Brotteig:
400 g Mehl
½ TL Salz
1 TL Kümmel, fein gemörsert
15 g Hefe, zerbröckelt
2,5 dl Wasser
2 EL Butter, flüssig, ausgekühlt
1 Rollschinken, ca. 800 g
2-3 EL Senf

Apfel-Merrettich-Quark:
250 g Halbfettquark
1-2 EL Meerrettichschaum
½ säuerlicher Äpfel, z. B. Glockenapfel, gerüstet, an der Bircherraffel gerieben
wenig Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Teig: Mehl, Salz und Kümmel mischen, eine Mulde formen. Hefe in wenig Wasser auflösen, mit restlichem Wasser und Butter in die Mulde giessen. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur 1 Stunde aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Schinken trockentupfen, mit Senf einreiben. Teig auf wenig Mehl zu einem 7 mm dicken Rechteck auswallen. Schinken auf den Teig legen, Ränder mit Wasser bepinseln, einpacken. Auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Ofen auf 220 °C vorheizen, währenddessen Teig nochmals aufgehen lassen.
  3. Schinken im Brotteig im unteren Teil des 220 °C heissen Ofens 20 Minuten backen. Dann auf 160 °C zurückschalten und nochmals 1½ Stunden backen.
  4. Apfel-Meerrettich-Quark: Alle Zutaten verrühren.
  5. Schinken tranchieren und mit dem Apfel-Meerrettich-Quark servieren.

Meerrettichschaum findet man im Grossverteiler.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 860 Kalorien, 48 g Eiweiss, 81 g Kohlenhydrate, 38 g Fett.  

Text und Foto: Swissmilk

Gemüse-Sticks mit Knoblauch-Dip

Gemüse-Sticks mit Knoblauch-Dip

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 45 Minuten
Backpapier für das Blech

Zutaten

1 Strudelteig, 120 g, 4 Blätter
50 g Butter, flüssig

Füllung:
1 Rüebli, ca. 125 g, gerüstet, an der Bircherraffel gerieben
100 g Blumenkohl, gerüstet, an der Bircherraffel gerieben
50 g Blattspinat, fein gehackt
Butter zum Dämpfen
3 EL Mascarpone
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Dip:
180 g Jogurt nature
1 Knoblauchzehe, gepresst
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Füllung: Gemüse in der Butter andämpfen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 5 Minuten dämpfen, bei Bedarf ganz wenig Wasser beifügen. Füllung auskühlen lassen. Mascarpone daruntermischen, würzen.
  2. Je 2 Strudelteigblätter flach aufeinander auslegen, in je 6 Rechtecke (insgesamt 12) schneiden. Teigblätter mit Butter bestreichen, je 1-2 EL Füllung darauf verteilen. Seiten einschlagen, Teig aufrollen und auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Mit restlicher Butter bestreichen. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 10-12 Minuten backen.
  3. Dip: Alle Zutaten verrühren, würzen.
  4. Die heissen Gemüse-Sticks mit dem Dip servieren.

Füllung und Dip lassen sich 2-3 Stunden im Voraus zubereiten. Bis zum Backen/Servieren zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 357 Kalorien, 7 g Eiweiss, 16 g Kohlenhydrate, 30 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

Pastetli

Pastetli

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zutaten

Füllung:
1 Zwiebel, fein gehackt
Butter zum Dämpfen
400 g Kürbis, gerüstet, klein gewürfelt
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
1 dl Fleischbouillon
2,5 dl Saucenhalbrahm
400 g Brätkügeli
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
4-8 Pastetli

Zubereitung

  1. Füllung: Zwiebel in der Butter andämpfen. Kürbis mitdämpfen, mit Wein oder Bouillon ablöschen, etwas einkochen. Bouillon und Saucenrahm dazugiessen, 10-15 Minuten knapp weich kochen.
  2. Pastetli auf ein Blech stellen, im auf 120°C vorgeheizten Ofen 10 Minuten erwärmen.
  3. Brätkügeli zur Sauce geben, heiss werden lassen, würzen. Die Hälfte des Schnittlauchs daruntermischen.
  4. Pastetli auf vorgewärmte Teller geben, Füllung darin verteilen, restlichen Schnittlauch darüberstreuen und sofort servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 499 Kalorien, 16 g Eiweiss, 20 g Kohlenhydrate, 58 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk

Honig-Gemüsesticks mit Gewürzdip

Honig-Gemüsestäbchen mit Gewürz-Dip

Für 8 Personen
Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zutaten

800 g Gemüse, z. B. Rüebli, Stangensellerie, Pfälzerrüebli
Butter zum Dämpfen
2 EL Wasser
2 EL Honig
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Dip:
240 g saurer Halbrahm
je ½ TL Zimt, Koriander- und Ingwerpulver
1 Stück Peperoncini, fein gehackt
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Gemüse rüsten, in ca. 15 cm lange Stäbchen schneiden. In Butter dämpfen, mit Wasser ablöschen. Honig und Zitronensaft beifügen. Zugedeckt bei kleiner Hitze knackig dämpfen, würzen. Auf Haushaltpapier trockentupfen, auskühlen lassen.
  2. Für den Dip alle Zutaten mischen, würzen. In kleine Schalen verteilen.
  3. Die Gemüsestäbchen in Gläsern oder Schalen anrichten. Den Dip dazu servieren.

Zum Mitbringen: Gemüsestäbchen und Dip in gut verschliessbaren Gefässen transportieren und vor Ort anrichten

Nährwerte

Eine Portion enthält: 95 Kalorien, 2 g Eiweiss, 6 g Kohlenhydrate, 7 g Fett.

Text und Foto: Swissmilk