Fondue mit Kindern: Feine Rezepte

Ob mit Käse, Fleisch oder Früchten: Fondue gehört zu den beliebten Weihnachtsgerichten. Mit guten Rezepten lassen sich auch für Kinder feine Häppchen im Fondue-Topf brutzeln. Doch wer Fondue mit Kindern macht, sollte vorsichtig sein.

Fondue mit Kindern: Feine Rezepte

Ins Schokoladenfondue können Sie Ihre Lieblingsfrüchte eintunken. (Foto: Tsuguliev/iStock, Thinkstock)

Weihnachten ist ein Fest, bei dem die ganze Familie zusammenkommt. Zu keinem anderen Zeitpunkt im Jahr legen in der Schweiz so viele Menschen so viele Kilometer zurück, um die Liebsten zu treffen. Im Mittelpunkt des Festes steht neben Tannenbaum und Geschenken ein gutes und geselliges Weihnachtsessen.

Besonders gut schwatzen lässt es sich um den Fondue-Topf herum. Wie gemütlich ist es doch, in aller Ruhe kleine Portionen Brot in flüssigen Käse oder Fleisch in Öl oder Brühe zu tunken. Für den Familien-Plausch ist es wichtig, dass die Rezepte auf den Geschmack von Kindern abgestimmt sind.

Rezept für Käse-Fondue mit Kindern

So lässt sich das klassische Schweizer Käse-Fondue für Familien mit Kindern abwandeln:

Das brauchen Sie für vier Portionen

1 Knoblauchzehe
250 Gramm Bergkäse
250 Gramm Gruyèrekäse
350 Gramm Buttermilch
150 Gramm Frischkäse
2 EL Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat
Baguette

Tipp: Als zusätzliche Beilagen eignen sich gedünstete Birnen, Trauben, Essiggürckchen, Silberzwiebeln, Kartoffeln, Pilze, Mostbröckli und vieles mehr.

Fondueplausch an Weihnachten: feine Rezepte für Kinder

Schön cremig: Das traditionelle Käse-Fondue mit Brotstückchen. (Bild: margouillatphotos/iStock, Thinkstock)

So geht es

Zuerst reiben Sie den Fondue-Topf mit der Knoblauchzehe aus. Dann reiben Sie den Bergkäse und Gruyère grob und geben ihn mit der Buttermilch in den Topf.

Nun können Sie auch den Frischkäse einrühren. Sobald er aufgelöst ist und die Käsemasse Blasen wirft, lassen Sie das Mehl unter Rühren mit Hilfe des Schneebesens einrieseln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Den Fonduetopf aufs angezündete Rechaud setzen. Zum Eintunken Baguettewürfel, abgetropfte Ananasstücke und Trauben servieren.

Rezept für Gemüse-Fondue für die ganze Familie

Das brauchen Sie

400 g Rüebli
2 rote Peperoni
2 Zucchini
Salz
250 g Butter
2 Knoblauchzehen
300 ml Olivenöl
Baguette

So geht es

Zunächst gilt es, das Gemüse zu putzen, zu waschen und in kleine Stücke zu schneiden. Alle Gemüsesorten getrennt voneinander in leicht gesalzenem Wasser circa vier Minuten blanchieren und auf verschiedenen Tellern servieren.

Schmelzen Sie die Butter in einem Topf. Pressen Sie die Knoblauchzehen hinein und geben Sie Olivenöl dazu. Nun verrühren Sie bei milder Hitze alle Zutaten, bis eine cremige Sauce entsteht. Auf dem Rechaud ist sie nun der Dipp, in den sich das Gemüse mit Hilfe von langen Spiessen tunken lässt. Baguette ist auch hier eine geeignete Beilage.

Süsses Schokoladen-Fondue für Kinder

Das brauchen Sie für vier Portionen

300 g Zartbitter-Schokolade
300 g Milchschokolade
½ TL Zimtpulver
800 g frisches Obst wie Äpfel, Birnen, Kiwis, Mandarinen, Weintrauben in mundgerechten Stücken

So geht es

Schmelzen Sie die Schokolade im Wasserbad und mischen Sie das Zimtpulver unter. Schon können Sie die Masse in den Fondue-Topf füllen und auf ein Rechaud stellen. Jetzt lassen sich die Obststücke aufspiessen und in die Kuvertüre dippen.

Fondue mit Kindern: Sicherheitstipps

Damit das Fondue-Essen zu einem rundum schönen Erlebnis wird, ist es wichtig, besonders auf die Sicherheit der kleinen Teilnehmer zu achten.

Stabilen, grossen Tisch wählen: Damit das Caquelon sicher steht, einen grossen, stabilen Tisch wählen. Lebensmittel und Servietten nicht zu nah an der Flamme platzieren.

Brennpaste statt Spiritus: Gallertartige Brennpaste kippt weniger schnell um und gilt daher als sicherer als Flüssigsprit.

Genügend Fondue-Geräte besorgen: Wollen mehr als sechs Personen mitessen, sollte ein zweites Fondue-Gerät besorgt werden. Ansonsten wird das Gerangel um den Topf herum zu gross.

Achtung vor heissen Fettspritzern: Schutz durch ein Caquelon, dessen Öffnung sich nach oben hin verengt. Topf nicht bis unter den Rand füllen. Im Falle eines Topfbrandes Flammen mit einem Deckel oder einer Löschdecke ersticken.

Stolperfallen vermeiden: Bei einem elektischen Fondue-Gerät Acht darauf geben, dass das Kabel nicht zur Stolperfalle wird. Verlängerungsrolle dort ziehen, wo niemand langlaufen muss.

Fondue-Gerät nicht unbeaufsichtigt lassen: Kinder sollten nicht alleine beim Fondue-Caquelon verweilen.

Flamme mit Teller löschen: Nach dem Essen Paste mit kleinem Teller abdecken.

Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter