Wenn das Kind keine Jacke anziehen will

Was Eltern aus guten Gründen richtig und vernünftig finden, sehen Kinder oft ganz anders. Familienberaterin Karin Zink erklärt zwei Wege, wie sich Kinder ohne Zwang überzeugen lassen.

Wenn das Kind keine Jacke anziehen will, obwohl es zu kalt ist, kennt Familienberaterin zwei Wege.

Wer nicht hören will, muss vielleicht frieren. Illustration: iStock

Meine Tochter will in den Kindergarten keine Jacke anziehen.  Hier sind es morgens 6 Grad! Wie soll ich reagieren? Soll ich sie zwingen oder sie die Erfahrung machen lassen mit dem Wissen, dass sie frieren und sich vielleicht eine Erkältung holen wird?

Das sagt Familienleben-Expertin Karin Zink dazu:

Besten Dank für Ihre Frage! Schnell ist man als Eltern in solchen Situationen in ungute Machtkämpfe verstrickt: «Zieh die Jacke an!» «Nein.» «Es ist kalt, du brauchst eine Jacke!» «Mir ist nicht kalt.» «Doch, du musst jetzt eine Jacke anziehen!» «Ich brauche keine Jacke!»...Sie wissen, wie es weiter gehen wird. Doch! Nein! Doch! Nein!

Steigen Sie lieber erst gar nicht in diesen Machtkampf ein. Anstatt Ihrem Kind zu drohen oder es gegen seinen Willen zu zwingen, können Sie die natürliche Folge eintreten lassen, in dem Sie Ihre Tochter ohne Jacke gehen lassen. Sie wird am eigenen Leib erfahren, dass es ohne Jacke zu kalt ist. Natürlich sieht man das als Eltern aber nicht gerne mit an.

Alternativ können Sie Ihrem Kind, auch eine Wahlmöglichkeit geben, wenn Sie als Mutter wollen, dass Ihre Tochter eine Jacke anhat. Denn häufig ist der Grund für diese Art von Trotz darin begründet, dass Kinder mitbestimmen wollen. Und das ist grundsätzlich eine gute Entwicklung.

Geben Sie Ihrer Tochter beispielsweise zwei Jacken zur Auswahl, die für Sie in Frage kommen. Willst du die rote Jacke oder die blaue Jacke anziehen? Dabei ist es wichtig, dass Sie konsequent bei diesen beiden Optionen bleiben. Bleiben Sie dabei ruhig. Wenn die Tochter das Jackenangebot verweigert, sagen Sie Ihr, dass sie erst dann rausgehen können, wenn sie sich für eine Jacke entschieden hat.

Lesen Sie dazu auch: Warum Grenzen setzen für Kinder wichtig ist - und wie das auch gelingt

Möchten Sie auch eine Frage stellen?

In unserer neuen Serie «Alles eine Frage der Erziehung» beantwortet das Familienleben-Expertenteam Ihre Fragen zur Erziehung und zum Familienalltag. Schreiben Sie an: redaktion@familienleben.ch.

Karin Zink beantwortet Ihre Fragen zu Erziehung und Familienalltag auf Familienleben.

Karin Zink ist seit 20 Jahren in der Pädagogik tätig. Zunächst als Kindergärtnerin, später als Psychomotorik-Therapeutin. Heute begleitet sie Eltern und Kinder auch individualpsychologisch als Familienberaterin und STEP-Kursleiterin. Karin Zink ist Mutter von zwei Kindern und lebt in Benken. karin-zink.ch

Services & Newsletter