Feiern wie in Schweden: Zur Sonnenwende ein Mittsommerfest

Was ist schöner, als ausgelassen mit der Familie zu feiern? Anlass für eine schöne Familienparty bieten die Tage um den 21. Juni mit seiner Sonnenwende. Die Mittsommernacht lässt sich wie in Schweden mit Kränzen und Tänzen, Matjes, Frühkartoffeln und Erdbeeren feiern.

Kinder geniessen den Mittsommer

Blumenkränze basteln, spielen, naschen. Der Mittsommer bietet Anlass für ein schönes Familienfest. Foto: Lena Granefelt/imagebank.sweden.se

Wer sich ein Stück Bullerbü herbeiwünscht kann es Lisa gleichtun. Was man dazu braucht? Gute Laune und die Gelassenheit, die Kinder einmal etwas später ins Bett zu schicken. Vielleicht wollen ein paar Freunde zur Sonnenwende kommen? Feiern lässt sich überall. Wer keinen Garten hat, wählt ein Flussufer, einen Park, einen Zeltplatz, den Rand einer Bergwiese.

Sonnenwende: Definition

Kinder, die den Mittsommer feiern, erleben, dass diese Nacht besonders spät beginnt. Schön, wenn sie auch wissen, warum das so ist!

Die Erdachse ist um 23 Grad geneigt. Dadurch sind die Nordhalbkugel und die Südhalbkugel der Erde mal näher (im Sommer) – und mal entfernter (im Winter). Am 21. Juni hat die Sonne ihren mittäglichen Höchststand über dem Horizont erreicht – und damit den höchsten Abstand vom Himmelsäquator, den nördlichsten Punkt ihrer Wanderung. Sie steht so, dass sie rund um die Uhr auf die Umgebung des Nordpols scheint. Während sie in Schweden gar nicht unter geht, verschwindet sie in der Schweiz immerhin später als sonst hinter den Bergen. So dauert der Tag 16 Stunden, von ca. 5.30 bis ca. 21.30 Uhr! Mit der Sonnenwende im Frühling wird es hierzulande jeden Tag etwa zwei Minuten früher dunkel – bis zur Wintersonnenwende im Dezember.

Dieses Video veranschaulicht die Zusammenhänge

Zur Sonnenwende Maistange schmücken

Wie der Weihnachtsbaum zum Heiligen Abend gehört, so braucht die Mittsommernacht in Schweden die Maistange (majstången) oder Mittsommerstange (midsommarstången). Oft handelt es sich um eine mit Blättern und Blumen geschmückte Birke. Um in der Schweiz die Sonnenwende mit Kindern zu feiern, muss aber keine Birke fallen. Warum nicht einfach einen Baum schmücken, dort, wo er steht? Oder – ganz erfinderisch, die Stange des Sonnenschirms mit Kränzen schmücken? Auch bunte Bänder können den Maibaum oder die Maistange zieren. Hauptsache, am Ende sieht das Werk so gut aus, dass alle Lust haben, um das ganz individuelle Schmuckwerk herum zu tanzen!

Blumenkränze für die Sonnenwende flechten

Blumenkränze im Haar sehen toll aus! Schon Kinder können leicht einen Blumenkranz basteln. Anleitungen, wie es geht, finden sich in diesem Beitrag: Blumenkranz basteln.

Traditionell essen

Wird Sonnenwende gefeiert, essen die Schweden am liebsten eingelegten Hering, den sie «Sill» nennen. Dazu gibt es Frühkartoffeln, sauren Rahm, Dill oder Schnittlauch, Knäckebrot und Käse. Die Kinder freuen sich vor allem auf Erdbeeren mit Rahm!

Das brauchen Sie

6 küchenfertige Salzheringe
300 ml Kräuteressig
3 Zwiebeln
4 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Pimentkörner
2 Lorbeerblätter
1 Teelöffel Senfkörner
1 Bund Dill

So geht es

Zuerst gilt es, die Heringe über Nacht zu wässern. Am nächsten Morgen Heringe abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Nun können Sie die in Ringe geschnittenen Zwiebeln, Kräuteressig, Zucker, Pimentkörner, Lorbeerblätter, Senfkörner und Dill zusammen mit 150 ml Wasser zu einer Marinade aufkochen und abkühlen lassen.

Ein bisschen Fisch, ein bisschen Marinade: Schichtweise füllen Sie diese beiden Bestandteile in ein grosses Glas oder in einen Topf. Heringe ein bis zwei Tage abgedeckt ziehen lassen.

Natur erleben zur Sonnenwende

Was für eine Nacht! Die Glühwürmchen tanzen an feuchten Wald- und Wegrändern. Es raschelt im Gehölz. Vielleicht ist dort ein Marder oder ein Siebenschläfer unterwegs? Die Mittsommernacht ist eine gute Gelegenheit, Nachtfalter zu beobachten! Wer am Abend Baumstämme mit extra gezuckertem Pflaumenmus bestreicht, lockt Eulenfalter und das Rote Ordensband an. Vielleicht kreisen auch Fledermäuse pfeilschnell durch die Luft?

Johannisfest

Während in der Schweiz die Mittsommernacht ohne christlichen Hintergrund gefeiert wird, erinnert in vielen anderen Ländern die Johannisnacht vom 23. auf den 24. Juni an die Geburt von Johannes dem Täufer. Zum Johannisfest brennen allerorts helle Feuer, die Johannisfeuer, auch «Sonnwendfeuer» genannt, um die herum getanzt wird.

Buchtipp

Wir Kinder von Bullerbü

 

«Nirgendwo ist es so schön wie in Bullerbü!» sagt Lisa. Sie muss es wissen. Schliesslich lebt die Siebenjährige auf dem Mittelhof von Bullerbü. Und weil die Schriftstellerin Astrid Lindgren es sich einst so ausgedacht hat, feiert sie mit ihren Freunden und Geschwistern ausgelassen die Sonnenwende, den schwedischen «Midsommar». Der Kinderbuch-Klassiker «Wir Kinder aus Bullerbü» wird in dieser kinderfreundlichen Ausgabe mit farbigen Bildern von Katrin Engelking bereichert.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter