Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Das Beste zum Schluss: himmlisch feine Weihnachtsdesserts

Haben Sie schon das passende Dessert für Ihr Weihnachtsessen? Wir haben für Sie vier tolle Weihnachtsdesserts zusammengestellt, die jedes Festessen perfekt abrunden.

Weihnachtsdessert: Schokoladen-Pavlova

Eine der vier Leckereien: Schokoladen-Pavlova garniert mit Vanilleglace und getrockneten Veilchen. (Bild: zVg/Swissmilk)

Wir stellen vor:

Weihnachtsdesserts: Schokolade-Pavlova
 

Zeit und Material

  • Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
  • backen/trocknen: ca. 1 Stunde
  • Auskühlen lassen: ca. 1 Stunde
  • Backpapier für das Blech
  • Spritzsack

Nährwerte

Eine Portion enthält:
263 Kalorien,
3 g Eiweiss,
28 g Kohlenhydrate,
15 g Fett.

Pavlova für 6 Personen:
2 Eiweiss
1 Prise Salz
100 g Zucker
1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark
1 TL Maisstärke
1 EL Kirsch oder Grand Marnier, nach Belieben
1 TL Apfelessig
3 EL Kakao

Himbeersauce:
200 g tiefgekühlte Himbeeren, aufgetaut
3 EL Zucker
wenig Zitronensaft

Belag:
2,5 dl Rahm, geschlagen
1 Päckchen Vanillezucker


Tipp: Schokoladelocken und kandierte Veilchenstücke zum Garnieren

Vorbereiten

Pavlovas ½-1 Tag im Voraus zubereiten, ausgekühlt trocken und kühl, im geschlossenen Backofen, aufbewahren. Himbeersauce zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank ½-1 Tag aufbewahren. Pavlovas erst kurz vor dem Servieren mit dem Schlagrahm und der Garnitur fertigstellen, damit die Meringue aussen knusprig und innen feucht ist. Kandierte Veilchenstücke sind bei Schwarzenbach in Zürich, im Globus Delicatessa, in Teeläden oder in Confiserien erhältlich.

Zubereitung

  • Auf dem Backpapier 6 Kreise von 6 cm Ø aufzeichnen. Backpapier mit den gezeichneten Kreisen nach unten auf das Blech legen.
  • Für die Pavlova Eiweiss mit dem Salz steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Vanillemark, Maisstärke, Kirsch oder Grand Marnier, Essig und Kakao kurz darunterrühren. Meringuage in einen Spritzsack ohne Tülle geben.
  • Die Masse 2-3 cm hoch kreisförmig auf die vorgezeichneten Rondellen spritzen. Sofort in den auf 180 °C vorgeheizten Ofen schieben. Backofentemperatur auf 100 °C reduzieren. Pavlovas 30 Minuten backen, dann Ofentüre spaltweit öffnen und während 30 Minuten fertig trocknen. (Sie sollen innen noch feucht sein.) Im geöffneten Backofen auskühlen lassen.
  • Für die Sauce Himbeeren mit Zucker und Zitronensaft aufkochen. Durch ein Sieb streichen und kühl stellen.
  • Für den Belag Rahm und Vanillezucker mischen.
  • Pavlovas auf Teller legen. Rahm darauf verteilen, garnieren. Mit der Himbeersauce servieren.

 

Rezept: Swissmilk

Weihnachtsdessert: Orangen-Zimt-Parfait mit Marroni-Prussiens

Sieht nicht nur schön weihnachtlich aus, es schmeckt auch so. (Bild: zVg/Swissmilk)

Zeit und Material

  • Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
  • Gefrieren: ca. 4 Stunden
  • 1 Kuchenblech von 24-26 cm Ø
  • Klarsichtfolie
  • Backpapier
  • Tannen-Ausstecher von 12-13 cm Länge

Nährwerte

Eine Portion enthält:

  • 802 Kalorien,
  • 10 g Eiweiss,
  • 81 g Kohlenhydrate,
  • 49 g Fett.

Zutaten

Orangen-Zimt-Parfait für 4 Personen:
2 Eiweiss
1 Prise Salz
50 g Zucker
2 Eigelb
1 TL Zimt
1 Orange, abgeriebene Schale
1,5 dl Rahm, geschlagen
 

Marroni-Prussiens (30 Stück):
3-4 EL Zucker
1 rechteckig ausgewallter Butterblätterteig, 340 g, 42x26 cm
300 g Marronipüree
2 EL Kirsch oder Orangensaft
4 EL Rahm

Garnitur:
Zuckerperlen
Puderzucker zum Bestreuen
 

Zubereitung

  • Für das Parfait Eiweiss mit dem Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Eigelb, Zimt und Orange nur kurz darunter rühren. Schlagrahm sorgfältig mit dem Gummischaber darunter ziehen. Parfait-Masse in das mit Klarsichtfolie ausgelegte Blech giessen, glatt streichen, 4-6 Stunden gefrieren lassen.
  • Für die Prussiens Arbeitsfläche in der Grösse des Teigs mit Zucker bestreuen. Teig darauf legen, mit dem Wallholz nur einmal darüber wallen. Marronipüree, Kirsch oder Orangensaft und Rahm glatt rühren. Teig damit bestreichen. Teig von beiden Längsseiten her gegen die Mitte einrollen, in 1 cm dicke Prussiens schneiden. Nach Belieben zu Herzen formen, auf das mit Backpapier belegte Blech legen. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 12-15 Minuten backen.
  • Kurz vor dem Servieren mit Hilfe eines Tannen-Ausstechers Parfait ausstechen, auf Teller geben, garnieren und mit den Marroni-Prussiens servieren.

Tipp

Die Parfait-Tannen 1-2 Wochen im Voraus zubereiten, auf ein mit Klarsichtfolie belegtes Blech geben, zugedeckt gefrieren. Die Marroni-Prussiens können ungebacken 2-3 Wochen tiefgekühlt werden. Portionenweise tiefgekühlt aufs Backpapier legen, backen. Die Backzeit verlängert sich um 3-5 Minuten. Frisch, evtl. lauwarm geniessen.

Rezept: Swissmilk


Weihnachtsdessert: Zitronenmousse

Zitronenmousse: eine erfrischend luftige Nachspeise. (Bild: zVg/Swissmilk)

Zeit

  • Zubereitung: ca. 40 Minten
  • Kühl stellen: über Nacht

Nährwerte

Eine Portion enthält:
484 Kalorien,
7 g Eiweiss,
34 g Kohlenhydrate,
36 g Fett.

Zutaten

Zitronenmousse für 4-6 Personen:

75 g Zucker
35 g Butter
½ Zitrone, Saft
1 Ei
2 ½ Gelatineblätter, in kaltem Wasser eingeweicht
150 g Jogurt nature
75 g Puderzucker
½ Zitrone, abgeriebene Schale
1 ½ Zitronen, Saft
4 dl Vollrahm, steif geschlagen

Garnitur:
Rohzucker
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung

  • Zucker, Butter, Zitronensaft und Ei unter ständigem Rühren bis kurz vors Kochen bringen, vom Herd nehmen. Gut ausgedrückte Gelatine beifügen, unter ständigem Rühren auflösen. 10 Minuten auskühlen lassen.
  • Jogurt, Puderzucker, Zitronenschale und -saft darunterrühren. Kühl stellen, bis die Masse leicht ansulzt. Nochmals gut rühren, Rahm sorgfältig darunterziehen.
  • Mousse in Schälchen oder Gläser füllen. Über Nacht kühl stellen.
  • Mit Rohzucker und Zitronenschale garnieren.
     

Rezept: Swissmilk

Weihnachtsdessert: Apfel-Nougat-Crème

Apfel-Nougat-Crème mit dekorativen Apfelsternen. (Bild: zVg/Swissmilk)

Zeit und Material

  • Zubereitung:
    ca. 45 Minuten
  • 1 Sternausstecher,
    ca. 6 cm Ø
  • Backpapier
     

Nährwerte

Eine Portion enthält:

  • 319 Kalorien,
  • 6 g Eiweiss,
  • 32 g Kohlenhydrate,
  • 18 g Fett.

Zutaten Nougat:
50 g Zucker
1 EL Wasser
50 g Mandelsplitter

Apfel-Crème für 6 Personen:
3 Äpfel, z. B. Jonathan, ca. 450 g, geschält
2 EL Zucker
1 dl Wasser
1 TL Zitronensaft

250 g Quark
1,5 dl Rahm, geschlagen

Garnitur (Apfelsterne):
1 dl Wasser
2 EL Zucker
1 EL Karkadeblüten
1 Apfel, ca. 150 g

Zubereitung

  • Für das Nougat Zucker und Wasser aufkochen und köcheln lassen, bis ein hellbraunes Caramel entsteht. Mandeln beifügen, glasieren. Sofort auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, auskühlen lassen. In einem Plastikbeutel mit dem Wallholz oder im Cutter zerkleinern.
  • Für die Garnitur Wasser, Zucker und Karkadeblüten aufkochen, 5 Minuten ziehen lassen. Sirup durch ein Sieb giessen, in die Pfanne zurückgeben. Apfel schälen, in 7 mm dicke Scheiben schneiden. Aus jeder Scheibe 1 Stern ausstechen. Apfelsterne in dem Sirup sorgfältig knapp weich kochen, herausnehmen und zugedeckt auskühlen lassen.
  • Für die Crème Äpfel rüsten, in Stücke schneiden und mit den restlichen Apfelstücken von der Garnitur mit Zucker, Zitronensaft und Wasser zugedeckt weich kochen, die Flüssigkeit offen einkochen. Äpfel mit einer Gabel fein zerdrücken oder pürieren und auskühlen lassen.
  • Apfelpüree mit dem Quark verrühren. Kurz vor dem Servieren Schlagrahm und 4/5 des Nougats darunter ziehen, in Schalen verteilen. Apfelsterne darauf legen, mit dem restlichen Nougat garnieren.

Hinweis: Die Crème lässt sich bis und mit Quark darunter rühren vorbereiten. Zugedeckt bis zum Servieren kühl stellen. Nougat lässt sich trocken und kühl 1-2 Wochen aufbewahren. Karkadeblüten (Hibiskus) sind in Drogerien mit Reformabteilung oder im Reformhaus erhältlich.
 

Rezept: Swissmilk