Sommerparty für Kinder: Viel Spass, wenig Kosten, kaum Vorbereitung

Endlich Sommer! Draussen ist es warm, die Vögel singen, die Hummeln brummen und die Frösche in Nachbars Gartenteich quaken fröhlich vor sich hin. Das muss gefeiert werden! Zum Glück lässt sich ein Sommerfest für Kinder schnell und preiswert organisieren.

Sommerparty für Kinder: Viel Spass, wenig Kosten, kaum Vorbereitungen

Begeistern Sie Ihre Kinder und deren Freunde ohne viel Aufwand mit einer Menge Spass! Foto: iStockphoto, Thinkstock

Was für eine Freude, wenn Eltern Ihr Kind mit einer Sommerparty überraschen! Ein Fest unter freiem Himmel, zu dem das Kind ein paar Freunde seiner Wahl einladen kann, bleibt lange in Erinnerung. Besonders gross ist der Jubel über die aussergewöhnliche Veranstaltung bei denjenigen Kindern, die eine Sommerparty nicht kennen, weil sie ihren Kindergeburtstag regelmässig im Winter feiern müssen.

Klar, dass eine Sommerparty zwar viel Freude, aber möglichst wenig Arbeit machen soll. Und da sie reine Kür ist, muss sie auch nicht perfekt durchgeplant werden. Hier bestimmt ganz sommerlich die Leichtigkeit des Seins.

Schnelle Deko für die Sommerparty

Schöne Party-Deko gibt der Feier den richtigen Rahmen. Sie zeigt den kleinen Besuchern schon beim Kommen: Hier wird heute ausgelassen gefeiert! Deko bringt sowohl im Garten als auch auf der Wiese im Park und am Waldrand Farbe ins Spiel.

Bunte Girlanden ziehen nicht nur die Blicke auf sich, sie können auch als Abgrenzung genutzt werden. So erkennen Kinder draussen leicht, wo gefeiert wird – und wo sie nicht herumtollen sollen. Mit Hilfe von quer gespannten Wäscheleinen lassen sich Girlanden besonders leicht basteln. Sicher macht es Kindern Spass zu überlegen, welche Deko an der Leine im Wind flattern soll. Das können Luftballons, Schleifen aus Krepppapier, Servietten oder farbenfrohe Pappteller sein. Aus Plastiktüten lassen sich Dreiecke wie Wimpel schneiden.

Spiele für die Sommerparty

Eine spontane Sommerparty benötigt kein ausgefeiltes Programm, so wie es bei Kindergeburtstagen erwartet wird. Ein oder zwei Attraktionen, die Kinder fesseln, reichen, um ein Kinderfest fröhlich zu gestalten.

Sommerparty im Garten:

Was brauchen kleine Kinder mehr als einen grossen Haufen voller Sand? Hier zu spielen macht sehr viel Spass, vorausgesetzt der Sand ist so gelegen, dass er im Schatten ist und sich die Gäste um ihn herum scharen können. Gut, wenn für alle Kinder ausreichend Sandspielzeug zur Verfügung steht! Wer Lust hat, die Kleinen auf Schatzsuche zu schicken, versteckt im Sand kleine Glasnuggets oder Murmeln. Klar, dass jedes Kind seine Fundstücke am Ende mit nach Hause nehmen darf! Noch mehr Begeisterung löst Sand aus, wenn auch Wasser zur Verfügung steht.

Im Wasser sind Kinder in ihrem Element. Für ältere Kinder eignet sich daher eine Poolparty. Mehrere kleine aufblasbare Planschbecken sorgen für Abwechslung und Abkühlung. Auch ein Rasensprenger kann Kindern unvergessliche Stunden bereiten. Ein kleiner Hindernisparcour macht den Lauf unter den kühlen Tropfen besonders spannend.

Sommerparty im Park:

Eine ruhige Stelle neben einem kleinen Spielplatz eignet sich gut für eine Sommerparty. Auf Rutsche und Schaukel toben sich die Kleinen richtig aus. Danach sorgt eine Slackline, die zwischen zwei Bäumen gespannt ist, für neuen Nervenkitzel.

Auch ein langes Seil macht Laune, wenn zwei Erwachsene es schwingen und die Kinder hinein und hinaus springen dürfen. Einfache Ballspiele wie Völkerball und Brennball fördern Teamgeist. Spannend finden viele Kinder auch das Schiessen auf eine Dartscheibe.

Sommerparty im Wald:

Abenteuer pur bietet der Wald. Wer den Kindern vorschlägt, aus Ästen und Laub eine Waldhütte zu bauen, braucht kaum noch weitere Attraktionen. Zunächst gilt es, eine geeignete Stelle für eine Hütte zu finden. Ideal ist der Zwischenraum zwischen drei oder vier Bäumen, die eng beisammen stehen.

Essen und Getränke für die Sommerparty

Wer im Garten feiert, kann selbstgemachte Limonade anbieten. So einfach geht es: Eine Orange auspressen und den Saft mit einem Liter kühlen Wasser mixen. Ein paar Pfefferminzblätter obenauf machen den Saft mit Eiswürfeln erfrischen. Kühler Fenchel- oder Früchtetee sind ebenfalls gute Durstlöscher. Ideen zu weiteren Erfrischungen finden Sie hier.

Sie sind im Park oder im Wald unterwegs? Sinnvoll ist es, schon bei der Einladung alle Kinder zu bitten, einen kleinen Rucksack mitzubringen. So kann jedes Kind leicht seine Wasserflasche selber tragen.

Der Kuchen für die Kinderparty lässt sich schon Tage vorher backen - dann ab damit in die Tiefkühltruhe. Am Tag vor der Party muss er nur noch auftauen. Wer sich Besteck und Teller sparen will, wählt Fingerfood wie Trockenkuchen oder Butterkuchen. Auch Muffins lassen sich gut mit den Fingern essen. Hier finden Sie Rezepte.

Anschliessend reichen für den Hunger zwischendurch Häppchen aus Rohkost wie Paprika, Gurken, Kohlrabi und Möhren. Was nicht gegessen wird, lässt sich später auf dem Grill zusammen mit ein paar Würstchen erhitzen. Werden Gemüse und Würstchen auf Fladenbrot gelegt, brauchen die Kinder auch jetzt keine Teller. Wer unterwegs nicht grillen will, bereitet Kindern auch mit belegten Brötchen, Käsestücken und einer grossen Schüssel Kirschen ein gutes Sommerparty-Essen.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter